GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Stadtkreis Freiburg - Freiburg

14. Oct 2021 - 16:53 Uhr

18. bis 24. Oktober: Veranstaltungstipps der Städtischen Museen Freiburg - 42. Kalenderwoche


Besucherinnen und Besucher benötigen aktuell einen Nachweis über eine Impfung, Genesung oder über einen negativen Corona-Test. Schülerinnen und Schüler, Kinder unter sechs Jahren sowie Kinder, die noch nicht eingeschult sind, gelten generell als getestet.

Augustinermuseum:

Kunstpause: Hans Baldung Griens Amor
Das Bildnis des Amors von Hans Baldung Grien birgt einige Rätsel. Tilmann von Stockhausen, Direktor des Augustinermuseums, deckt diese bei einer Kurzführung im Augustinermuseum am Mittwoch, 20. Oktober, um 12.30 Uhr auf. Die Teilnahme kostet den regulären Eintritt. Die Teilnahmezahl ist begrenzt.
Eine Anmeldung per Mail an museumspaedagogik@stadt.freiburg.de oder telefonisch unter 0761 201-2501 ist bis Dienstag, 19. Oktober, 15 Uhr erforderlich.

Zwischen Himmel und Hölle: Christus und Johannes
Um die enge Verbindung zwischen Christus und seinem Jünger Johannes geht es am Donnerstag, 21. Oktober, um 15.30 Uhr im Augustinermuseum. Die Kunsthistorikerin Stephanie Stroh und der Theologe Stephan Langer sprechen über die Christus-Johannes-Gruppe, ein vor allem in Frauenklöstern sehr beliebtes Andachtsbild. Die Veranstaltung findet innerhalb der Reihe "Zwischen Himmel und Hölle" statt, eine Kooperation des Augustinermuseums mit dem Roncalli-Forum Karlsruhe und dem Bildungszentrum Freiburg, beides Einrichtungen des Bildungswerks der Erzdiözese Freiburg. Die Teilnahme an der Veranstaltung kostet den regulären Eintritt. Die Teilnahmezahl ist begrenzt.
Eine Anmeldung per Mail an museumspaedagogik@stadt.freiburg.de oder telefonisch unter 0761 201-2501 ist bis Mittwoch, 20. Oktober, 15 Uhr erforderlich.

Konzert: Harfenklänge mit Sann
Harfenklänge erfüllen die Skulpturenhalle bei einem Konzert der Musikerin Sann am Freitag, 22. Oktober, um 18 Uhr. Sann mischt Stimme und keltische Harfe und webt ein Bild aus Klang, Musik und Gefühl. Die Teilnahme kostet den regulären Eintritt. Die Teilnahmezahl ist begrenzt. Eine Anmeldung per Mail an museumspaedagogik@stadt.freiburg.de oder telefonisch unter 0761 201-2501 ist bis Donnerstag, 21. Oktober, 15 Uhr erforderlich.

Orgelmusik im Augustinermuseum:
Min Woo von der Musikhochschule Freiburg spielt am Samstag, 23. Oktober, um 12 Uhr ausgewählte Stücke auf der Welte-Orgel im Augustinermuseum. Das Konzert kostet den regulären Eintritt. Die Teilnahmezahl ist begrenzt.
Eine Anmeldung telefonisch unter 0761 201-2501oder per Mail an museumspaedagogik@stadt.freiburg.de ist bis Donnerstag, 21. Oktober, 15 Uhr erforderlich.

Augustinerfreunde führen: Der Tag des Jüngsten Gerichts
Um Darstellungen des Jüngsten Gerichts geht es bei einer Führung mit Lea von Berg vom Freundeskreis Augustinermuseum am Sonntag, 24. Oktober, um 11 Uhr. Die Teilnahme kostet den regulären Eintritt. Die Teilnahmezahl ist begrenzt.
Eine Anmeldung per Mail an museumspaedagogik@stadt.freiburg.de oder telefonisch unter 0761 201-2501 ist bis Donnerstag, 21. Oktober, 15 Uhr erforderlich.

Familienworkshop: Komm ins Mittelalter!
Auf eine Zeitreise durch die mittelalterliche Kunst begeben sich Familien mit Kindern ab fünf Jahren am Sonntag, 24. Oktober, von 14 bis 16 Uhr. Dabei geht es vorbei an rollbaren Eseln, den Grafen von Freiburg und bunten Glasbildern. Im Anschluss gestalten die Kinder selbst einen ledernen Geldbeutel. Für Kinder kostet die Teilnahme 5 Euro. Erwachsene zahlen 5 Euro zuzüglich Eintritt. Die Teilnahmezahl ist begrenzt.
Eine Anmeldung per Mail an museumspaedagogik@stadt.freiburg.de oder telefonisch unter 0761 201-2501 ist bis Donnerstag, 21. Oktober, 15 Uhr erforderlich.

Museum für Neue Kunst:

Jazz-Konzert mit Engelberth, Obleser und Seibold:
Ein Jazz-Konzert ist am Donnerstag, 21. Oktober, um 16 Uhr auf der Bühne im Freiburger Colombipark geboten. Zur Praxis des Jazz gehört es seit jeher, zeitlose Stücke großer Komponistinnen und Komponisten aus früheren Generationen neu zu interpretieren und aufzuführen. Die aktuellen und ehemaligen Stipendiaten der Kunststiftung Baden-Württemberg, Jakob Obleser (Kontrabass), Niko Seibold (Saxophon) und Volker Engelberth (Klavier) widmen sich im Rahmen der Ausstellung "Ping-Pong" einem Programm des legendären und über Jahrzehnte umtriebigen Duke Ellington und seinem Alter Ego Billy Strayhorn.

Zu Gast beim "Freundschaftsspiel":
Eine Führung durch die Ausstellung "Freundschaftsspiel.
Horst und Gabriele Siedle-Kunststiftung : Museum für Neue Kunst" findet am Sonntag, 24. Oktober, um 15 Uhr im Museum für Neue Kunst statt. In der Ausstellung treffen Meisterwerke der Klassischen Moderne auf zeitgenössische Positionen. Die Teilnahme kostet 2,50 Euro zuzüglich Eintritt. Die Teilnahmezahl ist begrenzt.
Eine Anmeldung per Mail an museumspaedagogik@stadt.freiburg.de oder telefonisch unter 0761 201-2501 ist bis Donnerstag, 21. Oktober, 15 Uhr erforderlich.

Museum Natur und Mensch:

Pilzberatung:
Der Herbst ist da und damit die Jahreszeit, um bei einem Waldspaziergang Pilze zu sammeln. Doch welche Exemplare sind schmackhaft, welche giftig? Pilzsammlerinnen und -sammler können ihre Funde am Montag, 18. Oktober, von 16 bis 18 Uhr, in der museumspädagogischen Werkstatt in der Gerberau 15 einem Expertenteam vorlegen und sich informieren. Die Beratung kostet 3 Euro. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Workshop: Tierisch giftig!
Ob blau, gelb oder rot: Die Farben der Gifttiere haben alle eine Botschaft: Lass mich in Ruhe, ich bin giftig! Familien mit Kindern ab 3 Jahren gestalten im Workshop zur Sonderausstellung "Tierisch giftig!" am Samstag, 23. Oktober, ab 15 Uhr bunte Pfeilgiftfrösche aus leeren Klorollen. Die Teilnahme kostet 2,50 Euro, für Erwachsene zuzüglich Eintritt.
Eine Anmeldung per Mail an museumspaedagogik@stadt.freiburg.de oder telefonisch unter 0761 201-2501 ist bis Donnerstag, 21. Oktober, 15 Uhr erforderlich. Hinweis: Pro Kind bitte ein bis zwei leere Klorollen mitbringen.

Online-Gespräch: Mutter sein oder nicht sein
In der Online-Gesprächsreihe zur Ausstellung "In Gesellschaft. Freiburger Frauen* im Blick" im Museum Natur und Mensch treffen Freiburgerinnen auf Frauen* aus den Bereichen Politik, Wirtschaft und Soziales. Im ersten Teil der Reihe am Sonntag, 24. Oktober, um 15 Uhr geht es um unterschiedliche Lebensformen und Familienbilder, weibliche Lebensentwürfe ohne Kinder sowie die gesellschaftliche Dimension von Mutterschaft. Es sprechen Sarah Diehl, Publizistin, Aktivistin und Autorin von "Die Uhr, die nicht tickt. Kinderlos glücklich", Felicia Ewert, politische Referentin und Autorin von "Trans.Frau.Sein", und Sarghuna Nashir-Steck, Ethnologin, Dolmetscherin und Leiterin Frauenteestube International Haslach. Die digitale Veranstaltung ist kostenfrei. Der Zugangslink wird im Vorfeld im Veranstaltungskalender der Städtischen Museen unter freiburg.de/museen veröffentlicht.

Archäologisches Museum Colombischlässle:

Leben in und um Freiburg vor der Stadtgründung:
Eine Führung durch die Ausstellung "freiburg.archäologie – Leben vor der Stadt" findet am Mittwoch, 20. Oktober, um 17.30 Uhr im Archäologischen Museum Colombischlössle statt. Die "Rundreise" führt von Freiburg ins Umland und veranschaulicht die Besiedlung der Region lange vor der Stadtgründung. Erstmals gezeigte Fundstücke, moderne Grabungsmethoden und ein digitales Geländemodell bieten spannende Einblicke in die kleine Vorgeschichte des Breisgaus. Die Teilnahmezahl ist begrenzt. Die Teilnahme kostet den regulären Eintritt.
Eine Anmeldung per Mail an museumspaedagogik@stadt.freiburg.de oder telefonisch unter 0761 201-2501 ist bis Dienstag, 19. Oktober, 15 Uhr erforderlich.

Museum für Stadtgeschichte:

Freiburger Kurzgeschichte: Wentzingers vier Jahreszeiten
"Wentzingers vier Jahreszeiten" ist der Titel einer Kurzführung am Freitag, 22. Oktober, um 12.30 Uhr im Museum für Stadtgeschichte. Die überlebensgroßen Skulpturen der vier Jahreszeiten erschuf das Allroundtalent Johann Christian Wentzinger für den Schlosspark in Ebnet. Heute ziehen sie Besucherinnen und Besucher mit ihrer Ausdruckskraft im Innenhof des ehemaligen Künstlerhauses in den Bann.
Eine Anmeldung telefonisch unter 0761 201-2501oder per Mail an museumspaedagogik@stadt.freiburg.de ist bis Donnerstag, 21. Oktober, 15 Uhr erforderlich.


Weitere Beiträge von Presseinfo Stadt Freiburg
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Freiburg.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Städte und Gemeinden".
> Suche
> Meldung schreiben

Wissenswertes


Mehr erfahren? - Roter Klick!

RegioMarktplatz: HEUTE schon gelesen?
Angebote - Tipps - Trends - Aktionen

Ihre Adressen!
Regio-Firmen: Der REGIOTRENDS-Branchenspiegel



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg




















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald