GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » > Schon gelesen? » Textmeldung

Ortenaukreis - Offenburg

15. Nov 2022 - 13:15 Uhr

Experten diskutierten neueste Entwicklungen in der Hörakustik in Offenburg - Arbeitsgruppe Evozierte Reaktionsaudiometrie traf sich zu zweitägiger Jahrestagung an der Hochschule

Experten diskutierten neueste Entwicklungen in der Hörakustik in Offenburg.

Foto: Hochschule Offenburg
Experten diskutierten neueste Entwicklungen in der Hörakustik in Offenburg.

Foto: Hochschule Offenburg

Der Rektor der Hochschule Offenburg Prof. Dr. Stephan Trahasch, Tagungsleiter Prof. Dr. Stefan Zirn vom Peter-Osypka-Institut für Medizintechnik der Hochschule Offenburg und der Leiter der AG-ERA Dr. Alexander Müller vom Hörzentrum am Klinikum im Friedrichshain Berlin begrüßten die rund 100 Teilnehmenden aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Dänemark sowie den USA. 80 waren vor Ort und 20 online dabei . „Ich freue mich, dass Sie so zahlreich erschienen sind und wünsche uns zwei lehrreiche Tage. Schließlich ist die Hochschule Offenburg offen für das Denkbare und das Machbare“, erklärte Prof. Dr. Stefan Zirn.

Am ersten Tag standen verschiedene Referate zu den Schwerpunktthemen „Überhören und Maskierung von Kurzzeitsignalen“ und „Objektivierung binauraler Interaktion im Hirnstamm“ auf dem Programm. Dabei ging es um die Analyse des Hörvorgangs auf Basis des Elektroenzephalogramms. In der anschließenden Diskussion befassten sich die Expertinnen und Experten mit der Komplexität und dem notwendigen Funktionsumfang von Software, die für die intra- und postoperative Funktionskontrolle bei der Cochlea-Implantat-Versorgung zur Verfügung stehen sollten. Ein abendliches Beisammensein im Restaurant Zauberflöte bildete den Abschluss des ersten Tags.

Am zweiten Tag konnten die Teilnehmenden zahlreichen freien Vorträgen folgen. Die Referenten befassten sich darin unter anderem mit dem Design von Biosignalverstärkern und mathematischen Methoden zur Analyse akustisch evozierter Potentiale, um damit Störungen der Hörbahn und des Hörnervs anzuzeigen. Die Anwendung solcher Messverfahren war Gegenstand des letzten Vortrags, der die Prüfung der korrekten Ankopplung und Lage von Ohrimplantaten zum Thema hatte. Mit der Geschäftssitzung der Arbeitsgemeinschaft endete die Tagung.

AG-ERA:
Die AG-ERA ist eine offene Arbeitsgruppe in der Arbeitsgemeinschaft Deutschsprachiger Audiologen, Neurootologen und Otologen (ADANO). Einmal im Jahre treffen sich die Mitglieder zu einem Erfahrungsaustausch. Gegenstand der Diskussion sind methodische Aspekte der objektiven Audiometrie sowie die klinisch-praktische Anwendung bei Hörstörungen im Kindes- und Erwachsenenalter.

(Presseinfo: Hochschule Offenburg, 15.11.2022)


Weitere Beiträge von Medienservice (01)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Offenburg.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "> Schon gelesen?".
> Suche
> Meldung schreiben

Wissenswertes


Mehr erfahren? - Roter Klick!

RegioMarktplatz: HEUTE schon gelesen?
Angebote - Tipps - Trends - Aktionen

Ihre Adressen!
Regio-Firmen: Der REGIOTRENDS-Branchenspiegel



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg


























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald