GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Kreis Emmendingen - Waldkirch

14. Sep 2022 - 12:55 Uhr

"Fair steht dir“ lautet Motto der Fairen Woche in Waldkirch (16. bis 28. September) - Schwerpunkt in diesem Jahr ist das Thema Textilien


Seit 2001 lädt die Faire Woche jeden September alle Menschen in Deutschland dazu ein, Veranstaltungen zum Fairen Handel in ihrer Region zu besuchen oder selbst zu organisieren. Die Stadt Waldkirch beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder mit einigen Veranstaltungen. Unter dem Motto "Fair steht dir – #fairhandeln für Menschenrechte weltweit“ ist dieses Mal der Schwerpunkt das Thema Textilien.

Die Ausstellung „Future Fashion statt Fast Fashion“, die ab Freitag, 16. September, zu den Öffnungszeiten in der Sparkasse (Damenstraße 8) zu sehen ist, informiert auf neun T-Shirts und einer Jeans in kurzen Botschaften über soziale und ökologische Zustände in der Modeindustrie. Darüber hinaus werden mit einer kleinen Fotoausstellung die Arbeitsschwerpunkte von Fairtrade erläutert. Am Dienstag, 20. September, wird Oberbürgermeister Roman Götzmann die Ausstellung um 18 Uhr eröffnen. Für einen Teilnahme wird um Anmeldung bei Mirjam Pfeffinger unter der Telefonnummer 07681/404-242 oder per E-Mail an mirjam.pfeffinger@stadt-waldkirch.de gebeten.

Wie das Thema faire Arbeitsbedingungen in Produktionsländern in Waldkirch vorangetrieben wird, darüber informiert während der Marktzeit am Samstag, 17. September, die Steuerungsgruppe „Fairtrade Stadt Waldkirch“.
Am Sonntag, 18. September, zeigt der „Klappe 11 e.V.“ im Haus der Jugend (Fabrikstraße 16) um 19 Uhr den Film „The True Cost - Der Preis der Mode“. Regisseur Andrew Morgan zeigt darin in seiner Dokumentation die verheerenden Auswirkungen der modernen „Fast Fashion“-Textilindustrie. Der Eintritt ist kostenlos.

Ein faires Menü mit fairen Gesprächen können Interessierte am Dienstag, 20. September, um 12 Uhr im Roten Haus (Emmendingerstraße 3) miteinander verbinden. Für den Mittagstisch ist eine Anmeldung bis um 9.30 Uhr am selben Tag unter der Telefonnummer 0151/56950759 oder per E-Mail an praktikant@wabe-waldkirch.de notwendig. Im Anschluss können im Rahmen der offenen Sitzung der Steuerungsgruppe der Fairtrade Stadt Waldkirch Fragen des Fairen Handels diskutiert werden.

Am Samstag, 24. September, vermittelt der Praxisworkshop „Nachhaltige und effiziente Veranstaltungsorganisation für Vereine“ von 9 bis 13 Uhr Konzepte und Tipps und am Dienstag, 28. September, bietet das Küchenteam des Roten Hauses noch einmal ein faires Menü an.
Weitere Informationen zur Fairen Woche gibt es auf der Homepage unter www.stadt-waldkirch.de.


Weitere Beiträge von Presseinfo Stadt Waldkirch
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Waldkirch .
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Städte und Gemeinden".
> Suche
> Meldung schreiben

Wissenswertes


Mehr erfahren? - Roter Klick!

RegioMarktplatz: HEUTE schon gelesen?
Angebote - Tipps - Trends - Aktionen

Ihre Adressen!
Regio-Firmen: Der REGIOTRENDS-Branchenspiegel



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg


























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald