GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Stadtkreis Freiburg - Freiburg

24. Mar 2023 - 13:50 Uhr

Stadt Freiburg: Geld vom Land für bessere Fuß- und Radwege - Lehener Straße und Breisacher Straße im Förderprogramm aufgenommen


Gute Nachrichten für den Fuß- und Radverkehr: Diese Woche hat das Landesverkehrsministerium bekanntgegeben, dass zwei Freiburger Projekte in das Förderprogramm für die Anlage kommunaler Rad- und Fußverkehrsinfrastruktur aufgenommen werden.

Im September wurden die Ausbauvorhaben in der Lehner Straße und der Breisacher Straße in Stuttgart angemeldet. Nach der allgemeinen Zusage gilt es jetzt die Planungen auszuarbeiten und konkrete Förderanträge zu stellen. Erst dann lässt sich auch genauer beziffern, wie hoch die Förderung ausfallen kann. Stand heute belaufen sich die Kosten, die gefördert werden können, für beide Projekte auf zusammen rund 1,4 Millionen Euro.

„Der Ausbau der Infrastruktur für den Fuß- und Radverkehr in Freiburg geht weiter voran. Für die Mobilitätswende haben wir für den kommenden Doppelhaushalt wieder viel Geld für eine Vielzahl von Projekten vorgesehen. Die Unterstützung des Landes hilft uns, dieses wichtige Thema noch besser umzusetzen“, so Mobilitätsbürgermeister Martin Haag.

In der Lehener Straße ist im Radkonzept als Teil der Radvorrangroute FR4 vorgesehen. Auch für den Fußverkehr ist sie eine wichtige Achse, unter anderem wegen dem Behördenstandort in der Fehrenbachallee, dem Baugebiet Kleineschholz und der Verbindung zu Hauptbahnhof und Innenstadt. Die Bedingungen für den Fuß- und Radverkehr sind hier aber ausbaufähig. Genau das soll im kommenden Jahr angegangen werden. Es soll mehr Platz für den Fuß- und Radverkehr geben, die Barrierefreiheit verbessert werden. Rund ein Drittel der Parkplätze dort wird wegfallen, die Fahrbahn wird schmaler. Das erhöht die Attraktivität und Sicherheit für den Fuß- und Radverkehr.

In der Breisacher Straße (Eschholzstraße bis Straße zur Unterführung) soll eine Lücke für den Radverkehr geschlossen werden. Auch die Situation für zu Fußgehende wird verbessert. Unter anderem soll an der Kreuzstraße eine Ampel installiert werden, dazu Maßnahmen zur Barrierefreiheit und einen Lückenschluss der Radverkehrsanlagen. Auch hier werden Sicherheit und Attraktivität für den Fuß- und Radverkehr gestärkt.


Weitere Beiträge von Presseinfo Stadt Freiburg
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Freiburg.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Städte und Gemeinden".
> Suche
> Meldung schreiben



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald