GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Schon gelesen? » Textmeldung

Kreis Emmendingen - Waldkirch-Buchholz

17. Mar 2019 - 12:19 Uhr Waldkirch-Buchholz -  Seit dem Unfall Anordnung für die Zugführer: Anhalten vor dem Übergang, akustisches Signal geben und dann erst anfahren!

Bild: FSRM
weitere Bilder hier
Vergrößern?
Auf Foto klicken.

Tödliche Bahnkollision: Ersthelferin (Altenpflegerin?) wird gesucht! - Zugführer müssen JETZT anhalten - Bahnübergang zwischen Waldkirch und Buchholz ab 20. März bis Februar 2020 für Straßen- und Fußgängerverkehr gesperrt!

AKUELL Waldkirch-Buchholz - Seit dem Unfall Anordnung für die Zugführer: Anhalten vor dem Übergang, akustisches Signal geben und dann erst anfahren!

Schwerer Bahnunfall führt zu Sperrung - Bahnübergang zwischen Buchholz und Batzenhäusle vom 20. März 2019 bis Ende Februar 2020 für Straßen- und Fußgängerverkehr gesperrt

Auf der Bahnstrecke Denzlingen–Waldkirch muss aufgrund eines Verkehrsunfalls und dem daraus entstandenen Ausfall der technischen Sicherung der Bahnübergang an der Kreuzung Fohrenbühlstraße / In der Bannweid zwischen Buchholz (Baden) und Batzenhäusle, für den gesamten Straßen- und Fußgängerverkehr gesperrt werden.

Der Bahnübergang wird ab Mittwoch, 20. März 2019 bis zur Ertüchtigung der Elztalbahnstrecke Ende Februar 2020 gesperrt.

Die Sperrung erfolgt mit Zustimmung der Stadt Waldkirch.

(Medieninfo: Deutsche Bahn, 15.03.2019)


Waldkirch-Buchholz: Fahrzeug kollidierte mit Zug - Polizei sucht Zeugen zu Vorfall am 12. März 2019

Nach der Kollision eines Transporters mit einem Zug an einem Bahnübergang in Waldkirch-Buchholz vom 12.03. sucht die Polizei Zeugen, die möglicherweise Angaben zum Unfallhergang machen können. Insbesondere eine Ersthelferin, die vermutlich mit weißer Arbeitskleidung bekleidet war und angab Altenpflegerin zu sein, wird gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Freiburg unter der Telefonnummer 0761 / 882-3100 zu melden.

Bei dem Zusammenstoß war der 32-jährige Fahrer des Transporters ums Leben gekommen. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

***

Folgemeldung, 12.03.2019:

Nach jetzigem Kenntnisstand wurde infolge der Kollision der Fahrer des Fahrzeugs tödlich verletzt. Hinweise auf weitere Verletzte bestehen bislang nicht. Ermittlungen zum Unfallhergang an dem unbeschrankten Bahnübergang dauern zur Stunde an. Die Bahnstrecke ist derzeit noch gesperrt.

(Stand: 13. 19 Uhr)

***

(po/RT) Heute gegen 11.30 Uhr ging beim Polizeipräsidium Freiburg die Meldung ein, dass ein mit Personen besetztes Fahrzeug am Bahnübergang Buchholz mit einem passierenden Zug kollidiert sei.

Mehr dazu bald!

(Stand: 12.11 Uhr)

*** Bericht der Feuerwehr Waldkirch (13.47 Uhr):

Folgemeldung 12.03.2019, 13.35 Uhr: Wie in unserer Erstmeldung (s.u.) mitgeteilt, wurde die Abteilung Waldkirch um die Mittagszeit zur technischen Unterstützung zu einem Verkehrsunfall gerufen, welcher sich noch vor 12.00 Uhr ereignet hatte. Die Feuerwehr wurde erst etwas später zur weiteren Unterstützung und zur Sicherstellung des Brandschutzes hinzu alarmiert. Der Unfall ereignete sich an einem unbeschrankten Bahnübergang in der Bannweid im Ortsteil Buchholz, dort kam es zu einer Kollision zwischen der dort regelmäßig verkehrenden Breisgau-S-Bahn und einem Kleintransporter. Bei dem Zusammenstoß mit der in Richtung Freiburg fahrenden Bahn wurde der Transporter rund 250 bis 300 m vor der Lok über die Schienen geschoben, bis der Zug schließlich zum Stillstand kam.
Der Fahrer des Kleintransporters wurde aus seinem Fahrzeug geschleudert, die Kräfte des Rettungsdienstes und Notarzt versuchten ihn sofort nach ihrem Eintreffen zu reanimieren, er verstarb jedoch noch an der Unfallstelle. Weitere Verletzte sind uns – entgegen anderer ersten Medienmeldungen – nicht bekannt. Angaben zufolge befanden sich rund 40 bis 50 Fahrgäste in den Abteilen der Bahn, diese verließen eigenständig den Unfallort, welcher direkt an ein Wohngebiet und öffentliche Straßen angrenzt.

Unter der Leitung des Gesamtkommandanten Christian Klein sind zum Zeitpunkt dieser Berichterstattung 23 Feuerwehrangehörige der Abteilung Waldkirch im Einsatz, weitere befinden sich zur Bereitstellung im Rettungszentrum. Neben Kreisbrandmeister Christian Leiberich, dem Rettungsdienst und Notärzten sind auch Kräfte der Bahnpolizei im Einsatz. Zudem befinden sich zuständige Mitarbeiter der Breisgau-S-Bahn vor Ort, ein Notfallseelsorge-Team betreut dort zudem den nach ersten Angaben ebenfalls körperlich unverletzten Lokführer.

Die Bahnstrecke ist zum Zeitpunkt dieser Meldung gesperrt, wie lange die Sperrung aufrechterhalten wird kann seitens der Feuerwehr nicht abgeschätzt werden. Die Bergung des Kleintransporters und das Räumen der Strecke wird noch einige Zeit andauern.

Bilder


QR-Code Das könnte Sie aus Waldkirch-Buchholz auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Schon gelesen?" anzeigen.

Info von Polizeipräsidium Freiburg
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald