GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Ortenaukreis - Lahr

15. Mai 2024 - 10:47 Uhr

Teich im Lahrer Kleinfeldpark wird von Schlamm befreit - Nächster Schritt zur Erhöhung der Wasserqualität

Teich im Lahrer Kleinfeldpark | Quelle: Stadt Lahr
Teich im Lahrer Kleinfeldpark | Quelle: Stadt Lahr

Das Wasser aus dem Teich im Lahrer Kleinfeldpark wird ab Donnerstag, 15. Mai 2024, erneut abgelassen. Ziel ist, den Teich vom Schlamm zu befreien und die Wasserqualität dauerhaft zu erhöhen.

In den Teich hatte sich in den vergangenen Jahren ein zu großer Fischbestand entwickelt. Zum einen wurden dort immer wieder Zierfische ausgesetzt, zum anderen fütterten Besucherinnen und Besucher des Parks die Enten und Fische mit Brot und anderen Nahrungsmitteln an. Wenn sich im Sommer das Gewässer erhitzt, nimmt der Sauerstoffgehalt im Wasser ab. Dies kann bei einem zu großen Bestand zu einem Fischsterben führen, weil die Tiere ersticken.

Bereits im November 2023 war das Wasser daher weitgehend abgelassen worden, um einen Teil des Bestands zu entnehmen. Die Maßnahme sollte ein Fischsterben verhindern und langfristig eine möglichst gute Wasserqualität gewährleisten. Vorgesehen war zunächst, eine Restwassermenge und einen Teil der Fische im Teich zu belassen. Es zeigte sich jedoch, dass der Teich eine überraschend dicke Schlammschicht aufweist, die sich wiederum negativ auf die Wasserqualität auswirkt. Die Stadtverwaltung hat daher in Abstimmung mit dem Gewässerökologen, der die gesamte Maßnahme begleitet, kurzfristig entschieden, den Teich komplett abzufischen, um den Schlamm entfernen zu können.

Dies wiederum war bisher aufgrund der anhaltend nassen Witterung nicht möglich. Zwischenzeitlich hat sich der Teich aufgrund von Niederschlägen wieder zur Hälfte gefüllt. Eine von der Stadt beauftragte Firma wird daher den Teich nun erneut leerpumpen, den Schlamm entnehmen und ihn zum Trocknen auf einer benachbarten Wiese lagern. Das ausgepumpte Wasser wird wieder vor Ort versickert, und nachdem der Schlamm getrocknet ist, soll er ebenfalls im Kleinfeldpark in den Boden eingearbeitet werden.

Für Tiere hat die Entfernung des Schlamms keine gravierenden Folgen: Der Teich ist aufgrund der Maßnahme aus dem vergangenen Jahr fischfrei, es gibt keinerlei Hinweise auf Amphibien, und die Enten können sich in andere Gewässer zurückziehen.

Der Teich wird unmittelbar nach der Entnahme des Schlamms wieder befüllt und zunächst mit Wasserpflanzen, die zur Reinigung des Wassers beitragen, bestückt. Der neue Fischbesatz ist voraussichtlich für den Herbst 2024 vorgesehen. In dem Gewässer sollen künftig auch Raubfische leben und dafür sorgen, dass sich andere – vor allem illegal eingesetzte – Fische nicht unbegrenzt vermehren können.

Während der Maßnahme muss ein Teil des Rundwegs um den Teich abgesperrt werden. Ansonsten bleibt die Parkanlage frei zugänglich.


Weitere Beiträge von Presseinfo Stadt Lahr (1)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Lahr.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Städte und Gemeinden".
> Suche
> Meldung schreiben



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg





















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald