GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Polizeiberichte » Textmeldung

Stadtkreis Freiburg - Freiburg

27. Sep 2022 - 11:23 Uhr

88-Jähriger in Freiburg durchschaute betrügerischen Anruf - Polizei nahm mutmaßlich Tatbeteiligten fest


Einen mutmaßlich Tatbeteiligten festgenommen hat die Polizei am
Freitag, 23.09.2022, nach einem sogenannten Schockanruf, einer aktuell häufig auftretenden Variante des Enkeltrickbetrugs.

Zuvor hatten unbekannte Täter sich telefonisch bei einem Geschädigten aus Freiburg gemeldet und behauptet, der Enkel des Geschädigten habe einen Verkehrsunfall mit Todesfolge verursacht. Die Täter gaben sich dabei als Polizeibeamte aus. Um die angeblich drohende Haft abzuwenden, forderte der Anrufer eine hohe Bargeldsumme.

Der angerufene 88-Jährige durchschaute den Betrug; ein Angehöriger des Mannes verständigte daraufhin die Polizei. Diese konnte vor Ort einen 49-jährigen Tatverdächtigen, der in der Vergangenheit bereits einschlägig polizeilich in Erscheinung getreten ist, kurz vor einer fingierten Geldübergabe festnehmen. Er wurde beim Amtsgericht Freiburg vorgeführt, welches auf Antrag der Staatsanwaltschaft Freiburg die Untersuchungshaft anordnete.

Das können Sie tun, um sich und andere vor Telefonbetrügern zu schützen:

- Sprechen Sie am Telefon nie über Ihre persönlichen und
finanziellen Verhältnisse.
- Seien Sie stets misstrauisch.
- Rufen Sie im Verdachtsfall die Polizei an. Wählen Sie dazu die
Notrufnummer 110, nachdem Sie das Gespräch mit den möglichen
Betrügern durch Auflegen beendet haben.
- Sprechen Sie mit Vertrauten über verdächtige Anrufe.
- Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Geben Sie
Betrügern keine Chance, legen Sie einfach den Hörer auf. Nur so
werden Sie Betrüger los. Das ist keinesfalls unhöflich.
- Informieren Sie Ihre lebensälteren Familienmitglieder über diese
Betrugsformen.

Weitere Hinweise und Tipps finden Sie unter www.polizei-beratung.de.


Weitere Beiträge von Polizeipräsidium Freiburg
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Freiburg.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Polizeiberichte".
> Suche
> Meldung schreiben

Wissenswertes


Mehr erfahren? - Roter Klick!

RegioMarktplatz: HEUTE schon gelesen?
Angebote - Tipps - Trends - Aktionen

Ihre Adressen!
Regio-Firmen: Der REGIOTRENDS-Branchenspiegel



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg


























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald