GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Stadtkreis Freiburg - Freiburg

4. Dec 2023 - 14:34 Uhr

Museum für Neue Kunst in Freiburg erhält Werk „Personae“ als Schenkung - Helmut-Kraft-Stiftung zeichnet Künstlerin Havîn Al-Sîndy aus

Museum für Neue Kunst in Freiburg erhält Werk „Personae“ als Schenkung.
Installationsansicht der Arbeit „Personae“ (2019/20) von Havîn Al-Sîndy im Museum für Neue Kunst.

Foto: Stadt Freiburg - Patrick Seeger
Museum für Neue Kunst in Freiburg erhält Werk „Personae“ als Schenkung.
Installationsansicht der Arbeit „Personae“ (2019/20) von Havîn Al-Sîndy im Museum für Neue Kunst.

Foto: Stadt Freiburg - Patrick Seeger

Der Preis der Helmut-Kraft-Stiftung zur Förderung der bildenden Kunst geht 2023 an Havîn Al-Sîndy. Verbunden mit der Preisverleihung ist der Ankauf eines Werks. Für 50.000 Euro hat die Stiftung Al-Sîndys Arbeit „Personae“ von 2019/20 angekauft und übergibt diese nun als Schenkung dem Museum für Neue Kunst.

Die Helmut-Kraft-Stiftung fördert Künstlerinnen und Künstler, deren Werk sich durch hohe künstlerische Eigenständigkeit und Qualität hervorhebt. Preis und Ankauf unterstützen die Ausgezeichneten darin, ihre Arbeiten weiterzuentwickeln und in der Öffentlichkeit bekannter zu werden. „Für die diesjährige Preisträgerin, Havîn Al-Sîndy, haben wir uns entschieden, weil ihr Werk ‚Personae‘ ein großes Thema unserer Zeit aufgreift: die sprachlose Kommunikation. Wir möchten ein Zeichen für Verstehen und Verständnis setzen“, so Brigitte Aumayer, Stiftungsratsvorsitzende der Helmut-Kraft-Stiftung.

Die Preisträgerin Havîn Al-Sîndy steht am Beginn ihrer Karriere. Ihr Werk „Personae“ besteht aus zwei Videoarbeiten, 26 Zeichnungen und zwei Tonmasken. Wie können wir über Sprachbarrieren hinweg miteinander in Verbindung kommen? Welche Kommunikationsformen gibt es angesichts von Sprachlosigkeit? Diesen Fragen widmet sich ihre Installation. Ausgangspunkt für Al-Sîndy, im kurdischen Autonomiegebiet im Irak geboren und aufgewachsen, ist die Erfahrung der Mehrsprachigkeit und des Verbots von Sprachen. So wird Al-Sîndys Muttersprache Kurdisch seit dem 20. Jahrhundert in einigen Staaten unterdrückt, um den kurdischen Bevölkerungsteil zu zwingen, die jeweilige Nationalsprache zu übernehmen. Die Videoarbeiten zeigen, wie der Künstlerin und ihrem Performancepartner durch gegenseitiges Auftragen einer Tonmaske die Möglichkeit des Sprechens genommen wird. Im Anschluss an die Filmaufnahmen entstehen mit den Masken 26 Zeichnungen, die das Gefühl der Sprachlosigkeit thematisieren. Welche Kommunikationsformen sind trotzdem möglich? Kann man einander dennoch verstehen und Verständnis füreinander entwickeln?

Havîn Al-Sîndy studierte zunächst Kunst, Biologie und Chemie an der Universität Duisburg-Essen und schloss 2019 als Meisterschülerin das Studium an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart ab. Anschließend war sie Gasthörerin in der Klasse von Professor Gregor Schneider an der Kunstakademie Düsseldorf. Sie vertritt derzeit die Professur für Kollaborative Praxis an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig. In ihrer Arbeit beschäftigt Al-Sîndy sich aus unterschiedlichen künstlerischen und wissenschaftlichen Blickwinkeln mit Fragen der Erinnerung und ihrer Rekonstruktion, mit Verortung und Entwurzelung. In ihren Installationen vereint sie mehrere künstlerische Disziplinen – sie nutzt Peformance, Video, Virtual Reality aber auch traditionelle Materialien wie Lehm und Ton. Außerdem bezieht sie unterschiedliche Akteure in den Schaffensprozess ein.


Weitere Beiträge von Presseinfo Stadt Freiburg
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Freiburg.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Städte und Gemeinden".
> Suche
> Meldung schreiben



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg





















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald