GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Passiert-notiert » Textmeldung

Kreis Emmendingen - Elzach

9. Feb 2019 - 20:15 Uhr Bild: Feuerwehr Elzach
weitere Bilder hier
Vergrößern?
Auf Foto klicken.

Elfjähriger kommt auf Spritztour nicht weit - Mit Wagen seiner Mutter drei Meter in die Tiefe gestürzt - Feuerwehr Elzach im Einsatz

(pol/ffw)) - In der Nacht zum Freitag lief für Polizei, Feuerwehr und DRK ein Einsatz in Elzach an, der doch etwas außergewöhnlich war. Ein Nachbar hörte ein lautes Unfallgeräusch und sah dann aus dem Fenster, wie der Pkw der Nachbarin nicht mehr auf dessen umzäunten Stellplatz auf einer Garage stand, sondern etwa drei Meter tiefer im Garten lag.

Im Auto saß angeschnallt der elfjährige Sohn der Autobesitzerin. Dieser blieb glücklicherweise unverletzt, wurde dennoch vorsorglich in ein Krankenhaus zur Untersuchung gefahren.

Derzeit geht die Polizei davon aus, dass der Junge den Autoschlüssel an sich genommen, sich dann ans Steuer des Autos gesetzt hat und nach dem Angurten wohl am Zündschlüssel gedreht hat. Hierbei machte der Wagen einen oder mehrere Sätze nach vorne, durchbrach einen Metallzaun und stürzte vom Dach der Garage, die in Hanglage gebaut ist.

Die Bergung des Autos konnte in der Nacht nicht mehr erfolgen. Die Feuerwehr sicherte dieses jedoch noch so ab, dass er bis zur sicheren Bergung am Folgetag stabil lag.

Bericht der Feuerwehr Elzach zum Einsatz um 02.46 Uhr:

"Auf der Anfahrt wurden wir von einem Einweiser erwartet. Das Auto steckte stehend drei Meter mit der Front nach unten hochkant an einem Baum. Im Auto saß angeschnallt der elfjährige Sohn der Autobesitzerin. Er war ansprechbar und nicht eingeklemmt. Er blieb glücklicherweise unverletzt, wurde dennoch vorsorglich in ein Krankenhaus zur Untersuchung gefahren.

Zuerst wurde das Auto mittels Seilwinde, Steckleiter und Greifzug gesichert. Die Rettungsplattform und Beleuchtung wurden aufgebaut. Hinten links wurde die Scheibe eingeschlagen und die Person durch das Fenster gerettet. Die Drehleiter wurde zur Beleuchtung aufgebaut. Die Bergung des Autos konnte in der Nacht nicht mehr erfolgen. Die Feuerwehr sicherte dieses jedoch noch so ab, dass er bis zur sicheren Bergung am Folgetag stabil lag.

Es herrschten sehr beengte Verhältnisse, da der Unfall auf einer Nebenstraße war. Die Feuerwehr Elzach war unter Einsatzleiter Kommandant Thomas Dufner mit 24 Feuerwehrangehörigen und fünf Fahrzeugen im Einsatz. DRK-Rettungsdienst und Polizei sowie der stellvertreene Kreisbrandmeister Karl Weiß waren auch an der Einsatzstelle.

Mehr? Hier klicken -> www.feuerwehr-elzach.de

Bilder


QR-Code Das könnte Sie aus Elzach auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Passiert-notiert" anzeigen.

Info von FW Elzach
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg






















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald