GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Politisches » Textmeldung

Gesamte Regio - Regio

2. Jan 2019 - 13:08 Uhr CDU-Bundestagsabgeordneter Peter Weiß:
Vergrößern?
Auf Foto klicken.

Bundestagsabgeordneter Peter Weiß: Betriebliche Altersvorsorge lohnt sich jetzt erst recht. - "Wer in 2019 einen Vertrag zur betrieblichen Altersvorsorge neu abschließt, profitiert von dem neuen verpflichtenden Arbeitgeberzuschuss in Höhe von 15 Prozent“

Bereits seit 2002 haben Arbeitnehmer einen Rechtsanspruch darauf, einen Teil ihres Gehalts in eine Betriebsrente einzuzahlen. Bei dieser Entgeltumwandlung fließt ein Teil des Bruttogehalts direkt in einen Vertrag der betrieblichen Altersvorsorge. Bis zu einem Höchstbetrag müssen auf diese Einzahlungen dann keine Steuern und keine Sozialversicherungsbeiträge gezahlt werden. – weder vom Arbeitnehmer, noch vom Arbeitgeber.

Die Ersparnis beim Arbeitgeber in der Ansparphase konnte bisher freiwillig an die Arbeitnehmer weitergegeben werden, was manche getan haben, einige nicht. „Ab 2019 sind die Arbeitgeber jetzt verpflichtet bei Neuverträgen als Ausgleich für ihre Einsparungen eine Summe von 15 Prozent des umgewandelten Betrags als Arbeitgeberzuschusses in die Betriebsrente des Arbeitnehmers einzuzahlen.

Für bereits bestehende Entgeltumwandlungsvereinbarungen wird der Arbeitgeberzuschuss erst ab dem 1. Januar 2022 verpflichtend“, erklärt Weiß. Bis dahin müssen entsprechende Verträge ergänzt werden.

Dies ist eine weitere Maßnahme des Betriebsrentenstärkungsgesetzes, das der Bundestagsabgeordnete maßgeblich miterarbeitet hatte. Darin waren bereits Verbesserungen wie der rund 200 Euro hohe Freibetrag für die Anrechnung auf die Grundsicherung, der Wegfall der Doppelverbeitragung bei betrieblicher Riester- Rente, der Zuschuss für den Arbeitgeber auf die Beiträge oder die Anhebung des Steuerhöchstbetrages bei der Entgeltumwandlung.

Mit dem verpflichtenden Arbeitgeberzuschuss lohnt sich eine Betriebsrente jetzt erst recht“, betont Weiß.

(Presseinfo: Büro Peter Weiß MdB)


QR-Code Das könnte Sie aus Regio auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Politisches" anzeigen.

Info von Medienmitteilung (01)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg




















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald