GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Stadtkreis Freiburg - Freiburg-Rieselfeld

12. Apr 2019 - 13:31 Uhr
Vergrößern?
Auf Foto klicken.

3. Mai: "Grossvater sein." - Buchvorstellung und Diskussion mit Eckart Hammer beim „Podium im Glashaus-Rieselfeld“ in Freiburg

In der thematischen Reihe zum guten Älterwerden unter dem Label „Leben.Stadt.Alter“ stellt der Reutlinger Sozialwissenschaftler Eckart Hammer sein Buch „Grossvater sein“ am Freitag, 3. Mai, um 19 Uhr beim „Podium im Glashaus-Rieselfeld“ vor. Anschliessend ist eine Diskussion mit dem Publikum geplant. Der Eintritt beträgt 5 Euro.
Das Grossvater-Sein eröffnet Männern eine zweite Lebens- und Entwicklungschance: sie können im Rentenalter neuen Lebenssinn und Erfüllung erfahren und das nachholen, was sie in der Beziehung zu ihren eigenen Kindern vielleicht versäumt haben. Großväter sind für ihre Enkel eine Brücke in die Welt, in einer sich immer schneller drehenden Gesellschaft der verlässliche Pol, in stürmischen Familienzeiten der Fels in der Brandung und auch so etwas wie Lehrmeister der Vergänglichkeit. Das Buch stellt sich einer Herausforderung und ist eine Pionierarbeit, denn noch nie zuvor in unserer Gesellschaft haben Enkel und Großväter eine derart lange Lebenszeit miteinander verbringen können: durchschnittlich 15 bis 20 Jahre.

Hintergrund:
Die Babyboomer – also die geburtenstarken Jahrgänge der 1950er und 60er Jahre - nähern sich dem Ruhestand. Zwischen 2018 und 2031 werden somit etwa ein Drittel der derzeit Erwerbstäbgen aus dem Berufsleben ausscheiden. Dies hat gravierende Auswirkungen auf unsere Städte und Gemeinden. Altersfreundlichkeit auf der lokalen Ebene ist daher das Gebot der Stunde. Die Babyboomer gehen mit viel Erfahrung und gesellschaftlichem Gestaltungswillen in die nachberufliche Phase. Was können Städte und Kommunen von ihnen erwarten? Mit welchen Strategien können Entscheiderinnen und Entscheider dem demografischen Wandel vor Ort begegnen.
Format

Das „Podium im Glashaus Rieselfeld“ und „Leben. Stadt. Alter“ ist ein Veranstaltungsformat für Freiburgs Generabon der Babyboomer. Es wurde von dem Rieselfelder Bürger und ehemaligen Haufe-Vertriebler Karl-Wilhelm Strödter im Rahmen seiner „Actve Aging Agentur“ entwickelt, um Lern-, Diskussions- und Bildungsräume zur Bewältigung und Gestaltung des demographischen Wandels anzubieten. Im ersten Halbjahr 2019 sind drei Veranstaltungen geplant. Unterstützt wird das Format von einigen Freiburger zivilgesellschaftlichen Initiativen.


QR-Code Das könnte Sie aus Freiburg-Rieselfeld auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Kultur - Ausstellungen, Vorträge, Konzerte, Gastspiele" anzeigen.

Info von RT-Leser
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg





















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald