GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Kreis Lörrach - Rheinfelden

18. Oct 2021 - 16:48 Uhr

Neue Blühflächen fördern Insektenvielfalt - Stadt Rheinfelden legt auf einem Teil der kommunalen Flächen artenreiches Grünland anlegen

Blühfläche in Rheinfelden

Bild: Stadt Rheinfelden
Blühfläche in Rheinfelden

Bild: Stadt Rheinfelden

Im Rahmen des Landesförderprogramms „Blühflächen und Biodiversitätspfade“ des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz wird die Stadt Rheinfelden auf einem Teil ihrer kommunalen Flächen in naher Zukunft artenreiches Grünland anlegen. Der Start erfolgte vergangene Woche auf dem Campus-Areal, auf dem die Stadtgärtnerei mit regionalem Saatgut eine große Blühfläche mit Kräutern und Gräsern eingerichtet hat. In den kommenden Monaten soll zudem ein weiteres Areal im Herbert-King-Park mit blütenreichen Pflanzen ausgestattet werden.

„Je mehr blütenreiche Grünflächen im privaten aber auch im öffentlichen Raum so bepflanzt und bewirtschaftet werden, dass dabei die natürliche Artenvielfalt gestärkt und erhalten wird, desto eher kann es gelingen, Mensch und Tier ein Netzwerk von vielfältigen, Lebensräumen zu sichern“, erklärt Anita Lincke von der Stadtplanungs- und Umweltabteilung der Stadtverwaltung. Fördere Lebensraumvielfalt doch die Artenvielfalt und damit die natürlichen Lebensgrundlagen für die Zukunft. „Nicht immer ist eine kurzrasige Grünfläche, die das ganze Jahr über klar strukturiert und aufgeräumt aussieht, auch eine gute, reichhaltige Lebensgrundlage für vielerlei Pflanzen oder Tiere“, ergänzt Anita Lincke. Beruhe die Natur doch oft auf Prozessen aus Entwickeln und Wachstum, gefolgt von Vergehen und Zerfall, die aufeinander folgen und sogar voneinander abhängen. Braune, verdorrte Pflanzen und unscheinbare Kräuter haben genauso wichtige Aufgaben im Kreislauf des Jahres wie frischgrüne Blätter und farbenfrohe Blütenpracht.

Das Landesförderprogramm „Blühflächen und Biodiversitätspfade“ hat zum Ziel, dem in unserer Umwelt beobachteten Artenschwund entgegenzuwirken. Die Fördergelder aus dem Projekt senken die Kosten für das Anlegen artenreicher Grünflächen.


Weitere Beiträge von Presse-Info Stadt Rheinfelden
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Rheinfelden.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Städte und Gemeinden".
> Suche
> Meldung schreiben

Wissenswertes


Mehr erfahren? - Roter Klick!

RegioMarktplatz: HEUTE schon gelesen?
Angebote - Tipps - Trends - Aktionen

Ihre Adressen!
Regio-Firmen: Der REGIOTRENDS-Branchenspiegel



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg




















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald