GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Ortenaukreis - Lahr

12. Oct 2021 - 13:07 Uhr

19. Oktober: Die heimischen Wildhecken - Volkshochschule Lahr und Ortsgruppe des Bunds für Umwelt- und Naturschutz laden zu Vortrag über ökologische Bedeutung von Holunder, Hagebutten und weiteren Gehölzen ein

19. Oktober: Die heimischen Wildhecken - Volkshochschule Lahr und Ortsgruppe des Bunds für Umwelt- und Naturschutz laden zu Vortrag über ökologische Bedeutung von Holunder, Hagebutten und weiteren Gehölzen ein.
Wildpflanzen- und Heckenexperte Rudi Beiser (Bild).

Foto: Stadt Lahr - Privat
19. Oktober: Die heimischen Wildhecken - Volkshochschule Lahr und Ortsgruppe des Bunds für Umwelt- und Naturschutz laden zu Vortrag über ökologische Bedeutung von Holunder, Hagebutten und weiteren Gehölzen ein.
Wildpflanzen- und Heckenexperte Rudi Beiser (Bild).

Foto: Stadt Lahr - Privat

Die Volkshochschule Lahr und die Ortsgruppe Lahr des Bunds für Umwelt- und Naturschutz Deutschland (BUND) laden am Dienstag, 19. Oktober, ab 19 Uhr, zu einem Vortrag über die heimischen Wildhecken in das Haus zum Pflug in die Lahrer Kaiserstraße 41 ein.

Heimische Wildhecken bringen Leben in die Gärten und Felder. Sie beherbergen zahlreiche Tierarten, bieten Vögeln, Insekten und kleinen Säugetieren Nahrungs- und Lebensraum. Doch die Wildhecken, die Jahrtausende lang die Landschaft prägten, sind selten geworden. Sie mussten der industrialisierten Landwirtschaft weichen und wurden in den Gärten von exotischen Ziersträuchern verdrängt.

Der Wildpflanzen- und Heckenexperte Rudi Beiser referiert über die ökologische Bedeutung der Wildhecken und beleuchtet auch deren Nutzen für den Menschen. Denn viele Wildsträucher wie Holunder, Hundsrose oder Schlehe sind als Nahrung und als Medizin einsetzbar. Außerdem erzählt der Referent auch Wissenswertes und Kurioses über die Verwendung der Wildgehölze im Brauchtum früherer Generationen.

Rudi Beiser beschäftigt sich seit mehr als 40 Jahren intensiv mit der Nutzung von Wildpflanzen und Heilpflanzen. Er verfügt über jahrzehntelange Erfahrungen als Dozent und betrieb über 20 Jahre die La Luna Kräutermanufaktur. Sein Wissen über die heilkräftige Wirkung der Wildkräuter und Wildfrüchte gibt er nicht nur in Workshops und Schulungen, sondern auch in seinen zahlreichen Büchern weiter. Er wohnt im badischen Friesenheim.

Die Teilnahme kostet vier Euro. Eine Anmeldung ist erwünscht, die Vergabe von Restplätzen vor Ort ist möglich. Es gelten die so genannten 3G – die Gäste müssen geimpft, genesen oder getestet sein. Ebenso besteht die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske, zur Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln sowie zur Aufnahme der Kontaktdaten.

Weitere Informationen und Anmeldung: Volkshochschule Lahr, Telefon 07821 / 918-0, E-Mail vhslahr@lahr.de, Internet www.vhs.lahr.de.


Weitere Beiträge von Presseinfo Stadt Lahr (1)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Lahr.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Städte und Gemeinden".
> Suche
> Meldung schreiben

Wissenswertes


Mehr erfahren? - Roter Klick!

RegioMarktplatz: HEUTE schon gelesen?
Angebote - Tipps - Trends - Aktionen

Ihre Adressen!
Regio-Firmen: Der REGIOTRENDS-Branchenspiegel



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg
























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald