GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Polizeiberichte » Textmeldung

Kreis Emmendingen - Waldkirch

25. Mar 2013 - 13:23 Uhr

Glück gehabt - Betrunkener auf Straße gestürzt ++ Aus den heutigen Meldungen der Polizeidirektion Emmendingen

Glück gehabt: Am Sonntagmorgen, kurz vor 03.00 Uhr, ging bei DRK und Polizei die Meldung über einen angeblich betrunken auf der Stahlhofstraße liegenden jungen Mann ein. Die Überprüfung erbrachte schnell, dass der 22-Jährige offensichtlich alkoholisiert war und dabei noch so unglücklich auf den Hinterkopf gestürzt war, dass medizinische Hilfe von Nöten war. Er hatte großes Glück, dass er trotz Dunkelheit auf dem Boden liegend von Zeugen gesehen wurde.


Einbruchsversuch
Vermutlich in der Nacht von Freitag auf Samstag haben Unbekannte versucht, in die Stadiongaststätte am Waldkircher Sportplatz einzubrechen. Hiervon zeugte am Morgen eine eingeschlagene Scheibe, deren Zerstörung sicher nicht ganz geräuschlos abgelaufen war. Nach derzeitigem Erkenntnisstand brachen die Täter ihr Vorhaben allerdings wieder ab - eventuell deshalb, weil sie sich von Zeugen beobachtet gefühlt haben.
Aus diesem Grund bittet die Polizei in Waldkirch um sachdienliche Hinweise unter der Tel. Nr. 07681/4074-0.


Noch einmal gut gegangen
Am Samstagmittag hätte eine viel praktizierte, aber dennoch nicht ganz risikolose Angewohnheit beinahe schlimme Folgen gehabt: Eine Mutter ließ ihren 7-jährigen Sohn während eines kurzen Einkaufs in einem großen Einkaufsmarkt kurz unbeaufsichtigt im Auto zurück. Aus noch nicht genau geklärter Ursache begannen in dem Auto, in welchem der Bub saß, Kabel zu schmoren. Der sich entwickelnde Kabelbrand weckte natürlich das Interesse des Buben, der sich offenbar nicht sofort aus dem Auto entfernte, sondern sich an einem heiß gewordenen Fahrzeugteil noch leichtere Verbrennungen zuzog. Erst die herbeieilende Mutter konnte ihn schnell aus dem Wagen retten. Beide mussten sich wegen Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung in medizinische Behandlung begeben. Die freiwillige Feuerwehr Waldkirch hatte die gefährliche Situation schnell im Griff.
Die Polizei rät grundsätzlich davon ab, Kinder unbeaufsichtigt im Auto zurückzulassen, weil doch einige Gefahren lauern können, mit denen man nicht rechnet.

(Presseinfo: Polizeidirektion Emmendingen vom 25.3.13, 11.57 Uhr)


Weitere Beiträge von Medienmitteilung (03)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Waldkirch.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Polizeiberichte".
> Suche
> Meldung schreiben



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg



























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald