GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Kreis Emmendingen - Waldkirch

4. Aug 2022 - 10:26 Uhr

Geplante EU-Verordnung auf dem Prüfstand: Konstruktiver Austausch zwischen Wirtschaft und Politik - Dr. Andreas Schwab diskutiert mit SICK-Experten

Von links: Dr. Martin Krämer, Birgit Knobloch (Senior Vice President Operations bei SICK), Dr. Georg Plasberg und Dr. Andreas Schwab begutachten das Innenleben eines SICK Sicherheitssensors | Bild: SICK AG
Von links: Dr. Martin Krämer, Birgit Knobloch (Senior Vice President Operations bei SICK), Dr. Georg Plasberg und Dr. Andreas Schwab begutachten das Innenleben eines SICK Sicherheitssensors | Bild: SICK AG

Den Erhalt der Technologieführerschaft und damit der langfristigen Wettbewerbsfähigkeit europäischer Unternehmen im Blick, besuchte der Europaabgeordnete Dr. Andreas Schwab kürzlich die SICK AG in Waldkirch. Anlass war die Vorlage der neuen Maschinenverordnung, die aus Sicht der anwendenden Unternehmen dringend überarbeitet werden muss.

Das Thema Künstliche Intelligenz (KI) gewinnt an Bedeutung; gleichzeitig ist die Welt zunehmend softwarebestimmt. Daraus leitet die EU-Kommission die Notwendigkeit ab, die Maschinenrichtline aus dem Jahr 2006 anzupassen und eine KI-Richtlinie zu erlassen.

Die EU-Kommission hat von ihrem Vorschlagsrecht Gebrauch gemacht und entsprechende Entwürfe erarbeitet. Diese müssen, bevor sie wirksam werden können, vom EU-Parlament beschlossen werden. Dr. Andreas Schwab, seit 2004 Mitglied im Europaparlament, zuständig für den Regierungsbezirk Freiburg, wollte es genau wissen und holte die Expertise beim Marktführer für industrielle Sicherheitstechnik bei der SICK AG ein.

„Das trifft massiv unser Geschäft und unsere Branche und unsere Industrie. Aus diesem Grund begrüßen wir es sehr, dass Herr Dr. Schwab den Dialog mit uns gesucht hat und ein fachlich inhaltlich tiefgehendes Gespräch über die Auswirkungen geführt hat“, resümierte Dr. Martin Krämer, Mitglied des Vorstands der SICK AG.

„Die SICK AG unterstützt mit ihrer jahrzehntelangen Erfahrung die Anpassung der regulatorischen Rahmenbedingungen an die mit neuen Technologien verbundenen Risiken. Diese Rahmenbedingungen sollten aber auch die positiven Chancen unterstützen, die diese neuen Technologien bieten. Die digitale Transformation treibt die Entwicklung unserer Produkte als Schlüsselkomponenten in den Bereichen Robotik, Advanced Manufacturing und autonome Mobilität voran“, erläutert Dr. Georg Plasberg, Senior Vice President | CD Research & Development, Functional Safety SICK AG

„Die europäische Industrie verfügt über die technologischen Kapazitäten, um in diesen Bereichen weltweit führend zu sein und zur strategischen Autonomie Europas beizutragen. Daher ist es wichtig, dass die Anforderungen für industrielle Anwendungen angemessen sind und dass die Risiken in technischen und gesellschaftlichen Bereichen differenziert werden. Dies sehen wir in den derzeit veröffentlichten Entwürfen vom 21.04.2021 nicht hinreichend abgebildet“, unterstreicht Dr. Andreas Schwab seine Vorgehensweise.

Die SICK AG ist ein Hersteller von Sensoren und Sensorlösungen, die in industriellen Anwendungen im Bereich der Fabrikautomation ("Industrie 4.0"), der Logistikautomation und der Prozessautomation. Die Sensorlösungen werden eingesetzt, um Automatisierungsaufgaben sowie die Absicherung von Maschinen zu ermöglichen. Die Lösungen nutzen sowohl Methoden aus der Maschinenrichtlinie als auch Methoden der künstlichen Intelligenz.


(SICK AG | 04.08.2022)


Weitere Beiträge von Medienmitteilung (06)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Waldkirch.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Verbraucher / Wirtschaft".
> Suche
> Meldung schreiben



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg



























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald