GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Ortenaukreis - Offenburg

1. Dec 2023 - 17:18 Uhr

5. Dezember: Nikolaus-Aktion belohnt Radfahrende in Offenburg - Veranstaltung für mehr Verkehrssicherheit

5. Dezember: Nikolaus-Aktion belohnt Radfahrende in Offenburg.

Foto: Stadt Offenburg
5. Dezember: Nikolaus-Aktion belohnt Radfahrende in Offenburg.

Foto: Stadt Offenburg

Das Nikolaus-Team der Verkehrsplanung freut sich am Dienstag, den 5. Dezember ab 17.30 Uhr auf dem Lindenplatz wieder viele Radfahrende zu belohnen. Die beliebte Nikolausaktion macht mit Schokoherzen auf die Bedeutung der Beleuchtung gerade in der dunklen Jahreszeit aufmerksam und sorgt für ein freundliches Miteinander im Straßenverkehr.

Im Vergleich zum Sommer steigen im Winter die Unfallzahlen, obwohl weniger Menschen mit dem Fahrrad unterwegs sind. Fehlende oder schlechte Beleuchtung ist dabei eine häufige Ursache.

Um auf diese Gefahr aufmerksam zu machen, kommt am Dienstag, den 5. Dezember der Nikolaus. Auf dem Lindenplatz verteilt das Team der Verkehrsplanung von 17.30 bis 19.00 Uhr Schokoladenherzen und reflektierende Accessoires für die Radtour an gut beleuchtete Radfahrende. Vorbeiradeln lohnt sich also!

Unterstützt wird die Nikolaus-Aktion 2023 von der AGFK-BW, der Arbeitsgemeinschaft Fahrrad- und Fußgängerfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg e. V. Diese Aktion findet dieses Jahr bereits zum neunten Mal in Baden-Württemberg statt und zielt darauf ab, dass die Mitgliedskommunen der AGFK-BW die Verkehrssicherheit in den Fokus stellten. Denn: Radbeleuchtung trägt entscheidend zur Sicherheit von Radfahrenden bei. „Sie sollen nicht nur selbst besser sehen, sondern vor allem von anderen Verkehrsteilnehmern besser gesehen zu werden“, sagt Martin Maldener, Mobilitätsmanager Radverkehr der Stadt Offenburg.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter:
agfk-bw.de/links/nikolausaktion-2023

Die AGFK-BW e.V.:
Die Arbeitsgemeinschaft Fahrrad- und Fußgängerfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg e. V. (AGFK-BW) ist ein Netzwerk von mehr als 100 Landkreisen, Städten und Gemeinden. Mit seiner Vision 2030 setzt sich der Verein dafür ein, dass aktive Mobilität als Basismobilität so einfach, sicher und bequem ist, dass Fuß und Rad die erste Wahl sind. Bei den Mitgliedskommunen der AGFK-BW steht aktive Mobilität für ein faires Miteinander aller und eine konsequent verfolgte Vision Zero-Strategie.


Weitere Beiträge von Presseinfo Stadt Offenburg
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Offenburg.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Städte und Gemeinden".
> Suche
> Meldung schreiben



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg





















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald