GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Kreis Emmendingen - Emmendingen

13. Mai 2019 - 17:59 Uhr Landrat Hanno Hurth wurde für seine dritte Amtszeit verpflichtet - Der stellvertretende Regierungspräsident Klemens Ficht nahm die offizielle Verpflichtung des Landrats vor.
weitere Bilder hier
Vergrößern?
Auf Foto klicken.

"Packen wir es an!" - Landrat Hanno Hurth wurde vom stellvertretenden Regierungspräsidenten Klemens Ficht für seine dritte Amtszeit vor dem Kreistag verpflichtet

Seit 1. Juni 2003 ist Landrat Hanno Hurth im Amt. Am 11. März dieses Jahres wählte der Kreistag des Landkreises Emmendingen den Verwaltungsjuristen zum dritten Mal zum Chef des Landkreises.
Heute, anlässlich der letzten Sitzung des Kreistages vor der Neuwahl, verpflichtete der stellvertretende Regierungspräsident Klemens Ficht den 55-jährigen offiziell für dessen weitere Amtszeit.

Stellvertreter Joachim Saar übernahm zu Tagesordnungspunkt drei, Verpflichtung des Landrats, übergangsweise die Leitung der Kreistagssitzung, um Klemens Ficht zu bitten, die Verpflichtung vorzunehmen.

Der stellvertretende Regierungspräsident, der mit Hurth während der Studienzeit in einer Wohngemeinschaft in Freiburg zusammengewohnt hatte, blickte in einer kurzen Ansprache auf die Erfolge von Hurth‘s letzter Amtszeit zurück.
So nannte Ficht als Beispiel den Brand des Landratsamtes 2014, der bewies, wie gut die Mitarbeiter der Dienststelle zusammenarbeiteten. Durch das Zusammenrücken sei das Betriebsklima der Behörde noch besser geworden, so Ficht. „Das hängt auch immer ein bisschen mit der Führung zusammen“, zeigte sich der stellvertretende Regierungspräsident überzeugt.

Auch die Bewältigung der Flüchtlingskrise im Jahr 2015 nannte Ficht als besondere Leistung Hurth’s. Der Landrat habe seinerzeit flexible Lösungen gefunden. Weiter sprach Ficht, den Ausbau der Wirtschaftsoberschule und des Wirtschaftsgymnasiums Waldkirch, den Einsatz für die Autobahntrasse des 3. und 4. Gleises der Rheintalbahn und die Erweiterung des Kreiskrankenhauses Emmendingen an.

„Die Herausforderungen werden nicht weniger!“, so Ficht und wünschte dem Landrat für die Bewältigung der Aufgaben eine glückliche Hand.
Danach ließ der stellvertretende Regierungspräsident den Landrat auf dessen dritte Amtszeit schwören.

Unter Beifall des Kreistages gratulierte Stellvertreter Joachim Saar als Erster und überreichte Hurth’s Ehefrau einen Blumenstrauß.
„Mein Programm für die kommende Amtszeit habe ich bereits nach meiner Wahl in diesem Gremium erläutert und ich verzichte angesichts der langen Tagesordnung auf eine erneute Aufzählung“, bedankte sich Landrat Hurth. „Packen wir es an!“

Im Anschluss an die Verpflichtung setzte der Kreistag die umfangreiche Tagesordnung seiner letzten Sitzung fort

Bilder


QR-Code Das könnte Sie aus Emmendingen auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Aus den Landkreisen" anzeigen.

Info von EM-extra - RT-Lokalteam Emmendingen
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg






















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald