GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Ortenaukreis - Lahr

21. Sep 2022 - 11:00 Uhr

Verweilen im Zauberwäldchen - Bernd Himmelsbach gestaltet Lahrer Raumwunder im Foyer des Stadtmuseums

Blick in das Raumwunder „Umbra-Waldschatten“ | Foto: Stadt Lahr
Blick in das Raumwunder „Umbra-Waldschatten“ | Foto: Stadt Lahr

Lahrer Künstler gestalten Monat für Monat Lahrer Raumwunder-Boxen, die im Foyer des Lahrer Stadtmuseums ausgestellt sind.

„Umbra – Waldschatten oder Entwurf eines Bühnenbildes für eine romantische Opernszene in waldähnlicher Umgebung“ – so betitelt Bernd Himmelsbach seine Raumwunder-Kreation.

Die Idee und Inspiration dazu erhielt Himmelsbach während einer seiner zahlreichen Wanderungen und Mountainbike-Touren durch die heimischen Wälder. Fasziniert vom gleichmäßige Wuchsrhythmus und der monochromen Farbgebung der Tannen- und Fichtenschonungen gerade bei tiefstehender Sonne, fängt er in einem Licht- und Schattenspiel ein. Der Betrachter kann die die Waldfaune und Nymphen regelrecht spüren, die vom schattigen Zauberreich Besitz ergreifen.

Wer dem Raumwunder gegenübersteht, sieht eine Installation aus Wellpappe.

Das Raumwunder lässt sich auch sphärisch mit Musik erleben. Auf stadtmuseum.lahr.de findet sich unter dem Reiter „Ausstellungen/Sonderausstellungen“ ein Link zu einem Video, in dem Bernd Himmelsbach das Raumwunder zu den Klängen der Fantasia after J.S. Bach, BV 253 in Szene setzt.

Bernd Himmelsbach ist Autodidakt und lebt und arbeitet in Lahr. Seit 1994 stellt er regelmäßig aus. Sein bildnerisches Schaffen lässt sich in zwei Bereiche gliedern: Das Zeichnen, Scribbeln, Schreiben, Sammeln und das Malen im Atelier.
Der erste Bereich besteht auch Naturzeichnungen, Skizzen oder Bewegungsstudien, Farbklängen und Texturen, die er schriftlich in einem Skizzenblock zusammengeführt. Mit diesem Fundus geht es dann an das freie Arbeiten im Atelier.

Die freien Acrylmalereien und Mischtechniken auf Leinwand, Papier oder Pappe
entstehen ausschließlich im Atelier und durchlaufen mitunter lange Entstehungsprozesse. Aufwändige Schichtenmalerei ist gepaart mit spontaner, emotionsgeladener Zeichnung mit grobem Pinsel oder der ursprünglichen Rohrfeder.

Das Raumwunder von Bernd Himmelsbach ist noch bis Mitte Oktober zu sehen.

Elf Lahrer Künstlerinnen und Künstler und ein Lichtkünstler gestalten Lahrer Raumwunder-Boxen, die jeweils einen Monat im Foyer des Lahrer Stadtmuseums zu sehen sind.

Das Stadtmuseum ist von Mittwoch bis Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt in das Foyer ist frei.

Lahrer Raumwunder – Infos
Das Lahrer Raumwunder ist ein Kunst- und Sozialprojekt des Stadtmuseums Lahr, des Rotary Clubs Lahr und der Lahrer Werkstätten. Das Raumwunder weckt Neugier für das Spiel mit dem Raum und ist in seinen vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten für Kindergartenkinder, Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen und ebenso für Erwachsene mit künstlerischen Ambitionen ein Objekt mit großem Aufforderungscharakter.


Weitere Beiträge von Presseinfo Stadt Lahr (1)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Lahr.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Kultur - Ausstellungen, Vorträge, Konzerte, Gastspiele".
> Suche
> Meldung schreiben



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg
























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald