GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Politisches » Textmeldung

Ortenaukreis - Ortenaukreis

11. Mar 2021 - 13:37 Uhr

Impfung von über 80-jährigen Bürgern im Ortenaukreis - Kurzfristig freigewordene Impftermine werden Kommunen zu Weitervermittlung angeboten


Der Ortenaukreis bietet kurzfristig freigewordene Impftermine den Kommunen zur Weitervermittlung an. Impfwillige Personen können sich bei der Seniorenbeauftragten Sabrina Lusch melden.

Der Ortenaukreis kann den über 80-jährigen Bewohnern kurzfristig freigewordene Impftermine in den Ortenauer Kreisimpfzentren anbieten. Bereits gebuchte Impftermine in den Impfzentren in Offenburg und Lahr können immer wieder nicht wahrgenommen werden, berichtet das Landratsamt. Dies geschieht ohne Absage, sodass bereits eingeplante Impfdosen für diese Termine am Ende des jeweiligen Tages übrigbleiben. Diese werden zwar nicht in die Dosierspritzen aufgezogen, sondern gehen zurück in die Aufbewahrung vor Ort. Zugleich warten jedoch immer noch zahlreiche über 80-jährige Bürgerinnen und Bürger des Ortenaukreises auf einen Impftermin.

Deswegen hat der Ortenaukreis eine Strategie ausgearbeitet, wie gemeinsam mit den Städten und Gemeinden den über 80-Jährigen ein kurzfristiges Impfangebot unterbreitet werden kann.

Das Landratsamt bittet die Städte und Gemeinden im Kreis impfbereite Einwohner über 80 Jahre in Listen zu erfassen und diese telefonisch über mögliche Impftermine zu informieren. Impfbereite Einwohner können sich nur bis zum 18. März bei den Städten und Gemeinden melden. Im Anschluss werden die überschüssigen Impftermine unter den gemeldeten über 80-Jährigen verteilt.

Voraussetzungen für die Aufnahme auf die Liste sind:
- über 80 Jahre alt
- bisher keinen Impftermin erhalten
- zeitlich flexibel, bei Anruf findet der erste Impftermin am kommenden Tag statt
- die Zweitimpfung findet genau drei Wochen nach dem Ersttermin statt und wird ebenfalls zugewiesen (keine Wahlmöglichkeit)
- örtlich flexibel: Möglichkeit, in eines der Impfzentren nach Offenburg oder Lahr zu kommen
- es gibt keine Wahlmöglichkeit des Impfstoffes, verimpft wird der Impfstoff von Pfizer Biontech

Zum Aufbau dieser Liste werden alle impfwilligen Einwohner gebeten, sich telefonisch bei Sabrina Lusch, Seniorenbeauftragte der Stadt Oberkirch, unter Telefon 07802 82-169 zu melden. Sabrina Lusch ist von 8:30 bis 12:00 Uhr zu erreichen. Sie koordiniert bereits die Vermittlung von Impfterminen für die älteren Mitbürger von Oberkirch, welche nicht die technischen Möglichkeiten haben einen Impftermin selbst zu buchen oder auch kein Angehöriger für diese Aufgabe zur Verfügung steht. Dank des Engagements der Senioren-Internethelfer des Seniorennetzwerkes „Von Mensch zu Mensch“ haben schon über 150 ältere Mitbürger so einen Impftermin erhalten.


Weitere Beiträge von Presseinfo Stadt Oberkirch
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Ortenaukreis .
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Politisches".
> Suche
> Meldung schreiben



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg



















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald