GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Kreis Emmendingen - Denzlingen

17. Mai 2022 - 09:10 Uhr

„Denzlingen hilft der Ukraine“ - Gemeinde bittet auch um Unterstützung für die ukrainische Flüchtlingsarbeit


Spendenaufruf: Lassen Sie uns gemeinsam den vom Krieg betroffenen Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

noch immer ist Krieg in der Ukraine und die betroffenen Menschen sind mehr denn je auf Unterstützung und Spenden angewiesen. Täglich gibt es neue Berichte über Gefechte und Zerstörungen in ukrainischen Städten.

Die Gemeinde Denzlingen bittet angesichts der andauernden, schockierenden Kriegsereignisse in der Ukraine weiter um finanzielle Unterstützung. „Es ist beindruckend zu sehen und zu erleben, wie groß die Hilfsbereitschaft in der Denzlinger Bevölkerung ist“, freut sich Bürgermeister Markus Hollemann. Spenden an unsere polnischen Freunde in Konstancin-Jeziorna werden regelmäßig weitergleitet. Dort werden konkret sowohl in der ukrainischen Partnerstadt Kremenez als auch Geflüchtete vor Ort unterstützt. Hilfslieferungen in die Kriegsgebiete und für Betroffene werden von Konstancin-Jeziorna aus organisiert. Auf der Denzlinger Homepage www.denzlingen.de gibt es Berichte dazu.

Bitte unterstützen Sie diese vielfältige wertvolle Arbeit unserer polnischen Freunde finanziell weiter.
Unter dem Stichwort: „Denzlingen hilft der Ukraine“ können Geldspenden auf folgendes Konto der Gemeinde Denzlingen bei der Raiffeisenbank Denzlingen Sexau-EG überwiesen werden:

IBAN DE06 6806 2105 0000 0400 10
BIC GENODE61DEN

Zwischenzeitlich sind rund 90 Geflüchtete aus der Ukraine in Denzlingen gemeldet. „Ein herzliches Vergelt’s Gott gilt allen Eigentümerinnen und Eigentümern, die geflüchtete Menschen aus der Ukraine aufgenommen bzw. Wohnraum angeboten haben, ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen und ihnen das Ankommen in unserer Gemeinde erleichtern“, so Hollemann. „Ein herzliches Dankeschön auch allen ehrenamtlichen Initiativen, die in Zusammenarbeit mit der Anlauf-, Informations- und Vermittlungsstelle für bürgerschaftliches Engagement (A I V) sowie Rathausmitarbeitern die Koordination für die unterschiedlichen Sorgen und Nöte sowie die Erstausstattung der Kriegsgeflüchteten übernehmen. Ein ganz großes Dankeschön an alle, die mithelfen, spenden, transportieren, dolmetschen, Pakete packen oder sich um die hier ankommenden Geflüchteten kümmern!"

Die Gemeinde Denzlingen bittet ebenso um finanzielle Unterstützung für die ukrainische Flüchtlingsarbeit in Denzlingen, z.B. für Unterrichtsmaterialien, für die Renovierung von Unterkünften oder für Leistungen zur Deckung persönlicher Bedürfnisse. Unter dem Stichwort „Hilfe für ukrainische Flüchtlingsarbeit in Denzlingen“ können Geldspenden auf folgendes Konto der Gemeinde Denzlingen bei der Raiffeisenbank Denzlingen Sexau-EG überwiesen werden:

IBAN DE06 6806 2105 0000 0400 10
BIC GENODE61DEN


Weitere Beiträge von Gemeinde Denzlingen
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Denzlingen.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Städte und Gemeinden".
> Suche
> Meldung schreiben

Wissenswertes


Mehr erfahren? - Roter Klick!

RegioMarktplatz: HEUTE schon gelesen?
Angebote - Tipps - Trends - Aktionen

Ihre Adressen!
Regio-Firmen: Der REGIOTRENDS-Branchenspiegel



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg



























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald