GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Politisches » Textmeldung

Kreis Emmendingen - Teningen

27. Dec 2018 - 15:56 Uhr Hoch hinaus mit einem Mann mit Visionen: Teningens innovativer Betrieb Monte Ziego fördert umweltbewusste Ideen
Gleich zwei Dinge konnten die Fraktionsmitglieder der Freien Wähler Teningen bei ihrem Besuch auf dem Neubau der Firma Monte Ziego bestaunen: ein durch und durch innovatives Unternehmen unter der Leitung von Martin Buhl (im Bild ganz links) und die unglaublich schöne Aussicht auf Teningens Landschaft
weitere Bilder hier
Vergrößern?
Auf Foto klicken.

Hoch hinaus mit einem Mann mit Visionen: Teningens innovativer Betrieb Monte Ziego fördert umweltbewusste Ideen – Freie Wähler Fraktion Teningen informierte sich bei Martin Buhl

Erstaunt, im wahrsten Sinne des Wortes, zeigten sich die Fraktionsmitglieder der Freien Wähler Teningen bei einem informativen Rundgang durch den im Augenblick täglich wachsenden Neubau- und Anbau der in der Rohrlache ansässigen Firma Monte Ziego. Was hier gerade entsteht, ist tatsächlich das Ergebnis einer rundum innovativen umweltbewussten Planung für die wirtschaftliche Zukunft eines aufstrebenden Unternehmens.
Dessen Geschäftsführer Martin Buhl nahm den Besuch der FWV-Fraktion zum Anlass, nicht nur die neuen Gebäudeteile vorzustellen, sondern auch das dahinterstehende Projekt.

Nicht nur für Teningen, sondern im Augenblick wohl über die Landes- und Bundesgrenzen hinaus, ist dieses Unternehmen in der Biobranche ziemlich einmalig. Aufgrund der weltweit steigenden Nachfrage nach qualitativ hochwertigen Milchprodukten (Ziegenmilch) entschloss sich Martin Buhl für die Gründung der Biopulver GmbH, die an die Käserei Monte Ziego angeschlossen wird. Mit neuester Technologie werden hier, so Buhl, neue Maßstäbe für die Verarbeitung von Kleinmengen in der Biobranche gesetzt. Mit rund 90.000 Liter Tagesanlieferung und – verarbeitung ist die Anlagengröße am Markt kein zweites Mal zu finden.
Und ganz nebenbei geht es auch um Energiebereitstellung. Mittels Thermalöl, welches mittelfristig komplett regenerativ erhitzt wird, werden die großen und kleinen Energieabnehmer des neuen Werkes entsprechend ausgekoppelt, um die notwendigen Wärmeenergie den Prozessen zur Verfügung zu stellen.

Martin Buhl zeigt mit diesem enormen Millionen-Projekt und seiner Einzel-Investition viel Vertrauen in den Standort Teningen, was die Teilnehmer dieses anschaulichen Rundgangs durch die noch in der Entwicklung stehenden Bauabschnitte allesamt hoch einschätzten.
Denn hier sollen regionale Betreiber und die hiesige Landwirtschaft eine erfolgreiche Symbiose darstellen, betonte der Bauherr.

Es wird vermutlich nicht mehr all zulange dauern, bis dem vorbeifahrenden Betrachter dieses neue Bauwerk in die Augen sticht. Denn immerhin soll der gebrauchte Abluftturm weit über die restlichen Bauwerke ragen. Einen außergewöhnlichen Blick vom Dach des neuen Gebäudes konnte die Freie-Wähler-Fraktion bereits bestaunen und die erhebende Aussicht auf unsere schöne Landschaft zwischen Kaiserstuhl und Schwarzwald.

Bilder


QR-Code Das könnte Sie aus Teningen auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Politisches" anzeigen.

Info von Regina Keller
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg




















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald