RegioTrends

GRATIS - Ihre Internet-Tageszeitung! Wir veröffentlichen Ihre Pressemitteilungen! Wir werben für Sie! Ein Klick und mehr erfahren!

Kreis Emmendingen - Emmendingen

20. Mar 2017 - 22:32 Uhr

16. Emmendinger Kleinkunstpreis am 08. und 09. April 2017 – Gelungene Mischung stellt sich dem Publikum und den Juroren

16. Emmendinger Kleinkunstpreis und 42. Emmendinger Künstlermarkt
Von links: Sarah Cannavo (Schlosskellerverein), Jana Bührer (Moderatorin), Beate Desenzani (Stadt Emmendingen), Jürgen Wiedemann (Goldschmied), Ute Haarer-Jenne (Jurorin), Peter Möller (Juror), Günther Hoffmann (Spielspirale), Heike Fendrich (Schlosskellerverein)
weitere Bilder hier
Vergrößern?
Auf Foto klicken.
Wieder einmal ist es Günther Hoffmann von der Spielspirale gelungen, mit den diesjährigen Teilnehmern des Emmendinger Kleinkunstpreises eine interessante und gelungene Mischung für das Publikum zusammenzustellen. Am Montag Nachmittag wurde das Programm durch das Organisationsteam vorgestellt. Im Organisationsteam sind Vertreter des Schlosskellervereins, der Stadt Emmendingen und die Spielspirale vertreten. Jürgen Wiedemann, Goldschmied aus Freiburg, stellte die diesjährige „Emmendinger Nadel“ vor, die aus 925er Silber gestaltet ist. Das Auge besteht aus 18karätigem Gold mit einem kleinen Brillanten.

Acht Acts werden sich am Samstag und Sonntag dem Urteil der Juroren stellen. Diabolochoreographien, Balljonglage, Artistik-Variete, Gesang, Schauspielerei, Comedy, Illusionen und Zauberkunst werden die Zuschauer in eine erlebnisreiche Welt entführen. „In diesem Jahr gab es eine Schwemme von Anmeldungen, wir mussten vielen absagen“, erklärt Günther Hoffmann. Wichtig sei ihm, eine möglichst breite Palette an Vorführungen bieten zu können. Es sei traumhaft, was sich aus einer Low-Budget Veranstaltung entwickelt habe. Mittlerweile geben sich auch die Künstler untereinander schon die Empfehlung für das nächste Jahr. „Emmendingen und der Schlosskeller sind eine wunderbare Location für eine solche Veranstaltung“, da sind sich alle einig. Die Stimmung in Emmendingen passe einfach, die Besucher loben das Ambiente. Die Menge der Anfragen spräche für sich, den Künstlern sei es wichtig, sich hier zu zeigen.

Die Zuschauer sind ebenfalls überzeugt von der Veranstaltung. Ein voller Schlosskeller sowohl an den Nachmittagen bei den -kostenfreien- Kurzvorstellungen als auch bei der kostenpflichtigen Abendgala.

An den Kurzvorstellungen präsentieren die Künstler sich „nur“ dem Publikum. Das wiederum stimmt ebenfalls ab und es gibt einen Publikumspreis. Dieser wird im Rahmen der Abendgala am Samstag verliehen. An der Abendveranstaltung, die von Jana Bührer (Rektorin der Grundschule Mundingen) moderiert werden wird, präsentiert man sich dann vor Zuschauern und Juroren. Zwei davon waren beim Pressegespräch dabei und sind ebenfalls voll des Lobes für die Veranstaltung. „Die Besucher werden mitgenommen“, sagt Ute Haarer-Jenne. Sie wird nicht nur als Jurorin dabei sein, sondern als Stellvertreterin des Oberbürgermeisters am Sonntag um 17.30 Uhr auch die Verleihung des Kleinkunstpreises „Emmendinger Nadel“ vornehmen. Auch Peter Möller freut sich auf eine hervorragende Veranstaltung. Die Juroren sind beschäftigt an dem Wochenende. Sie schauen sich die Künstler nicht nur im Rahmen der Abendgala an, sondern auch die Kurzauftritte. Aus allem bilden sie sich dann ihr Urteil.

Alle teilnehmenden Künstler erhalten eine Urkunde. Der Gewinner bekommt ein Preisgeld von 700 Euro, die Plätze zwei bis vier sind ebenfalls dotiert. „Das ist ein attraktiver Preis, zusammen mit der Anstecknadel für den Gewinner und der Aufmerksamkeit von Seiten der Medien“, führte Beate Desenzani (Stadt Emmendingen) aus. Damit kein Künstler „zubuttern“ muss, werden die Kosten für Übernachtung und Verpflegung übernommen.

Parallel zum Emmendinger Kleinkunstpreis findet der 42. Emmendinger Künstlermarkt statt. Über 160 Aussteller werden sich mit ihren Erzeugnissen präsentieren. „40 Aussteller kommen von außerhalb Baden-Württembergs“, sagt Günther Hoffmann. Auch beim Künstlermarkt überzeugt die Mischung aus den verschiedensten Bereichen wie z.B. Holz, Keramik, Seide, Metall, Schmuck, Landwirtschaftliche Direkterzeugnisse und vieles mehr. Auch für das leibliche Wohl wird in vielfältiger Form gesorgt sein und für jeden etwas zu bieten haben. „Wir haben hier einen der größten Künstlermärkte in Südbaden“, sagt Hoffmann stolz. Er sei auch größer als der Altstadtmarkt in Freiburg. Der Emmendinger Künstlermarkt sei populär und biete Vielfalt und Kreativität. Auch die Kinder kommen nicht zu kurz, der Spielplatz auf der Wiese am Schlossplatz lockt bei hoffentlich gutem Wetter und auch andere Angebote werden vorhanden sein.

Wichtig ist es Hoffmann, dass wirklich nur Handgearbeitetes angeboten wird. Kontrolliert werde es und er habe schon Standverweise aussprechen müssen. Industrielle oder Dritte Welt-Ware hat auf dem Künstlermarkt nun mal nichts zu suchen.

„Der Emmendinger Künstlermarkt bietet gemeinsam mit dem Kleinkunstpreis einen hohen Erlebnis- und Wohlfühlfaktor“, verspricht Hoffmann. Sowohl für die Künstler als auch für die Aussteller sei die Teilnahme in Emmendingen durchaus ein Werbeträger.

Die Teilnehmer am Emmendinger Kleinkunstpreis:
Joschua Spang, Herbolzheim
Compagnie Pas de Deux, CH-Losone,
Jakob Heymann, Bremen
Wilde Mathilde, Kenzingen
Ronja + Nico, CH-Dornach
Trio Magico, Freiburg
Kevin Knoche, Stuttgart
Tom Lauri, CH-Zofingen

Samstag und Sonntag, 14.20 bis 17 Uhr: Kostenlose Kurzauftritte der Künstler im Schlosskeller

Samstag, 20 Uhr: Abendgala mit Verleihung des Publikumspreises, Eintritt 12/14 Euro

Sonntag, 17.30 Uhr: Verleihung des Emmendinger Kleinkunstpreises „Emmendinger Nadel“

Der Kinderzirkus Knallbunt aus Gutach im Breisgau verkürzt mit Einlagen die Wartezeit bis zur Preisverleihung.

Weitere Informationen:

www.spielspirale.de

Bilder


QR-Code Das könnte Sie aus Emmendingen auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Städte & Gemeinden" anzeigen.

Info von RT-Lokalteam Emmendingen (3)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Mister Wong Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg




















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald