GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Polizeiberichte » Textmeldung

Schwarzwald-Baar-Kreis - Villingen-Schwenningen

26. Mar 2020 - 18:26 Uhr

Zwischen Weilersbach und dem Industriegebiet Herdenen Kollision verursacht - 24-jähriger Lenker eines Volkswagens flüchtete, ohne sich um den schwer verletzten Radfahrer zu kümmern - Hinweise erbeten ++ Aus den Polizeimeldungen von Villingen-Schwenningen

Wegen mehrerer unmittelbar hintereinander begangener Verkehrsstraftaten ermittelt der Verkehrsdienst Zimmern ob Rottweil
gegen den 24-jährigen Lenker eines Volkswagen Bora, der am Mittwochabend gegen 17.15 Uhr die Gemeindeverbindungsstraße zwischen Weilersbach und dem Industriegebiet Herdenen befuhr.

Bei dieser Fahrt überholte er den in gleicher Richtung fahrenden, 60-jährigen Lenker eines Pedelecs, wobei es zu einer Kollision mit dem Fahrradfahrer kam.

Der 60-Jährige stürzte und zog sich beim Sturz vom Fahrrad schwere
Kopfverletzungen zu, die seine Einlieferung in eine Unfallklinik erforderten.

Der Lenker des Volkswagens setzte seine Fahrt fort, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen und sich um das gestürzte Unfallopfer zu kümmern.

Die im Pkw des Unfallflüchtigen mitfahrenden Personen, nach bisherigen
Erkenntnissen zwei weitere junge Männer, kamen offensichtlich nicht auf die Idee, den Unfallverursacher zum Anhalten aufzufordern.

Ein 19-jähriger Fußgänger, der in einer Entfernung von etwa 300 Metern auf der Gemeindeverbindungsstraße auf den Verkehrsunfall mit dem Fahrradfahrer aufmerksam wurde und die Unfallflüchtigen zum Anhalten bewegen wollte, musste sich durch einen Sprung zur Seite in Sicherheit bringen, um nicht durch den Lenker des Volkswagens angefahren zu werden.

Nachdem die Polizei zunächst erfolglos nach dem in einer Kreisgemeinde
wohnhaften Tatverdächtigen fahndete, erschien dieser gegen 23.15 Uhr beim Polizeirevier Schwenningen, um seinerseits eine angebliche Unfallflucht anzuzeigen. Die Polizeibeamten des Polizeireviers Schwenningen ließen sich nicht täuschen und stellten den Zusammenhang zu dem Vorfall von 17.15 Uhr fest. Die Bereitschaftsstaatsanwältin der Staatsanwaltschaft Konstanz ordnete an, den Führerschein des Tatverdächtigen in Verwahrung zu nehmen.

Der Verkehrsdienst Zimmern ob Rottweil leitete gegen den Tatverdächtigen ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, unerlaubten Entfernens vom Unfallort und einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr ein.

Personen, die der Polizei weitere sachdienliche Hinweise zum Ablauf der
geschilderten Verkehrsstraftaten oder zu den weiteren Beteiligten geben können, werden gebeten, sich beim Verkehrsdienst Zimmern ob Rottweil, Tel. 0741 34879-0, zu melden.


Platzverweis am Corona-Test-Center

Schwenningen: Einen Platzverweis erteilten hinzugerufene Polizeibeamte des Polizeireviers Schwenningen gestern Nachmittag gegen 13.15 Uhr einem 41-jährigen Mann ohne festen Wohnsitz, der beim Testcenter auf einen
Test bestand und sich trotz der fehlenden Voraussetzungen für dessen
Durchführung dort nicht abweisen lassen wollte.

Die Überprüfung der Personendaten des Störers führte zur Feststellung, dass zwei bundesdeutsche Staatsanwaltschaften nach ihm suchten. Insofern kann das Polizeirevier Schwenningen den Suchbehörden eine Auskunft über die festgestellte Erreichbarkeit des 41-Jährigen übermitteln.


Verkehrsunfallflucht

Villingen: Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, der sich am heutigen Vormittag im Zeitraum von 09.00 Uhr bis 10.15 Uhr in der Bickenstraße im Bereich der Einmündung der Bärengasse in die Bickenstraße ereignete.

Der Lenker eines unbekannten Kraftfahrzeugs stieß vermutlich beim Einparken, Ausparken oder Rangieren gegen die Frontseite eines in diesem Bereich parkenden, blau lackierten Audi A4 mit Emmendinger Kennzeichen.

Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Regulierung des verursachten Fremdschadens zu kümmern.

Personen, die der Polizei sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang, zum
Unfallverursacher oder dessen Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Villingen, Tel. 07721 601-0, zu melden.

(Info: Polizei)


QR-Code Das könnte Sie aus Villingen-Schwenningen auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Polizeiberichte" anzeigen.

Info von Medienmitteilung (01)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg
























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald