GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Ortenaukreis - Lahr

30. Nov 2023 - 15:39 Uhr

Kälteschutz für wohnungslose Menschen in Lahr - Landratsamt, Stadt und Diakonisches Werk stellen Kälteschutz sicher - Kälte- und Erfrierungsschutz öffnet am 1. Dezember

Kälteschutz für wohnungslose Menschen in Lahr.
Von links: Noëlle Wagner (Diakonisches Werk), Oberbürgermeister Markus Ibert, Ingrid Oswald (Ortenaukreis) und Lucia Vogt (Stadt Lahr).

Foto: Stadt Lahr
Kälteschutz für wohnungslose Menschen in Lahr.
Von links: Noëlle Wagner (Diakonisches Werk), Oberbürgermeister Markus Ibert, Ingrid Oswald (Ortenaukreis) und Lucia Vogt (Stadt Lahr).

Foto: Stadt Lahr

Niemand muss in Lahr bei Kälte auf der Straße schlafen. Am Freitag, 1. Dezember 2023, öffnet erstmals in der Gutleutstraße 25 ein Kälte- und Erfrierungsschutz. Der Kälteschutz ist täglich von 16 Uhr bis 8 Uhr geöffnet. Geschlossen wird der Kälteschutz je nach Witterung im kommenden Frühjahr.

Mit Beginn der kalten Jahreszeit steigen die Gefahren für Leib und Leben von freiwillig obdachlosen Menschen. Diese Gefahren dürfen nicht unterschätzt werden. Zwar gibt es grundsätzlich die Möglichkeit der Unterbringung in den städtischen Notunterkünften, jedoch wird dieses Angebot in Einzelfällen aus den unterschiedlichsten Gründen nicht angenommen. Der Kälteschutz bietet diesem Personenkreis die Möglichkeit, geschützt und warm übernachten zu können und wird von der Stadt Lahr in enger Kooperation mit dem Landratsamt Ortenaukreis und dem Diakonischen Werk Ortenau organisiert.

„Der Erfrierungsschutz ist ein Angebot im Rahmen der Grundsicherung und Überlebenshilfe für die Menschen im Winter. Der Sozialausschuss hat sich daher dafür ausgesprochen, dass der jährliche Erfrierungsschutz in Lahr, Kehl und Offenburg mit Kreismitteln in Höhe von 50 300 EUR bezuschusst wird“ erklärt Ingrid Oswald, Leiterin des Amtes für Soziales und Versorgung des Ortenaukreises. „Über den Kälteschutz hinaus werden im Ortenaukreis weitere differenzierte Hilfsangebote für wohnungslose und von Wohnungslosigkeit bedrohte Menschen zur Verfügung gestellt,“ so die Amtsleiterin des Kreises.

In der Tagesstätte Café Löffel in Lahr erhalten wohnungslose Menschen eine humanitäre Grundversorgung. „Die Besucherinnen und Besucher können unter anderem kostengünstig ein Frühstück und ein Mittagessen bekommen, duschen und sich mit frischer Kleidung versorgen. Das niederschwellige Angebot des Erfrierungsschutzes ist eng mit diesen Hilfen verzahnt,“ informiert Oswald. Als wichtiger Partner der Wohnungslosenhilfe kümmert sich das Diakonische Werk Ortenau vor Ort um die Menschen im Erfrierungsschutz und stellt auch den Bezug zum Café Löffel her.

Im letzten Jahr wurde der Kälteschutz – damals in der Karl-Kammer-Straße - von rund zehn Personen mit etwa 400 Übernachtungen genutzt. In der Gutleutstraße stehen ebenfalls zehn Plätze zur Verfügung. Frauen können ein getrenntes, abschließbares Zimmer nutzen.

Über den Kälteschutz hinaus stehen bei der Stadt Lahr ganzjährig Notunterkünfte für Menschen ohne Obdach zur Verfügung. Lahrer Obdachlose können sich bei der städtischen Abteilung „Öffentliche Sicherheit und Ordnung“ in der Schillerstraße 16 (Tel. 07821 / 910-0376) melden und kommunal untergebracht werden.


Weitere Beiträge von Presseinfo Stadt Lahr (1)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Lahr.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Städte und Gemeinden".
> Suche
> Meldung schreiben



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg






















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald