GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Stadtkreis Freiburg - Freiburg

30. Apr 2021 - 14:51 Uhr

Neues Förderprogramm unterstützt Freiburger aus Stadtteil Waldsee bei Klimaschutz - 80.000 Euro für Initiativen von Bürgern, Vereinen und lokalen Institutionen - Zuschüsse können ab 3. Mai abgerufen werden


Die Menschen in Freiburg sollen dabei unterstützt werden, wenn sie in ihrem Umfeld für den Klimaschutz aktiv werden. Dafür hat der Gemeinderat im März das Förderprogramm „Unser Quartier handelt für den Klimaschutz“ ins Leben gerufen. Ab Montag, 3. Mai, können Zuschüsse dafür beantragt werden.

Das Förderprogramm wird im Rahmen des Projektes „Unser Klimaquartier Waldsee“ angeboten. Der Stadtteil im Freiburger Osten soll zum Vorzeige-Viertel in Sachen Klimaschutz werden. Bei dem Projekt geht es darum, die Freiburgerinnen und Freiburger zu beteiligen und Klimaschutzmaßnahmen zu initiieren und zu fördern. Gemeinsam sollen Möglichkeiten aus den verschiedensten Lebensbereichen gefunden werden, wie Klimaschutz auf lokaler Ebene vorangebracht werden kann. Dabei kann es um die energetische Sanierung von Gebäuden gehen oder nachhaltige Mobilität und erneuerbare Energien – genauso aber um Themen wie Ernährung oder Konsum. Zentral ist die Beteiligung der Einwohnerinnen und Einwohner aber auch Vereine, Schulen, Kitas und soziale Einrichtungen oder religiöse Gemeinden sind eingeladen, mitzumachen und ihr Quartier noch klimafreundlicher zu gestalten. Mit dem Leuchtturmprojekt wird die Bürgerschaft motiviert, gemeinsam mit der Verwaltung Lösungen für Klimaschutz vor Ort zu erarbeiten.

Ziel des neuen Förderprogramms ist es, Klimaschutzaktionen und Maßnahmen zu fördern, die eigenständig von Bürgerinnen und Bürgern, Vereinen und lokalen Institutionen ins Leben gerufen werden.

Was wird gefördert?:
Gefördert werden Klimaschutz-Projekte in den Bereichen:
- „Unsere Straße“ (Mobilität)
- „Unser Haus“ (Energie – u.a. Erneuerbare Energien, Energieeffizienz, insbesondere Energiesparen, Ressourceneffizienz)
- „Unser Hab & Gut“ (Konsum)
- „Unser Essen“ (Ernährung)
- „Unser Garten“ (Natur- und Umweltschutz)
- Klimaschutz allgemein (aus dem Quartier für die Welt)

Es werden sowohl Investitionen gefördert, als auch Maßnahmen für Kommunikation und Bildung, die das Bewusstsein für nachhaltige Lebensstile fördern.

Wer kann Anträge stellen?:
Antragsberechtigt sind alle Menschen, Vereine, Non-Profit-Institutionen, die im Stadtteil Waldsee leben, arbeiten, zur Schule gehen oder anderweitig wirken. Jugendlichen ab 14 Jahren dürfen mit der schriftlichen Einwilligung der Erziehungsberechtigten einen Antrag stellen. Es werden maximal zwei Maßnahmen pro Antragstellerin oder Antragsteller bewilligt. Unternehmen sind ausgeschlossen.

Wie viel Geld wird vergeben?:
Eine Maßnahme wird mit maximal 5000 Euro gefördert. Die Dauer einer geförderten Aktion ergibt sich aus dem Zweck, sollte aber nicht länger als ein Jahr gehen. Für das Programm stehen Fördermittel in Höhe von insgesamt 80.000 Euro bereit, sie kommen aus dem Klimaschutzfonds der Stadt Freiburg. Anträge werden kontinuierlich bearbeitet und Förderungen ausgezahlt, so lange Geld zur Verfügung steht.

Was ist der Hintergrund?:
Mit dem „Freiburger Klima- und Artenschutzmanifest“ hat die Stadt Freiburg beschlossen, Engagement der Menschen für den Klimaschutz zu fördern. „Die Zuschüsse, die im Stadtteil Waldsee vergeben werden, unterstützen die Freiburgerinnen und Freiburger bei ihrem Kampf gegen den Klimawandel. Wir fördern damit bürgerschaftliches Engagement. Die Verwaltung und die Menschen der Stadt leisten gemeinsam ihren Teil“, so Umweltbürgermeisterin Christine Buchheit.

Auf der Projekt-Homepage wird ab Mai die Möglichkeit angeboten, einen Förderantrag zu stellen. Schon jetzt sind dort Ideen zum Mitmachen oder als Inspiration für einen zu finden: www.freiburg.de/klimawaldsee; Kontakt: klimaquartier@stadt.freiburg.de.


Weitere Beiträge von Presseinfo Stadt Freiburg
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Freiburg .
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Städte und Gemeinden".
> Suche
> Meldung schreiben



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg



















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald