GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Ortenaukreis - Lahr

30. Nov 2023 - 16:21 Uhr

Stadt Lahr hat seit November ein Transferbüro - Relevante Interessengruppen der Regio mittlerer Oberrhein sollen in Austausch gebracht werden

Stadt Lahr hat seit November ein Transferbüro.
Von links: Tobias Fischer bei seinem Antrittsbesuch bei startkLahr mit Nicola Frece und Daniel Halter (startkLahr), Martin Stehr und Tilman Petters (Stadt Lahr).

Foto: Stadt Lahr
Stadt Lahr hat seit November ein Transferbüro.
Von links: Tobias Fischer bei seinem Antrittsbesuch bei startkLahr mit Nicola Frece und Daniel Halter (startkLahr), Martin Stehr und Tilman Petters (Stadt Lahr).

Foto: Stadt Lahr

Im Rahmen des Verbundprojekts „move.mORe – Nachhaltige Mobilität in der Oberrheinregion“ der Hochschulen Karlsruhe (HKA) und Offenburg (HSO) soll ein Transferbüro bei der Stadt Lahr relevante Interessengruppen der Region mittlerer Oberrhein in einen Austausch bringen.

Besetzt ist das Büro mit Innovationsmanager Tobias Fischer, der als Mitarbeiter der Hochschule Offenburg im Projekt „move.mORe – Nachhaltige Mobilität in der Oberrheinregion“ tätig ist. An der Schnittstelle zwischen den Hochschulen und der Stadtverwaltung ist er dafür zuständig, die Bedürfnisse und Themen von Kommune, lokalen Unternehmen, Bürgerinnen und Bürgern im Bereich der nachhaltigen Mobilität zu erfassen und in die Hochschulen hineinzutragen. Erste Kontakte zu zentralen Partnern wie zum Beispiel startkLahr hat Tobias Fischer bereits hergestellt.

Alle, die ein Anliegen in Sachen nachhaltiger Mobilität haben, können Tobias Fischer unter E-Mail tobias.fischer@hs-offenburg.de erreichen.

Das Projekt move.mORe:
Das Projekt move.mORe ist ein Verbundprojekt der Hochschule Karlsruhe (HKA) und der Hochschule Offenburg (HSO). Es wurde in der zweiten Förderrunde der Bund-Länder-Initiative „Innovative Hochschule“ zur Förderung des forschungsbasierten Ideen-, Wissens- und Technologietransfers mit einer Laufzeit von fünf Jahren bis Ende 2027 bewilligt. Gemäß dem Transfer-Auftrag der Innovativen Hochschule hat der Hochschulverbund das Ziel, sich stärker mit dem regionalen Umfeld zu vernetzen und gemeinsam mit regionalen Partnerinnen und Partnern aus Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft die nachhaltige Mobilität von Menschen und Waren in den ländlichen Räumen der Oberrheinregion zu fördern und zu stärken. Teilprojekte sind die „Region der kurzen Wege“, das „Mobilitätsmanagement“, die „Radverkehrsnetze“, die „Multimodale Logistik“, „Nachhaltige Energiesysteme“ und das „Datenmanagement“.


Weitere Beiträge von Presseinfo Stadt Lahr (1)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Lahr.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Städte und Gemeinden".
> Suche
> Meldung schreiben



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg





















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald