GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » > RegioSplitter » Textmeldung

Kreis Emmendingen - Emmendingen

8. Feb 2024 - 21:40 Uhr

Fasnet 2024: Emmendingen ist in Narrenhand – OB ist entmachtet, der Narrenbaum größer als in Teningen

Emmendingen ist in Narrenhand 

Der Narrenbaum - zu Fuß "angliefert" vom Städtischen Betriebshof

Foto: Jens Glade / REGIOTRENDS lokal: "EM-extra"
Emmendingen ist in Narrenhand

Der Narrenbaum - zu Fuß "angliefert" vom Städtischen Betriebshof

Foto: Jens Glade / REGIOTRENDS lokal: "EM-extra"
Am heutigen schmutzigen Dunschtig zogen die Narren um 19:11 Uhr vor das alte Rathaus am Marktplatz in Emmendingen, um die Macht über die Stadt zu übernehmen. Nach kurzer, aber erbitterter Gegenwehr konnten die "Hansele" das Stadtoberhaupt in Ketten legen. Daraufhin gab Oberbürgermeister Stefan Schlatterer auf und übergab den neuen Stadtschlüssel an Narrenmeister Alexander Meier und Fasnachtskönigin Maileen I.. Das wenige, aufgefundene Geld in der Stadtkasse verteilte der Narrenmeister unter den zahlreichen Narren, die die Übernahme auf dem Rathausbalkon vom Marktplatz aus beobachteten.

Narren wollen Kaufhausbau einstellen – Innenstadtruine soll Touristen anlocken

Alexander Maier stellte in Aussicht, den Kaufhaus-Bau sofort einzustellen und die Ruine nach Vorbild der Hochburg als Touristenziel zu vermarkten. Entsprechend ausgeschildert profitiere dann auch der Einzelhandel. Bäägle-Hexe übernähmen die Gastronomie und EFG mitt Blau-Weiß die Kinderbetreuung. Das Palio vermiete Lastenräder und Figuren mit Wackelhund vom OB trügen zur Vermarktung bei. Schlatterer selbst fungiere als Fremdenführer.

Vor der endgültigen Entmachtung durfte das Stadtoberhaupt noch Worte an die Narren richten.
Der bezeichnete die Ideen des Narrenmeisters als Firlefanz und Schnapsidee. Ins Kaufhaus zögen noch vor Jahresfrist Top-Geschäfte und die Stadt genieße dann Weltstadt-Flair. Das Kaufhaus werde das Emmendinger KADEWE.

Überhaupt gibt’s für die Narren kein Geld, die Stadt würde im Gegenteil noch mehr Geld durch Knöllchen und Parkgebühren generieren.
Schlatterer rief dann die Narren auf, sofort heimzugehen, was diese natürlich unter lautem Protest ablehnten.

Daraufhin übergab der OB den neuen Stadtschlüssel, den der Bauhof extra gefertigt habe, den Narren. Er drohte gleichzeitig an, am Dienstag wieder da zu sein und die Stadt wieder zu übernehmen. „Länger haltet ihr es eh nit aus, da sinner hie!“, rief er.

Mit dem Narrenbaum zogen die vielen hundert Hemdglunki dann zum Schlossplatz, um dort den Narrenbaum aufzustellen. Unter der Leitung von Thomas Nietzel, mitorganisiert von Bruno Boxler und mit Unterstützung der Zimmererinnung Emmendingen stand der Baum schnell. Der Emmendinger Narrenbaum ist natürlich 1,95 Meter größer als sein Pendant in Teningen.
Die Narren feiern noch bis in die Nacht und bereiten sich auf den Umzug am Sonntag, den Bockfrühschoppen und den Geißenschoppen am Rosenmontag vor.

***

REGIOTRENDS lokal: "EM-extra" - Die Emmendinger Internet-Zeitung ++ Aktuelle Stadtnachrichten, kompakter Rückblick, "Link-Kompass" Emmendingen, Aktionen, Angebote, Tipps, ...


Weitere Beiträge von REGIOTRENDS lokal: "EM-extra" - Die Emmendinger Zeitung
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.

weitere Bilder: Vergrößern? - Auf Bild klicken!


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Emmendingen.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "> RegioSplitter".
> Suche
> Meldung schreiben



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg






















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald