GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Politisches » Textmeldung

Kreis Emmendingen - Rheinhausen

16. Feb 2024 - 16:48 Uhr

CDU-Bundestagsabgeordneter Bury besuchte neues Wasserkraftwerk der EnBW Kommunale Beteiligungen GmbH (EKB) in Rheinhausen - Knapp drei Millionen Euro wurden in Projekt investiert

CDU-Bundestagsabgeordneter Bury besuchte neues Wasserkraftwerk der EnBW Kommunale Beteiligungen GmbH (EKB) in Rheinhausen.
Von links: Sebastian Scheer (EnBW), Daniel Kalt (EnBW), Michael Gutjahr (EnBW), Andreas Renner (EnBW), Yannick Bury, Tina Argento (EnBW), Reinhard Jäger (EnBW) und Alois Deck (CDU Ortsvorsitzender Rheinhausen).

Foto: Büro Yannick Bury
CDU-Bundestagsabgeordneter Bury besuchte neues Wasserkraftwerk der EnBW Kommunale Beteiligungen GmbH (EKB) in Rheinhausen.
Von links: Sebastian Scheer (EnBW), Daniel Kalt (EnBW), Michael Gutjahr (EnBW), Andreas Renner (EnBW), Yannick Bury, Tina Argento (EnBW), Reinhard Jäger (EnBW) und Alois Deck (CDU Ortsvorsitzender Rheinhausen).

Foto: Büro Yannick Bury

Der Bundestagsabgeordnete Yannick Bury besuchte die Baustelle des Wasserkraftwerkes der EKB in Rheinhausen. In Empfang genommen wurde er unter anderem von Michael Gutjahr (Leiter Regionalzentren Baden/Franken, Kommunale Beziehungen der Netze BW), Tina Argento (Leiterin Kommunale Beziehungen Baden) und Daniel Kalt (Kommunalberater Kommunale Beziehungen Rheinhausen der Netze BW). Direkt neben dem Regionalzentrum Rheinhausen der Netze BW hat die EKB ein neues Wasserkraftwerk gebaut, mit einer Fischaufstiegshilfe zum Schutz von Fischfauna und Kleinstlebewesen. In das Projekt investiert die EKB knapp 3 Millionen Euro. Das neue, hochmoderne Kraftwerk soll zudem neue Investitionsmöglichkeiten für Kommunen schaffen. Diese können in eine eigens geschaffene Beteiligungsgesellschaft investieren, welche neben Renditen auch neue Möglichkeiten für Kommunen bieten soll, ihre Umweltschutzvorgaben zu realisieren.

Nach Information von Michael Gutjahr ist das neue Kraftwerk in Rheinhausen der Auftakt für weitere kommunale und regenerative Energieerzeugungs-Standorte in der Region. Gemeinsam mit den kommunalen Gesellschaftern werden weitere Projekte geprüft. Ein rascher Ausbau des Angebots würde jedoch durch eine Vielzahl von bürokratischen Auflagen und langwierigen Genehmigungsverfahren verhindert. Hier sieht der Abgeordnete Bury Handlungsbedarf: „Neue Bedarfsanforderungen an das kommunale Stromnetz machen einen flächendeckenden Ausbau dringend nötig, um auch in Zukunft eine zuverlässige Stromversorgung in unserer Region zu gewährleisten. Dies muss von staatlicher Seite durch einen Abbau bürokratischer Hürden viel stärker unterstützt werden.“


Weitere Beiträge von Yannick Bury (CDU)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Rheinhausen .
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Politisches".
> Suche
> Meldung schreiben



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg




















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald