GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Politisches » Textmeldung

Kreis Lörrach - Lörrach

4. Dec 2020 - 18:23 Uhr

Neue Allgemeinverfügung mit weiteren Corona-Maßnahmen im Landkreis Lörrach ab 7. Dezember - Weitere Kontaktbeschränkungen, Schließung von Sportstätten, Veranstaltungen untersagt, weitere Maßnahmen für Besucher von Pflegeheimen und Krankenhäusern

Wegen der weiter anhaltend hohen Infektionszahlen im Landkreis Lörrach hat das Landratsamt heute eine weitere Allgemeinverfügung erlassen, die am kommenden Montag, 7. Dezember, in Kraft treten wird.

Demnach gilt im privaten Bereich eine Kontaktbeschränkung für maximal zwei Haushalte und insgesamt bis zu fünf Personen. Kinder bis einschließlich 14 Jahren zählen bei der Berechnung der Personenzahl nicht mit. Neu ist, dass es keine Ausnahmen mehr für direkte Verwandte gibt, die nicht im selben Haushalt leben.

Zudem sind nun Veranstaltungen grundsätzlich untersagt. Ausnahmen bilden unter anderem religiöse Veranstaltungen, die Teilnahme an Gerichtsterminen, Sitzungen kommunaler Gremien, Wahlen sowie Demonstrationen, sofern geforderte Hygienemaßnahmen eingehalten werden.

Weiterhin sind alle Sportstätten und Schwimmbäder geschlossen. Das beinhaltet nun auch, in Ergänzung zur bisherigen Einschränkung, den Schulsport, den Studienbetrieb sowie Freizeit- und Individualsport.

Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen dürfen nur nach vorherigem aktuellem negativem Antigentest oder mit FFP2-Atemschutzmaske oder vergleichbarem Standard (N95, KN95) betreten werden.

Die Maßnahmen gelten zunächst bis zum 21. Dezember 2020. Sollte die 7-Tages-Inzidenz bis dahin an fünf Tagen in Folge den Wert von 200 unterschreiten, werden die Maßnahmen vorzeitig aufgehoben.

Am gestrigen Donnerstag war die 7-Tages-Inzidenz erstmals seit drei Wochen unter die kritische Marke von 200 gefallen. Heute liegt sie mit 201,7 wieder knapp darüber. Formal gilt der Hotspot-Erlass damit für den Landkreis Lörrach derzeit nicht. Dennoch hat sich der Landkreis entschieden die genannten Maßnahmen zu ergreifen. Sollte in den kommenden Tagen die 7-Tages-Inzidenz weiter ansteigen, müssen gemäß dem heute veröffentlichten Hotspot-Erlass des Landes weitere Maßnahmen geprüft und zeitnah umgesetzt werden. Dazu zählen Ausgangsbeschränkungen und die Schließung von Friseurbetrieben, Barbershops und Sonnenstudios.

Neben der neuen Allgemeinverfügung gilt auch weiterhin unverändert die Allgemeinverfügung vom 30. November über die erweiterte Maskenpflicht. Beide Allgemeinverfügungen sind abrufbar unter www.loerrach-landkreis.de/bekanntmachungen.

>>> Allgemeinverfügung für den Landkreis Lörrach ab 7. Dezember

(Info: Landratsamt Lörrach)


Weitere Beiträge von Medienmitteilung (01)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Lörrach.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Politisches".
> Suche
> Meldung schreiben



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg



















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald