GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Ortenaukreis - Lahr

18. Oct 2021 - 16:25 Uhr

Das Lahrer Bähnle wiedererleben Der Entenköpfer als Modellbahn im Film – Zusatztermin am 25. Oktober 2021, 19 Uhr im Haus zum Pflug in Lahr

Das Bähnle fährt wieder durch die Lahrer Friedrichstraße, 

Foto: Günther Rentschler/Stadt Lahr
Das Bähnle fährt wieder durch die Lahrer Friedrichstraße,

Foto: Günther Rentschler/Stadt Lahr

Einen Zusatztermin für den Filmvortrag über das frühere Lahrer Bähnle mit Günther Rentschler bietet die Volkshochschule Lahr am Montag, 25. Oktober, um 19 Uhr, im Haus zum Pflug in der Kaiserstraße 41 an.

Das „Lahrer Bähnle“ fuhr bis 1959 65 Jahre lang schnaubend und zischend durch die engen Straßen von Lahr. Berüchtigt bewegte sich die Schmalspurbahn durch die Riedgemeinden als sogenannter „Entenköpfer“, da manch unvorsichtige Ente ihr Leben auf den Schienen lassen musste. Nach dem Baubeginn des Schienenstranges fuhr das Bähnle zunächst vom Rhein kommend über Ottenheim, Allmannsweier, Lahr bis zur Endstation in Seelbach. Später wurde die Bahnlinie bis Kehl erweitert.

In einem einmaligen Filmprojekt lässt Filmemacher Günther Rentschler die Fahrt mit dem Bähnle durch die Friedrichstraße nochmals möglich werden. Der Natur- und Landschaftsfilmer Günther Rentschler lebt seit mehr als 40 Jahren in Lahr. Er ist Autodidakt und bearbeitet seine Filme am Computer selbst. Lediglich die Filmkommentare spricht ein Profisprecher.

Für die maßstabsgetreue (1:32) Modellbahn-Nachbildung der Häuserzeilen und die technische Betreuung der Bahn sind Werner Friedemann, Otto Krämer und Rolf Ilzhöfer verantwortlich. Im Anschluss an den 30-minütigen Film geben die Modellbauexperten Auskunft über Bau und technischen Unterhalt ihrer Modellbahn.

Eine Anmeldung ist erforderlich, der Eintritt beträgt vier Euro. Es gilt die 3G-Reglung. Während des Vortrags ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Weitere Informationen und Anmeldung bei der Volkshochschule Lahr (www.vhs.lahr.de, E-Mail: vhslahr@lahr.de oder Tel.: 07821 / 918-0).


Weitere Beiträge von Presseinfo Stadt Lahr (1)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Lahr.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Städte und Gemeinden".
> Suche
> Meldung schreiben

Wissenswertes


Mehr erfahren? - Roter Klick!

RegioMarktplatz: HEUTE schon gelesen?
Angebote - Tipps - Trends - Aktionen

Ihre Adressen!
Regio-Firmen: Der REGIOTRENDS-Branchenspiegel



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg




















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald