GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Kreis Lörrach - Rheinfelden

19. Sep 2022 - 16:11 Uhr

Vorwürfe zu „einer unzureichenden Informationspolitik“ in Rheinfelden - Verwunderung über Kommunikations-Vorwürfe bei der Sanierung der Bahnhofstraße in Herten

Rheinfelden Rathaus

RT-Archivbild
Rheinfelden Rathaus

RT-Archivbild

Mit großer Verwunderung haben Stadtverwaltung und zuständige Baufirma die im Hertener Ortschaftsrat geäußerten Vorwürfe „einer unzureichenden Informationspolitik“ im Zusammenhang mit der Sanierung der Bahnhofstraße vernommen. Wie das zuständige Fachamt erläutert, wurden alle betroffenen Anwohner von der Hauptstraße bis zur Bahnhofstraße 10 am Montag, 5. September, mit Wurfzetteln in den jeweiligen Briefkästen über die anstehende Maßnahme informiert. Zusätzlich wurden bei den privaten Parkplätzen der Häuser Bahnhofstraße 8 und 10 entsprechende Hinweisschilder aufgestellt. Von einer wie im Ortschaftsrat dargestellten „Nacht-und-Nebel-Aktion“ könne also keinesfalls die Rede sein, so der zuständige städtische Projektleiter, Rüdiger Zorn. Darüber hinaus informiere die Baufirma seit Beginn der Maßnahme die betroffenen Anwohner regelmäßig. Um Rückfragen, Anregungen und Kritik auf kurzem Wege zu klären, wurden die notwendigen Telefonnummern der am Bau Beteiligten offen kommuniziert. Im vorliegenden Fall, sei davon leider kein Gebrauch gemacht worden, so die Baufirma.

Die von den Beschwerdeträgern kritisierte Verlagerung der Bushaltestelle sei, erinnert die Verwaltung, das Ergebnis der mit Hertener Bürgerinnen und Bürgern sowie den Ortschaftsräten durchgeführten Workshops zur Umgestaltung des Rathausplatzes. In Absprache mit der Südbadenbus GmbH, dem Amt für öffentliche Ordnung und dem Amt für Straßen und Tiefbau sowie der Ortsverwaltung Herten wurde als neuer Standort die öffentliche Verkehrsfläche vor Haus Bahnhofstrasse 6 gewählt. Der Verwalter der Immobilie wurde hierüber frühzeitig informiert.

Mit Nachdruck bitten Verwaltung und Baufirma die von der Maßnahme betroffenen Anwohner, sich bei Fragen oder Kritik unmittelbar mit den Verantwortlichen in Verbindung zu setzen. Die entsprechenden Telefonnummern seien auf allen Handzetteln vermerkt sowie auf der städtischen Homepage unter www.rheinfelden.de/kanal_herten veröffentlicht.


Weitere Beiträge von Presse-Info Stadt Rheinfelden
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Rheinfelden.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Städte und Gemeinden".
> Suche
> Meldung schreiben

Wissenswertes


Mehr erfahren? - Roter Klick!

RegioMarktplatz: HEUTE schon gelesen?
Angebote - Tipps - Trends - Aktionen

Ihre Adressen!
Regio-Firmen: Der REGIOTRENDS-Branchenspiegel



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg


























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald