GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Kreis Lörrach - Weil am Rhein

30. Nov 2022 - 11:30 Uhr

Schnaps & Co. für 16-Jährigen - Alkoholtestkauf in Weil am Rhein: Besseres Ergebnis als noch im Mai - Jugendschutz bleibt wichtiges Thema


Erfreulich: War der erste Alkoholtestkauf nach der Corona-Pause im Frühjahr noch ein echter flop, so konnte sich das Ergebnis der Wiederholung im Herbst durchaus sehen lassen. Diesmal hatte es der 16-jährige Jugendliche bedeutend schwerer, um an Hochprozentiges zu gelangen. Und dennoch: Er wurde auch diesmal fündig.

Der geschulte Testkäufer, ein Auszubildender des Landratsamtes, wurde bei den Testkäufen durch zwei Mitarbeiterinnen der Villa Schöpflin (Zentrum für Suchtprävention), einer Beamtin des Polizeireviers Weil am Rhein sowie Olga Anselm, Sachbearbeiterin für die kommunale Kriminalprävention bei der Stadt, begleitet.

Die Testperson versuchte im Stadtgebiet von Weil am Rhein bei insgesamt acht Gewerbetreibenden an hochprozentigen Alkohol zu gelangen. Bei keinem Testkauf war eine volljährige Begleitperson mit von der Partie, und dennoch schaffte es der 16-Jährige, in 25 Prozent der Fälle problemlos Schnaps zu besorgen. In einem Fall führte der Betrieb keinen hochprozentigen Alkohol.

„Das Ergebnis zeigt eine Abnahme der Verstöße um 61 Prozent gegenüber den Testkäufen im Mai“, sagt Anselm vom Rechts- und Ordnungsamt der Stadt. Damals sei das Ergebnis wirklich „niederschmetternd“ gewesen. „Jetzt war es besser, aber sicherlich nicht optimal. Wir müssen und werden an diesem Thema dranbleiben.“ Für sie und die Beteiligten ist klar, dass die Notwendigkeit der Sensibilisierung des verantwortlichen Personals weiterhin vorhanden sei.

Natürlich durfte der 16-Jährige den „harten“ Alkohol nicht behalten und die Mitarbeitenden der Betriebe wurden direkt von den Begleitpersonen auf ihren Verstoß gegen die Jugendschutzbestimmungen angesprochen und über ihr Fehlverhalten belehrt. Der Kauf wurde rückabgewickelt und durch die Stadtverwaltung ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

„Wir werden weiterhin kontrollieren“, macht Anselm deutlich. Das Einhalten des Jugendschutzes ist noch immer kein Selbstläufer. Es gilt über die Risiken aufzuklären und den verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol in den Blickpunkt zu stellen“, macht Anselm deutlich, die im Rathaus für die Kriminalprävention zuständig ist.

Die Villa Schöpflin bietet im Übrigen Schulungen an, die für alle Teilnehmer kostenlos sind. Bei diesen Schulungen werden die Bestimmungen des Jugendschutzes und auch die Risiken des jugendlichen Alkoholmissbrauches vermittelt.


Weitere Beiträge von Presse-Info Stadt Weil am Rhein
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Weil am Rhein.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Städte und Gemeinden".
> Suche
> Meldung schreiben



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg


























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald