GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Schwarzwald-Baar-Kreis - Villingen-Schwenningen

21. Feb 2024 - 15:14 Uhr

Andreas Dobmeier übernimmt übergangsweise Leitung im Kulturamt in Villingen-Schwenningen - Ruheständler kehrt zurück auf Verwaltungsparkett

Andreas Dobmeier übernimmt übergangsweise Leitung im Kulturamt in Villingen-Schwenningen.

Foto: Stadt Villingen-Schwenningen - Oxana Zapf
Andreas Dobmeier übernimmt übergangsweise Leitung im Kulturamt in Villingen-Schwenningen.

Foto: Stadt Villingen-Schwenningen - Oxana Zapf

Nach dem Weggang von Lutz Schwarz als Amtsleiter des Kulturamts von Villingen-Schwenningen steht nun fest, wer in der Übergangszeit die städtische Kulturlandschaft gestalten soll. Mit Andreas Dobmeier tritt dabei kein Unbekannter aus dem Ruhestand zurück auf das Verwaltungsparkett. "Ich freue mich, dass sich mit Herrn Dobmeier ein bekannter und geschätzter Kulturveteran bereit erklärt hat, übergangsweise die Verantwortung für diesen wichtigen Bereich zu übernehmen", freut sich Oberbürgermeister Jürgen Roth über Dobmeiers Rückkehr an dessen alte Wirkstätte. "Mit seiner Erfahrung über 17,5 Jahre hinweg, kennt er sich bestens in den Theatern und Museen der Stadt aus und wird das Programm des Kulturamts mit sicherer Hand gestalten, bis die Stelle des Amtsleiters nachbesetzt werden kann."

Andreas Dobmeier wird ab sofort die kommissarische Leitung des Kulturamtes übernehmen. Dabei obliegt ihm neben der Planung der Veranstaltung auf den städtischen Bühnen unter anderem auch die Vorbereitung von Großveranstaltungen wie die 'Lange Schwenninger Kulturnacht'. Er organisierte von Meisterkonzerten bis Jugendveranstaltungen die ganze Bandbreite kultureller Events, bevor er sich im Jahr 2022 in den Vorruhestand verabschiedete. Nun springt er als kommissarischer Amtsleiter noch einmal ein.

Eine weitere personelle Änderung steht dem Kulturamt zum 30. April ins Haus. Stephan Rößler, verantwortlich für die städtische Galerie und die Schwenninger Museen, verlässt die Stadt und übernimmt in Reutlingen die Leitung des Kunstmuseums. "Ich bedaure den Weggang außerordentlich, denn mit Herrn Rößler verlieren wir einen hervorragenden, weit im Land vernetzten und geschätzten Galerieleiter. Darüber hinaus war er maßgeblich dafür verantwortlich, dass die Zusammenlegung der Museen und der Galerie in Schwenningen eine gute Konzeption erhalten hat. Daneben hat er neue Standards für die Besucher der Galerie gesetzt, die weit über die Stadtgrenzen hinaus geschätzt wurden. Dafür bin ich ihm sehr dankbar und wünsche ihm von Herzen alles Gute in der neuen Herausforderung", äußert sich OB Roth dazu.

(Presseinfo: Stadt Villingen-Schwenningen, 21.02.2024)


Weitere Beiträge von Medienservice (01)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Villingen-Schwenningen.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Städte und Gemeinden".
> Suche
> Meldung schreiben



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg




















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald