GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Stadtkreis Freiburg - Freiburg

6. Oct 2021 - 13:46 Uhr

27. Oktober: Vielfalt als Qualitätsmerkmal in der Pflege - Info-Abend der Altenhilfe im Stadttheater Freiburg


Rund 5 bis 10 Prozent der Gesamtbevölkerung identifizieren sich als lesbisch, schwul, bisexuelle, trans*, inter* oder queer. Dennoch bleiben Menschen, die ihr Geschlecht oder ihre sexuelle Orientierung über die Zweigeschlechtlichkeit hinaus definieren, in Einrichtungen der Altenhilfe oft unsichtbar; teilweise ziehen sie sich zurück. Woran liegt das? Wie kann ihre Zielgruppe besser erreicht werden?

Dieser Fragen nimmt sich die Veranstaltung „Vielfalt als Qualitätsmerkmal in der Pflege“ an. Sie findet am Mittwoch, 27. Oktober, von 16.30 bis 19 Uhr im Werkraum des Stadttheaters statt. Veranstalter sind das Seniorenbüro mit Pflegestützpunkt im Amt für Soziales und Senioren und die städtische Gender & Diversity-Stelle in Kooperation mit der AWO-Koordinierungsstelle „Queer im Alter“.
Die Veranstaltung soll, auch mit Gästen aus Berlin, den Diskurs mit Beschäftigten in der Altenpflege vertiefen und über Handlungsmöglichkeiten informieren. Vorträge halten Lothar Andrée, Leiter des Projektes „Queer im Alter“ der Arbeiterwohlfahrt, und Nora Eckert vom Bundesverband Trans*. Eckert will am Beispiel eigener Erfahrungen als Transfrau verdeutlichen, wie wichtig geschlechtersensible Altenpflege für alle Menschen ist, gerade auch jene, die für sich ein anderes Geschlecht über die Zweigeschlechtlichkeit hinaus benennen.

Zu dieser Veranstaltung eingeladen sind alle Beschäftigten in der Altenpflege, Leitungskräfte von Einrichtungen der ambulanten und (teil)stationären Altenhilfe sowie ältere LSBTTIQ-Personen. Die Teilnahme ist kostenfrei, die Platzzahl begrenzt. Daher ist eine Anmeldung unter seniorenbüro@stadt.freiburg.de bis Freitag, 15. Oktober, nötig.
Für den Einlass ist der 3G-Nachweis erforderlich (geimpft, genesen, getestet, Test nicht älter als 24 Stunden).
Fragen zur Barrierefreiheit beantwortet die städtische Gender & Diversity-Dienststelle unter Tel. 0761/201-1900.


Weitere Beiträge von Presseinfo Stadt Freiburg
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Freiburg .
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Städte und Gemeinden".
> Suche
> Meldung schreiben

Wissenswertes


Mehr erfahren? - Roter Klick!

RegioMarktplatz: HEUTE schon gelesen?
Angebote - Tipps - Trends - Aktionen

Ihre Adressen!
Regio-Firmen: Der REGIOTRENDS-Branchenspiegel



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg
























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald