GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Schon gelesen? » Textmeldung

Breisgau-Hochschwarzwald - Feldberg

11. Mai 2021 - 13:57 Uhr

Seit 13. Mai: Haus der Natur am Feldberg geöffnet - Anmeldung bei Inzidenz unter 50 nicht erforderlich

13. Mai: Haus der Natur am Feldberg öffnet an Himmelfahrt.
Das Haus der Natur am Feldberg.

Foto: Naturpark Südschwarzwald
13. Mai: Haus der Natur am Feldberg öffnet an Himmelfahrt.
Das Haus der Natur am Feldberg.

Foto: Naturpark Südschwarzwald
Aufgrund der derzeit günstigen Entwicklung bei den Corona-Inzidenzen im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald wird das Haus der Natur am Feldberg ab dem Himmelfahrtstag, 13. Mai 2021, wieder für Gäste geöffnet. Eine Anmeldung ist bei einer Inzidenz unter 50 nicht erforderlich.

Seit Anfang November des vergangenen Jahres und damit seit insgesamt 27 Wochen war das Haus der Natur am Feldberg aufgrund der Corona-Pandemie für die Öffentlichkeit geschlossen, doch nun ermöglicht die günstige Entwicklung der Inzidenzwerte im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald die Wiedereröffnung ab dem Himmelfahrtstag. „Wir freuen uns alle sehr, dass das Haus nun endlich wieder mit Leben gefüllt sein und seiner Aufgabe – der Information der Feldberg-Gäste – gerecht werden kann!“, so der Leiter Stefan Büchner stellvertretend für alle Teammitglieder im Naturschutzzentrum und der Naturpark-Geschäftsstelle.

Shop und Ausstellung im Haus der Natur sind ohne Anmeldung zu besuchen, so lange die Inzidenzen im Bereich unter 50 verbleiben, wenn auch die Zahl der Gäste, die sich gleichzeitig in der Ausstellung aufhalten dürfen, begrenzt werden muss. Mit diesem eingeschränkten Betrieb konnten jedoch im vergangenen Sommer bereits gute Erfahrungen gesammelt werden, so dass das Team zuversichtlich ist, dass „die Sache läuft“. Bei einer Inzidenz zwischen 50 und 100 ist ein Besuch mit vorheriger Anmeldung möglich.

Bis Ende Mai sind im Haus der Natur während der regulären Öffnungszeiten auch noch die wunderschönen Fotoausstellungen „Facing | Tradition“ & „Facing | Tradition: Q“ des Fotografen Sebastian Wehrle zu sehen. Er bringt Tradition und Moderne unter einen Hut – genauer gesagt freche, selbstbewusste Frauen und Männer mit Piercing und Tattoo unter anderem unter den Bollenhut. Und seine neuesten Models sind vierbeinig und umwerfend fotogen: Kühe. In Zusammenarbeit mit Stephanie Schneider, dem „Blumenmädchen“, wurde aus dem traditionellen Blumenkranz des Almabtriebs der für jede Kuh gestaltete kronengleiche Blumen-Kopfschmuck.

Info: Das Haus der Natur ist täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Weitere Informationen sind telefonisch unter 07676 9336-0 erhältlich. Informationen finden Sie auch auf der Website unter www.naz-feldberg.de. Bitte nutzen Sie die Parkplätze im Parkhaus Feldberg.

(Presseinfo: Naturpark Südschwarzwald, 11.05.2021)


Weitere Beiträge von Medienservice (01)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.

weitere Bilder: Vergrößern? - Auf Bild klicken!


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Feldberg .
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Schon gelesen?".
> Suche
> Meldung schreiben

Wissenswertes


RegioMarktplatz: HEUTE schon gelesen?
>> Angebote - Tipps - Trends - Aktionen

Ihre Adressen!
Regio-Firmen: Der REGIOTRENDS-Branchenspiegel



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg



















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald