GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Kreis Emmendingen - Emmendingen

27. Jun 2022 - 23:19 Uhr

Die IWS-Tassen erinnern an den Auftritt vor 1,52 Millionen TV-Zuschauern! - Standesbeamtin Ulrike Meier verteilte die "Immer wieder sonntags"-Souvenirs an die Rathaus-Kolleginnen in Emmendingen

Prima Erinnerung des Rathaus-Teams an den TV-Auftritt!
Von links: Diana Bockstahler, Martina Weber, Ulrike Meier, Christina Schmidt, Claudia Braun und Mona Kistner.

Bild: REGIOTRENDS "EM-extra" / Reinhard Laniot
Prima Erinnerung des Rathaus-Teams an den TV-Auftritt!
Von links: Diana Bockstahler, Martina Weber, Ulrike Meier, Christina Schmidt, Claudia Braun und Mona Kistner.

Bild: REGIOTRENDS "EM-extra" / Reinhard Laniot
Der Tag danach war immer noch geprägt vom sonntäglichen Erlebnis, das keine der Beteiligten jemals vergessen wird.
Wie REGIOTRENDS gestern berichtete, wurde die Emmendinger Standesbeamtin Ulrike Meier beim Besuch der Fernsehsendung "Immer wieder sonntags" im Europa-Park-Resort in Rust überrascht und stand plötzlich auf der Bühne mit Moderator Stefan Mross.

Als Erinnerung erhielt sie zum Schluss des Auftritts einen Korb mit IWS-Tassen, die sie nun am heutigen Morgen an ihre Kolleginnen im Rathaus verteilte.

Ahnungslos hatte sie sich gefreut, dass ihr Geburtstagswunsch von den Kolleginnen mit dem gemeinsamen Besuch der TV-Livesendung in Rust erfüllt wurde.
Was sie dann spontan auf der Bühne daraus machte als sie überraschend in die Sendung eingebunden wurde, kam beim Publikum und bei Moderator Stefan Mross bestens an. Tänzchen mit Mross, Jubelpose und "Bühnen-Ehrenrunde" - das Publikum und viele der 1,52 Mliionen an den Fernsehgeräten waren begeistert!

Damit dies aber so in dieser Art klappen konnte war hinter den Kulissen bestens vorbereitet. Standesamt-Abteilungsleiterin Diana Bockstahler wollte eigentlich nur, dass Ulrike Meier in der Sendung überraschend gegrüßt werden sollte.

Als das IWS-Produktionsteam von diesem Wunsch erfuhr, beschäftigte man sich näher mit der zu Grüßenden. Deren Engagement bei der Narrenzunft Brunnenputzer, beim närrischen Museum in Kenzingen, die lebensfrohe und hilfsbereite Art war dem Team dann doch mehr wert.

Diana Bockstahler und Sibylle Neumann wurden dann bereits am Freitag schon zu den Proben nach Rust eingeladen. Mit dem Produktionsteam wurden Details der Überraschung am Sonntag abgesprochen. "Eine prima kollegiale Atmosphäre, wir fühlten uns von den Fernsehmachern bestens aufgenommen."
Die von Diana Bockstahler vorbereitete Laudatio für Ulrike Meier wurde TV-gerecht überarbeitet, die Sitzplätze zugeteilt und der Gesprächsverlauf geplant.

Eine nichts ahnende Ulrike Meier hatte dann am Sonntag mit ihren Kolleginnen aus dem Emmendinger Rathaus vor neun Uhr schon die "tollen Plätze" bei der blauen Bühne eingenommen ("Hat ein Bekannter für uns reserviert!").
Wenige Minuten vor der Sendung wollte sie dann nochmal schnell aufs "Örtchen" und auf dem Rückweg in die Arena stand sie dann plötzlich neben Stefan Mross. Der wurde gerade nochmals gepudert vor seinem Gang in die Arena. "Ich möchte auch mal so schön gemacht werden", freute sich Ulrike Meier und Mross begrüßte sie mit Handschlag. "Hallo ich bin der Stefan!". Keine Vorstellung bei beiden, dass sie sich 90 Minuten später in der Sendung begegnen werden sollten.

Und über den großen Moment konnte man gestern alles bei REGIOTRENDS lesen.

Doch danach sollte noch nicht alles erledigt sein. Nach der Sendung erhielt die Gruppe Zugang hinter die Bühne. Dabei gab es dann Erinnerungsfotos mit den Stars wie Heino und Hannelore, Bülent Ceylan oder Patrick Lindner. Man fühlte sich einfach wohl. Und Stefan Mross gratulierte nochmals zum großartigen Auftritt von Ulrike Meier. "Klar kenne ich Emmendingen. Da gibt es den besten Wurstsalat im Palio am Marktplatz!"

Beim Hafenfest im Bereich von "Rulantica" klang dann der Tag aus.
Voll von Eindrücken auch über den aufwändigen Ablauf einer TV-Livesendung traf man sich dann am heutigen Montagmorgen wieder bei der Arbeit im Rathaus. Ulrike Meier verteilte die ihr von Stefan Mross überreichten IWS-Tassen. Klar, dass man von vielen Mitarbeitenden auf das Ereignis angesprochen wurde. Und auch aus einer Gemeinde aus Baden-Württemberg traf im Standesamt eine Mail ein: "Toller Auftritt, sympathische Truppe!" - Abschließend wurde dann das Ereignis mit dem gemeinsamen "REGIOTRENDS-Tassen-Foto" nochmals festgehalten.


Weitere Beiträge von REGIOTRENDS "EM-extra"
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.

weitere Bilder: Vergrößern? - Auf Bild klicken!


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Emmendingen.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Städte und Gemeinden".
> Suche
> Meldung schreiben

Wissenswertes


Mehr erfahren? - Roter Klick!

RegioMarktplatz: HEUTE schon gelesen?
Angebote - Tipps - Trends - Aktionen

Ihre Adressen!
Regio-Firmen: Der REGIOTRENDS-Branchenspiegel



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg



























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald