GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » > Schon gelesen? » Textmeldung

Stadtkreis Freiburg - Freiburg

26. Nov 2022 - 00:55 Uhr

Eishockey: EHC Freiburg gewinnt zuhause 1:0 gegen die Eispiraten Crimmitschau – Hart erkämpfte drei Punkte gegen den Tabellenzwölften aus Sachsen

EHC Freiburg gewinnt zuhause 1:0 gegen die Eispiraten Crimmitschau - Tor zum 1:0 durch Kyle Sonnenburg.

REGIOTRENDS-Foto: Jens Glade
EHC Freiburg gewinnt zuhause 1:0 gegen die Eispiraten Crimmitschau - Tor zum 1:0 durch Kyle Sonnenburg.

REGIOTRENDS-Foto: Jens Glade
(jg) 2045 Zuschauer sahen eine, über weite Strecken zerfahrene Partie zwischen den Wölfen Freiburg und den Eispiraten Crimmitschau. Dabei starteten die Freiburger durchaus ansehnlich, konnten das anfängliche Niveau aber nur die ersten zehn Spielminuten halten. Danach war das Spiel auf beiden Seiten geprägt von Fehlpässen, ungenauen Zuspielen und unnötigen Scheibenverlusten.
Im zweiten Abschnitt dezimierten sich die eh schon ersatzgeschwächten Teams durch teilweise unnötige Strafen zusätzlich, was dem Spielfluss nicht unbedingt zuträglich war.
Freiburg konnte auch aus besten Chancen nichts zählbares herausspielen und die Gäste scheierten am gut aufgelegten Patrick Cerveny im Freiburger Tor. Kurz vor Drittelende hatte Alexander De Los Rios von der Strafbank kommend die beste Chance des ganzen Drittels. Allein vor dem Crimmitschauer Tor spielte der Freiburger die Scheibe aber direkt in die Fanghand vom ebenfalls gut haltenden Eispiraten-Keeper Ilya Sharipov.

Im Schlussabschnitt war längst über die Hälfte der Spielzeit vorbei, als sich Verteidiger Kyle Sonnenburg in einer Drangphase der Wölfe ein Herz nahm und von der blauen Linie einfach abzog. Der Schuss ging an Freund und Feind vorbei und landete im Gästetor. Ein eigener Spieler hatte Sharipov die Sicht genommen und ihn an einer rechtzeitigen Rettungstat gehindert.
In der Folge mussten die Gäste nun alles auf eine Karte setzen. Dies ermöglichte den Freiburgern die eine oder andere zusätzliche Chance. Doch den Wölfen blieb bis zur Schlusssirene ein weiterer Torerfolg verwehrt. Die Gäste nahmen zwar noch ihren Torhüter vom Eis, konnten das daraus entstehende Überzahlspiel aber ebenfalls nicht mehr verwerten. Freiburg gewann damit das Spiel letztendlich verdient mit dem knappsten, aller möglichen Ergebnisse und trifft nun am Sonntag auswärts auf die Ravensburg Towerstars.
Am kommenden Dienstag spielen die Wölfe dann wiederum auswärts in Kreifeld, bevor es am kommenden Freitag zuhause gegen die Heilbronner Falken zum Baden-Württemberg-Derby kommen wird.

Tor:
1:0 51:13 Kyle Sonnenburg (Nikolas Linsenmaier, Kevin Orendorz)

Strafminuten: Freiburg 10, Crimmitschau 12

Schiedsrichter: Daniel Kannengießer, Martin Holzer

Zuschauer: 2045


Weitere Beiträge von RegioTrends-Lokalteam (08)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.

weitere Bilder: Vergrößern? - Auf Bild klicken!


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Freiburg.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "> Schon gelesen?".
> Suche
> Meldung schreiben



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg


























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald