GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Kreis Emmendingen - Kenzingen

12. Jan 2020 - 22:05 Uhr Auszeichnungen für langjähriges Engagement im Technischen Hilfswerk (THW), Ortsverband Emmendingen -  Die geehrten Helferinnen und Helfer.

Bild: "THW"
Vergrößern?
Auf Foto klicken.

Auszeichnungen für langjähriges Engagement im Technischen Hilfswerk (THW) - Ortsverband Emmendingen ehrte verdiente Helferinnen und Helfer

Am vergangenen Montag, 06. Januar, startete der Ortsverband Emmendingen des Technischen Hilfswerks (THW) in das neue Jahr 2020 und nutzte den Anlass, um verdiente Helferinnen und Helfer für ihr Engagement zu ehren.
In seiner Begrüßung dankte der Ortsbeauftragte Bernd Schmidt zunächst allen Angehörigen des Ortsverbandes für die im vergangenen Jahr geleistete Arbeit. Anschließend nahm er gemeinsam mit dem Leiter der Regionalstelle Freiburg, Christian Leuchter, die Ehrungen einzelner Helfer vor, welche sich freiwillig im THW zum Wohle der Allgemeinheit verdient gemacht haben.

Für langjährige Mitwirkung im THW wurden folgende Helfer ausgezeichnet:
Denis Durst (10 Jahre Zugehörigkeit zum THW), Arne Hettich, Manuel Kappeler (je 20 Jahre Zugehörigkeit), Stefan Henninger, Sebastian Bührer (je 25 Jahre Zugehörigkeit), Stefan Buser, Armin Spraul (je 30 Jahre Zugehörigkeit).

Das Helferzeichen in Gold für besondere Verdienste um den THW- Ortsverband erhielten:
Jannik Bey, Sebastian Dufner, Florian God, Silvan Hausmann, Adrian Hofmaier, Christian Hofmaier, Sebastian Hofmaier, Bettina Marquardt, Moritz Pfluger und Marion Wiencke.

Für überdurchschnittliches Engagement erhielten folgende Helfer das
Helferzeichen in Gold mit Kranz:
Sebastian Schmieg, Stefan Henninger und Arne Hettich.

Außerdem wurden acht Helfer des Ortsverbandes für ihren Einsatz beim
"Moorbrand" in Meppen ausgezeichnet. Der Ortsverband Emmendingen
unterstützte damals die Führungsstelle der eingesetzten THW- Kräfte.

Ein ausführlicher Jahresrückblick über die Arbeit des Ortsverbandes folgt.

Das beigefügte Bild zeigt die geehrten Helferinnen und Helfer.
Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW.


>> Hintergrundinfo: THW- Ortsverband Emmendingen

Der Ortsverband Emmendingen wurde im Jahre 1965 gegründet und kann auf viele einsatzreiche Jahre zurückblicken.
Nach der ersten Umstrukturierung des THW im Jahre 1995 erhielt der Emmendinger Ortsverband einen Technischen Zug mit den Fachgruppen Infrastruktur und Elektroversorgung, im Jahre 1998 folgte die Fachgruppe Führung/Kommunikation.

Aktuell besteht der Ortsverband aus dem Technischen Zug mit den Schwerpunkten Elektroversorgung, Tauchen und schwere Bergung.

Hinzu kommt die Fachgruppe Führung/ Kommunikation.
Mit rund 100 Helferinnen und Helfern sowie einer 30-köpfigen Jugendgruppe ist der Ortsverband Emmendingen größter THW-Standort in der Region Südbaden.
Sitz des für den gesamten Landkreis Emmendingen zuständigen THW- Ortsverbandes ist Kenzingen.

>> Abwechslungsreich und spannend: Aufgaben im THW

Ob Stürme, Brände, Erdbeben, Ölschäden oder Hochwasser: Die Helferinnen und Helfer des THW sind jederzeit und überall darauf vorbereitet, technische Hilfe zu leisten. Hierfür üben die Freiwilligen regelmäßig ein großes Spektrum an Einsatzoptionen.

Aufgaben des THW

Im Training in den THW-Ortsverbänden bereitest du dich zum Beispiel darauf vor, Menschen zu orten und zu retten, Deiche zu sichern und überschwemmte Gebiete vom Wasser zu befreien oder einsturzgefährdete Gebäude abzustützen. Zu den häufigen Aufgaben der THW-Einsatzkräfte gehört auch die Beseitigung von umgestürzten Bäumen und anderen Trümmern mit schwerem Gerät. Diese vielfältigen Aufgaben übernehmen die spezialisierten Bergungs- und Fachgruppen des THW. Die rund 1.440 Bergungsgruppen sind die vielseitigsten THW-Einheiten und kommen regelmäßig zuerst zum Einsatz. Auch die Fachgruppen Räumen, die über Bagger, Radlader und LKW verfügen, sind bei fast allen alltäglichen Einsätzen des THW dabei.

Bei besonders schweren Katastrophen versorgen die Helferinnen und Helfer des THW die Bevölkerung mithilfe von Stromaggregaten und Wasseraufbereitungsanlagen mit Trinkwasser und Elektrizität. Nicht zuletzt können die THW-Kräfte Einsatzzentralen, Logistikstützpunkte und temporäre Telekommunikationssysteme einrichten und betreiben. Beim THW ist für jeden etwas dabei – schau‘ einfach einmal bei einem Ortsverband in deiner Nähe rein.

(Info: THW)

Weitere Beiträge von Medienmitteilung (05)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code Das könnte Sie aus Kenzingen auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "RegioMix (dies & das)" anzeigen.


P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg













Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald