GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Kreis Lörrach - Lörrach

25. Nov 2022 - 14:59 Uhr

Werkrealschule an Hellbergschule Lörrach: Umzug an Standort Neumattschule als mögliche Variante zu Erweiterung in Brombach - Voraussichtlich schnellste Möglichkeit um Raumnot und Sanierungsbedarf zu begegnen


Der Umzug der Werkrealschule an der Hellbergschule an den Standort Neumattschule ist die voraussichtlich schnellste Möglichkeit, der Raumnot und dem Sanierungsbedarf in der Brombacher Schule zu begegnen. Dies ist das Fazit der Verantwortlichen der Stadt Lörrach nach Prüfung verschiedener Szenarien. Die politischen Gremien und die Schulgemeinschaften wurden bereits informiert.

Seit einigen Jahren leidet die Hellbergschule in Brombach an akuter Raumnot. Schülerinnen und Schüler sind schon mehrere Jahre zusätzlich zu den vorhandenen Räumen in den zwei Gebäuden von Grund- und Hauptschule in Containern untergebracht. Das Gebäude der Werkrealschule ist stark sanierungsbedürftig. Seit längerer Zeit ist beabsichtigt, dieses Gebäude umfassend zu sanieren und den Schulstandort zu erweitern. Die Werkrealschule ist von 1,5 auf 2 Züge angewachsen. Die Grundschule wird sich mit Bezug des Neubaugebiets Bühl III schrittweise von 2 auf 3 Züge entwickeln. Beide Schularten streben zudem ein ganztägiges Angebot an, was weitere Räume sowie eine Mensa erfordert.

Die Beschlusslage zu den Schulbauprojekten Anfang 2021 beinhaltet diese Planskizze für die Zukunft am Standort Hellbergschule. Die aktuelle und für die kommenden Jahre prognostizierte Haushaltssituation zwingt die Stadt jedoch umzudenken. Darum hat die Stadtverwaltung neue Szenarien entwickelt, geprüft und ist zum Ergebnis gekommen, dass ein Umzug der Werkrealschule an den Standort Neumattschule die am ehesten umsetzbare Möglichkeit ist. Die Grundschule wird in Brombach bleiben.

Die Stadt Lörrach steht bekanntlich vor großen Herausforderungen: Große Sanierungs- und Bauprojekte, aktuell Fridolinschule, Albert-Schweitzer-Schule sowie unaufschiebbare sicherheitsrelevante Maßnahmen an Schulen und anderen städtischen Objekten, wie beispielsweise am Rathaus oder der Grundschule Tumringen, werden die Finanzen der Stadt in hohem Maße belasten. Die steigenden Bau- und Energiekosten kommen hierbei noch erschwerend hinzu. Unter diesen Voraussetzungen ist eine zeitnahe finanzielle Realisierung der Erweiterung am Standort Brombach im erforderlichen Umfang nicht möglich. „Unter diesen Vorzeichen können wir den betroffenen Schulen, den Eltern und ihren Kindern keinen verlässlichen Zeitplan nennen. Wir möchten aber für alle Beteiligten Klarheit schaffen und den beiden Schulen, Grund- und Werkrealschule, zukünftig eine gute Lernumgebung ermöglichen“, erklärt Oberbürgermeister Jörg Lutz.

Die Stadtverwaltung hat in den vergangenen Tagen mit den politischen Gremien, dem Ortschaftsrat Brombach, dem Gemeinderat sowie den beiden Schulen und beteiligten Elternbeiräten gesprochen und ihnen die Pläne für die Zukunft und deren Vorzüge erläutert.

Eine Verlagerung der Sekundarstufe an den Neumattstandort hätte den Vorteil, dass dort bereits eine sehr gute Infrastruktur vorhanden ist, da die Neumattschule vor 15 Jahren als Haupt- und Werkrealschule ausgebaut wurde, inklusive Sporthalle, Ganztagsräumen und Mensa. Erst vor zweieinhalb Jahren ist der letzte Zug der ehemaligen Sekundarstufe ausgelaufen. Ursprünglich war nach einem Beschluss aus der Schulentwicklungsplanung (SEPP) von 2016 das Ziel, ein drittes Gymnasium am Neumattstandort zu errichten. Dieser Beschluss wurde 2020 vom Gemeinderat jedoch wieder rückgängig gemacht, da sich Genehmigung, Machbarkeit, Nutzen und vor allem Finanzierung eines dritten Gymnasiums für Lörrach nicht mehr als realistisch erwiesen haben. Die bestehenden Gebäude für Verwaltung und Klassenräume beherbergen aktuell die ausgelagerte Fridolinschule und müssten nach deren Auszug an die Bedarfe der Werkrealschule angepasst werden. Dies betrifft insbesondere die Fachraum-Situation. Auch die Klassenräume sind entsprechend zu sanieren und auszustatten.

An der Neumattschule sind ausreichend Räume für die voraussichtlichen zwei Züge der Werkrealschule vorhanden. Neben dem Sanierungsbedarf ist dies ein zweites zu lösendes Problem an der Hellbergschule. Zuletzt stiegen die Schülerzahlen, nicht zuletzt aufgrund der engagierten Arbeit des Kollegiums vor Ort. Da die Hellbergschule die letzte Werkrealschule im zuständigen Schulamtsbezirk ist, kommen viele Schülerinnen und Schüler aus anderen Kommunen, insbesondere aus dem Wiesental. Rund 40 Prozent der Kinder und Jugendlichen an der Hellbergschule sind aus Brombach, Haagen und Hauingen. Durch das zukünftige Neubaugebiet Bühl III werden in einigen Jahren weitere Schülerinnen und Schüler die Hellbergschule besuchen - was die Raumnot und den Erweiterungsdruck weiter erhöhen würde.

Über die vorgeschlagene Variante der Stadtverwaltung wird der Gemeinderat final entscheiden. Daher gibt es aktuell auch noch keine konkrete Zeitplanung für einen Umzug der Werkrealschule. Neben der Tatsache, dass bis Sommer 2024 die Fridolinschule die Neumattschule als Zwischenquartier nutzt, ist die weiter Zukunftsplanung abhängig von anderen Großprojekten, die gesamtstädtisch betrachtet und koordiniert werden müssen.


Weitere Beiträge von Presse-Info Stadt Lörrach
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Lörrach.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Städte und Gemeinden".
> Suche
> Meldung schreiben

Wissenswertes


Mehr erfahren? - Roter Klick!

RegioMarktplatz: HEUTE schon gelesen?
Angebote - Tipps - Trends - Aktionen

Ihre Adressen!
Regio-Firmen: Der REGIOTRENDS-Branchenspiegel



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg


























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald