GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Ortenaukreis - Oberkirch

12. Oct 2021 - 16:42 Uhr

Auch „Älterwerden“ will gelernt sein - Alle zehn Teilnehmerinnen in Oberkirch erhielten Zertifikate über Teilnahme an Fortbildungskurs „Lebensqualität im Alter“ - Erfolgreicher Abschluss des von der Pandemie geprägten Seminars


Alle zehn Teilnehmerinnen konnten vor wenigen Tagen ihre Zertifikate über die erfolgreiche Teilnahme am Fortbildungskurs „Lebensqualität im Alter“, kurz LimA, entgegennehmen. Ziel von LimA ist eine Fortbildung von Ehrenamtlichen in der Seniorenarbeit. Diese können künftig qualifizierte Angebote für den dritten Lebensabschnitt anbieten.

Pandemie-bedingt dauert der Kurs länger wie sonst üblich. Start war am 12. Februar 2020, noch kurz vor dem ersten Lockdown. Zwölf Monate später konnten aber alle den Kurs erfolgreich abschließen. Durch die Pandemie fand der Kurs an vier Tagen im Jugendcasino in der Straßburger Straße statt. An diesen wurde in 32 Unterrichtseinheiten zu je 45 Minuten das Wissen vermittelt. In Form von Videokonferenzen fanden noch vier weitere Termine mit insgesamt zwölf Unterrichtseinheiten zu je 45 Minuten statt. Nun konnten im Rahmen eines Abschlusstermins die Zertifikate an die Teilnehmerinnen übergeben werden.

Fortbildung vermittelt Kompetenzen:
Bei LimA stehen die gezielte Förderung von Gedächtnis, Bewegung, Alltagskompetenzen und Lebenssinn im Vordergrund. Die Kursabsolventen haben in den Terminen Kompetenzen für ihre weitere ehrenamtliche Tätigkeit und die Leitung von Gruppen des dritten Lebensabschnittes erworben. Lerninhalte des Oberkircher Kurses waren eine gerontologische Basisinformation; eine Einführung in die Trainingsbereiche Gedächtnis, Bewegung, Alltagskompetenzen und Lebenssinn; die Wahrnehmung und Gestaltung von Gruppenprozessen; Lernen und Kompetenztraining im dritten und vierten Lebensabschnitt sowie die didaktisch-methodische Planung und Durchführung von Kurseinheiten mit der Kursgruppe.

„Das Referat „Inklusion-Generationen“ der Erzdiözese Freiburg war erneut der perfekte Partner für diesen Kurs“, berichtet Sabrina Lusch, Seniorenbeauftragte der Stadt Oberkirch. Mit Elfi Eichhorn-Kösler stand wieder eine in Oberkirch bereits bestens bekannte Referentin zur Verfügung. Gemeinsam mit Theresa Bretten und Johannes Braun von der Erzdiözese Freiburg vermittelte sie die Kursinhalte. Für den nächsten Kurs wird sie aber nicht mehr als Referentin zur Verfügung stehen. Elfi Eichhorn-Kösler verabschiedet sich in den Ruhestand. Aber Theresa Bretten und Johannes Braun werden dann dieses Fortbildungsangebot weiterführen.

Sabrina Lusch sorgte für die reibungslose Organisation des Kurses, was in Zeiten von Corona / COVID-19 aber auch immer wieder für neue Herausforderungen sorgte.


Weitere Beiträge von Presseinfo Stadt Oberkirch
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Oberkirch .
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Städte und Gemeinden".
> Suche
> Meldung schreiben

Wissenswertes


Mehr erfahren? - Roter Klick!

RegioMarktplatz: HEUTE schon gelesen?
Angebote - Tipps - Trends - Aktionen

Ihre Adressen!
Regio-Firmen: Der REGIOTRENDS-Branchenspiegel



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg
























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald