GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » RegioKalender » Textmeldung

Stadtkreis Freiburg - Freiburg

20. September: Was hilft bei Multipler Sklerose? - Hybride Patientenveranstaltung im Universitätsklinikum Freiburg - Experten stellen neue Immuntherapie-Optionen vor

20. September: Was hilft bei Multipler Sklerose?
Experten aus dem Neurozentrum des Universitätsklinikums Freiburg informieren bei der Patientenveranstaltung zu neuen Therapieoptionen bei Multipler Sklerose. 

Foto: Universitätsklinikum Freiburg
20. September: Was hilft bei Multipler Sklerose?
Experten aus dem Neurozentrum des Universitätsklinikums Freiburg informieren bei der Patientenveranstaltung zu neuen Therapieoptionen bei Multipler Sklerose.

Foto: Universitätsklinikum Freiburg

Multiple Sklerose (MS) ist eine der häufigsten neurologischen Erkrankungen bei Menschen im Alter zwischen 20 und 40 Jahren. Zwar ist die Krankheit bislang nicht vollständig heilbar, aber die zunehmende Auswahl an Immuntherapien ermöglicht neue Behandlungskonzepte und hilft, das Fortschreiten der Erkrankung früh und hochwirksam auszubremsen. Über die Auswahl der individuell richtigen Therapie und weitere wichtige Themen informieren die Expert*innen der Klinik für Neurologie und Neurophysiologie des Universitätsklinikums Freiburg bei einer Patient*innenveranstaltung am Mittwoch, 20. September, von 17 Uhr bis 20.30 Uhr im Hörsaal Killianstraße, Universitätsklinikum Freiburg, Killianstraße 5 in Freiburg.

Es gibt ausreichend Zeit für Fragen und Diskussionen. Der Eintritt ist frei.

Die Teilnahme an der Hybrid-Veranstaltung ist vor Ort und online möglich. Für die Teilnahme vor Ort ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich. Das detaillierte Programm, das Anmeldeformular und der Link zur Live-Übertragung finden sich unter www.uniklinik-freiburg.de/ms-patiententag

Multiple Sklerose – eine Erkrankung mit vielen Gesichtern:
Mehr als 280.000 Menschen leben in Deutschland mit Multipler Sklerose (MS), einer entzündlichen Erkrankung des Gehirns und des Rückenmarks. Frauen sind etwa doppelt so oft betroffen wie Männer. Häufig treten zunächst Sehstörungen und Gefühlsstörungen der Haut auf. Später kann es unter anderem zu Lähmungen und zu psychischen Veränderungen wie Depressionen kommen. Grundsätzlich lassen sich zwei Verlaufsformen unterscheiden: chronisch oder schubförmig fortschreitend. Beide Formen gehen jedoch oft ineinander über.

(Presseinfo: Universitätsklinikum Freiburg, 06.09.2023)


Weitere Beiträge von Medienservice (01)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code
> Weitere Meldungen aus Freiburg.
> Weitere Meldungen aus der Rubrik "RegioKalender".
> Suche
> Meldung schreiben



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg






















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald