GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Stadtkreis Freiburg - Freiburg

9. Jul 2020 - 10:59 Uhr

Die Narrenzunft Bollschweiler Teufel e. V. spendet 500 Euro an das Angebot des Universitätsklinikums Freiburg - Tigerherz freut sich über neue Räumlichkeiten

Die Vereinsvorstände der Narrenzunft Bollschweiler Teufel e.V. Christel Heusler (links) und Oliver Henfling (mittig) übergaben den symbolischen Scheck über 500 Euro an das Angebot Tigerherz, vertreten durch Bianca Czichy (rechts).

Bildrechte: Universitätsklinikum Freiburg
Die Vereinsvorstände der Narrenzunft Bollschweiler Teufel e.V. Christel Heusler (links) und Oliver Henfling (mittig) übergaben den symbolischen Scheck über 500 Euro an das Angebot Tigerherz, vertreten durch Bianca Czichy (rechts).

Bildrechte: Universitätsklinikum Freiburg

Unterstützung für Kinder mit einem krebskranken Elternteil: 500 Euro sammelte die Narrenzunft Bollschweiler Teufel e. V. während der Fastnachtssaison beim Zunftmeistertreffen in Bollschweil für „Tigerherz… wenn Eltern Krebs haben“, ein Angebot der Psychosozialen Krebsberatung am Tumorzentrum Freiburg – CCCF des Universitätsklinikums Freiburg. Zur symbolischen Scheckübergabe kamen die Vereinsvorstände Christel Heusler und Oliver Henfling Anfang Juli ins Tigerherz-Atelier.

Neue Räume für das Tigerherz-Team

Die Scheckübergabe fand zur Freude aller Beteiligten in den neuen Räumlichkeiten des Tigerherz-Ateliers im Verwaltungsgebäude des Tumorzentrums Freiburg – CCCF, Hugstetter Straße 49, statt. Viele Umzugskartons, Regale, Staffeleien und zwei Werkbänke waren Anfang Mai von der Robert-Koch-Klinik des Universitätsklinikums Freiburg in das neue Tigerherz-Atelier umgezogen. Die Räume wurden hell und ansprechend renoviert und den Bedürfnissen von Tigerherz entsprechend hergerichtet.

Das Angebot „Tigerherz … wenn Eltern Krebs haben“

„Tigerherz … wenn Eltern Krebs haben“ richtet sich an Familien, in denen ein Elternteil an Krebs erkrankt ist. Das Ziel ist es, der ganzen Familie zu helfen, indem in dieser schweren Situation die Bedürfnisse der Kinder auch einmal Vorrang haben. Mit den Kindern und Jugendlichen wird einzeln oder in Gruppen gearbeitet, oft kreativ mit verschiedenen Materialien. Es wird Raum für Gefühle geboten und Ängste werden angesprochen, aber auch Spaß und Lachen gehören dazu. Das Tigerherz-Beratungsangebot richtet sich an Eltern, Großeltern, Fachpersonal und interessierte Menschen. Alle Angebote sind kostenfrei und werden ausschließlich über Spendengelder finanziert.

Spendenkonto „Tigerherz...wenn Eltern Krebs haben“
Universitätsklinikum Freiburg
Deutsche Bank Freiburg
IBAN DE22 6807 0030 0030 1481 00
Verwendungszweck (bitte angeben): 1020 0027 03 Tigerherz

(Info: Universitätsklinikum Freiburg)


Weitere Beiträge von Medienmitteilung (01)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Freiburg.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Verbraucher / Wirtschaft".
> Suche
> Meldung schreiben



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg



















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald