GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Schon gelesen? » Textmeldung

Ortenaukreis - Rust

13. Apr 2019 - 03:54 Uhr Radio Regenbogen Award 2019

REGIOTRENDS-Foto: Reinhard Laniot
weitere Bilder hier
Vergrößern?
Auf Foto klicken.

Emotionen pur beim 22. Radio Regenbogen Award: 1.600 begeisterte Hörer feiern Ehrenpreisträger Dietmar Hopp - Unter den Gästen: Franz Beckenbauer, Boris Becker, Ex-Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement, Justizminister Guido Wolf...

- Auszeichnung u. a. für Franziska van Almsick, Johannes B. Kerner, Carolin Kebekus
- Laudatoren u. a. Günther H. Oettinger, Christian Wulff, Judith Williams, Ruth Moschner
- Thomas Hermanns moderierte ausverkaufte Verleihungs-Gala in Europa-Park Arena

>> Radio Regenbogen-Award 2019-Staralbum - Impressionen vom roten Teppich vor dem Europa-Park-Dome

Da hielten auch die großen Stars den Atem an: Es war eine symbolische Verneigung vor der unglaublichen Leistung von Dietmar Hopp, der gestern Abend im ausverkauften Europa-Park Confertainment Center für sein schier grenzenloses Engagement mit dem Radio Regenbogen Ehrenaward geehrt wurde. Diese ganz besondere Auszeichnung wurde bislang nur fünf Mal vergeben, etwa an Helmut Kohl, Hans-Dietrich Genscher und Michail Gorbatschow. Fernseh- und Sport-Stars wie Johannes B. Kerner und Franziska van Almsick und Comedians, über die wir so herzhaft lachen können, wie über Carolin Kebekus und Moderator Thomas Hermanns, zollten Dietmar Hopp großen Respekt; ebenso Newcomer im Music Biz wie The Night Game, etablierte Künstler wie Rea Garvey, Revolverheld, Bosse, Namika, Lost Frequencies, Alvaro Soler, sowie Legenden der Musikwelt wie The Lords und selbstverständlich die 1.600 Gäste in der ausverkauften Europa-Park Arena.

Preisträger und Laudatoren des Radio Regenbogen Award:

- Newcomer International 2018: The Night Game (Laudatorin: Suzanne von Borsody)
- Sonderpreis 2018: Fatuma Musa Afrah (Laudator: Christian Wulff)
- Best Dance 2018: Lost Frequencies (Laudatorin: Ruth Moschner)
- Medienmann 2018: Johannes B. Kerner (Laudator: Jörg Wontorra)
- Künstlerin National 2018: Namika (Laudator: Sven Plöger)
- Ehrenaward 2018: Dietmar Hopp (Laudator: Günther H. Oettinger)
- Aufsteiger des Jahres 2018: Bosse (Laudatorin: Anna Loos)
- Charity 2018: Franziska van Almsick (Laudator: Marcel Reif)
- Lifetime 2018: The Lords (Laudatorin: Judith Williams)
- Sommerhit 2018: Alvaro Soler (Laudatorin: Sonja Kirchberger)
- Comedy 2018: Carolin Kebekus (Laudator: Thomas Hermanns)
- Live Künstler des Jahres 2018: Rea Garvey (Laudatorin: Sonya Kraus)
- Band National 2018: Revolverheld (Laudatorin: Natalia Wörner)
- Beste Show 2018: ABBAMANIA THE SHOW (Laudator: Thomas Hermanns)

Mehr als 720 Millionen Euro hat Dietmar Hopp über seine Stiftung gespendet – für Sport, Medizin, Soziales und Bildung. Der Mitbegründer des Software-Konzerns SAP ist damit einer der großzügigsten Menschen der Welt. Er führte beim Radio Regenbogen Award die lange Liste der prominenten Preisträger an, die allesamt ihre Auszeichnung persönlich in Empfang nahmen, darunter auch ABBAMANIA THE SHOW und die Aktivistin Fatuma Musa Afrah. Die Reihe der Laudatoren war nicht weniger prominent besetzt, etwa mit Günther H. Oettinger, Christian Wulff, Judith Williams, Ruth Moschner, Marcel Reif, Jörg Wontorra, Sonja Kirchberger, Anna Loos, Suzanne von Borsody, Natalia Wörner, Sven Plöger und Sonya Kraus.

Der Radio Regenbogen Award, der jährlich im Namen der Hörer von Radio Regenbogen verliehen wird, bringt Stars und ihre Fans beim gemütlichen Plausch am Büffet zusammen; in der Europa-Park Arena sitzen die Gäste Tisch an Tisch mit den bekanntesten Gesichtern aus dem Fernsehen und den Legenden der Musikwelt: „Hier feiern Stars und Hörer gemeinsam – seit mehr als 20 Jahren. Dadurch ist der Radio Regenbogen Award im Vergleich mit anderen Preisverleihungen etwas ganz Besonderes“, wie Radio Regenbogen Chef Klaus Schunk erläuterte: „Dieser einzigartige Charakter unserer Veranstaltung kommt von Jahr zu Jahr deutlicher zum Ausdruck.“ Seinen besonderen Dank richtete Klaus Schunk an die Inhaber des Europa-Parks, Familie Mack, und alle Mitarbeiter des Europa-Parks und von Radio Regenbogen „für die tolle Zusammenarbeit bereits im sechsten Jahr.“

Tradition beim Radio Regenbogen Award: Die Preisträger nehmen ihre Auszeichnung allesamt vor Ort persönlich in Empfang. Eine ganz intime Atmosphäre – auch dank einer zweiten Bühne mitten im Saal, das Publikum nur eine Armlänge entfernt. Unter den Gästen: Franz Beckenbauer, Boris Becker, Star-Anwalt Ingo Lenßen, Ex-Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement, Musik-Produzent Michael Herberger, Arbeitgeberverbandspräsident Dr. Rainer Dulger (Gesamtmetall), Unternehmer Jürgen B. Harder (Partner von Franziska van Almsick), Unternehmer Heiner Kamps und Motorsport-Manager Norbert Haug.

Den passenden Rahmen für die Verleihungsgala setzten Singer/Songwriter Mijo und Special Opening Guest Nico Santos mit einer glanzvollen Eröffnung. Mit seinem Medley der aktuellen Songs „Rooftop“, „Safe“ und „Oh Hello“ und dem fast intim anmutenden Ausklang am Piano brachte Nico Santos die Gäste im Europa-Park Confertainment Center geradezu ins Schwärmen, setzte damit den Rahmen für die emotionalen Musikmomente, die noch kommen sollten.

Nicht nur die internationale Musikbranche schaut auf The Night Game („Once In A Lifetime“, „The Outfield“), auch Fans von Alternative Rock und New Wave auf allen Kontinenten. Schauspielerin Suzanne von Borsody überreichte ihm den Radio Regenbogen Award in der Kategorie Newcomer International 2018: „Seine Fan-Base wächst Tag für Tag – von New York bis Wien, von Chicago bis Berlin.“

Wird in den Fernsehnachrichten oder in der Presse über Flüchtlinge berichtet, so prägen vor allem Männer das Bild. Frauen, die vor Krieg und Terror flüchten, kommen in der Berichterstattung nur selten vor. Die wenigsten von ihnen erzählen ihre Geschichte. Die Aktivistin Fatuma Musa Afrah will das ändern. Laudator Alt-Bundespräsident Christian Wulff überreichte ihr den Sonderpreis 2018 des Radio Regenbogen Award: „Mit ihrem Verein ,United Action‘ aber auch auf internationalen Konferenzen, in Gesprächen mit Politikern und im Rahmen humanitärer Hilfsprojekte gibt Fatuma Musa Afrah geflüchteten Frauen Halt und eine Stimme. Ihr Ziel ist eine moderne, offene Gesellschaft, gleiche Rechte für Mann und Frau – und ein Miteinander für mehr Menschlichkeit.“

„Er kreiert den Rhythmus der Nacht“, verkündete TV-Star Ruth Moschner über den Sound-Magier „Lost Frequencies“ aus Belgien: „Er elektrisiert die Party-People von Peking bis New York, von Ibiza bis Shanghai, von Mexiko bis Marseille.“ Mit seinem Medley aus „Are You With Me“, „Reality“, „Crazy”, „Melody“ und „Recognise“ bewies „Lost Frquencies“ schon beim ersten Beat, dass es 2018 keinen würdigeren Preisträger für den Radio Regenbogen Award „Best Dance 2018“ geben konnte.

Für Laudator Jörg Wontorra ist Johannes B. Kerner „einer der erfolgreichsten Aktivposten des deutschen Fernsehens.“ Ob Aktuelles Sportstudio, Talkshow, Fußball-WM, Olympia, ,Herz für Kinder‘-Gala oder Quiz Champion: „Dieser Mann kann einfach alles moderieren.“ Der „echte Tausendsassa des Televisions-Zeitalters“ wurde mit dem Radio Regenbogen Award als „Medienmann 2018“ ausgezeichnet. Da wollte sich auch Liverpool-Trainer Jürgen Klopp anschließen, gratulierte per Videobotschaft: „Johannes, dieser Preis – Medienmann 2018 – ist schon vom Namen her wie für dich gemacht! Ich wäre gerne live dabei gewesen, aber wir haben am Wochenende ein Spiel gegen Chelsea…“ Kerner begeistert: „Eine Preisverleihung, bei der bereits beim zweiten Musik-Act der komplette Saal steht, ist etwas ganz Besonderes. Und hier sind so viele Leute, die ,Greatest of All Time‘ sind: Franz Beckenbauer, Boris Becker, Franziska van Almsick oder Dietmar Hopp…“

Erst vor drei Jahren erhielt Namika einen Radio Regenbogen Award als „Newcomer National 2015“. Jetzt stand sie erneut auf der Bühne der Europa-Park Arena, um diese Auszeichnung in Empfang zu nehmen: als „Künstlerin National 2018“. Die Laudatio hielt ARD-Wettermann Sven Plöger: „Mit ihrem Song ,Je ne parle pas francais‘ dominiert sie seit vielen Wochen die Charts!“ Er erinnterte: „Bekannt wurde Namika vor vier Jahren, als sie mit ihrer Debüt-Single ,Lieblingsmensch‘ ihren ersten Mega-Seller landete. Seitdem überwindet sie mit lässiger Selbstverständlichkeit kulturelle und musikalische Grenzen – und landet einen Hit nach dem anderen.“

Dietmar Hopp, Mitbegründer des Walldorfer Software-Konzerns SAP – derzeit das wertvollste deutsche Unternehmen (nach Marktkapitalisierung) – ist einer der großzügigsten Spender der Welt. Seine Stiftung hat über 720 Millionen Euro für gemeinnützige Zwecke gespendet. Aktuelles Projekt: die „Klima Arena“ in Sinsheim, in der Kinder und Jugendliche die Themenbereiche Umwelt, Klimawandel, erneuerbare Energien und Schutz der Ressourcen kennenlernen. Für sein soziales Engagement erhielt er aus den Händen von EU-Kommissar und Baden-Württembergs Ex-Ministerpräsident Günther H. Oettinger den Radio Regenbogen Ehrenaward 2018: „Sie sind Unternehmer, Visionär, Mäzen und Menschenfreund. Sie helfen, wo Hilfe vonnöten ist. Das Schönste daran: Sie geben mit Freude, aus Mitgefühl und aus tiefster innerer Überzeugung, aus Liebe zu Ihren Mitmenschen.“ Dem konnte auch Bundestagspräsident und Ex-Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble nur Respekt zollen: „Wenn etwas losgeht, sagt man bei uns ,allez hopp‘ – das kann kein Zufall sein. Ich sage ,Chapeau‘ und wünsche weiterhin viel Schaffensfreude.“

Dietmar Hopp wurde mit minutenlangen Standing Ovations und nicht enden wollendem Applaus in der Europa-Park Arena gefeiert. Der Ehrenpreisträger sichtlich gerührt: „Ich bin stolz, dass mein Wirken so gewürdigt wird. Obwohl ich längst das andere Extrem genießen darf, sind mir die Leiden der Nachkriegszeit – unvorstellbare Armut und Hunger – ganz besonders präsent geblieben. Dies hat mich nachhaltig geprägt. Daraus leitet sich mein Antrieb ab. Die frühen Jahre bei SAP haben mich außerdem gelehrt: Mit Teamgeist und Willenskraft kann man nahezu alles erreichen!“

Die nächste Laudatio hatte es musikalisch in sich: Schauspielerin und Sängerin Anna Loos huldigte – mit Gitarren-Begleitung – dem „Aufsteiger des Jahres 2018“, Bosse („Hallo Hometown“, „Augen zu, Musik an“): „Seine Songs berühren die Seele, seine Texte treffen ins Herz, seine Musik ist pure Energie!“ Mit seinem inzwischen siebten Studio-Album „Alles ist jetzt“ hat er sich gerade wieder ganz nach oben in die Charts katapultiert. „Er ist trotzdem geblieben, wie er immer war: Bodenständig. Menschlich. Authentisch. Ein Star ohne Star-Allüren.“

Wie schnell der Spaß im Schwimmbecken zu bitterem Ernst werden kann, schilderte Fußball-Kommentatoren-Legende Marcel Reif: „Immer weniger Kinder können nicht ordentlich schwimmen, weil es an Sportlehrern fehlt, weil öffentliche Bäder aus Geldnot schließen und sich auch immer weniger Eltern dafür engagieren. Viele ertrinken! ,Das dürfen wir nicht zulassen‘, sagt Franziska van Almsick.“ Reif überreichte der mehrfachen Welt- und Europameisterin im Namen der Hörer von Radio Regenbogen den Award in der Kategorie „Charity 2018“. Franziska van Almsick an Mäzen Diemtar Hopp gerichtet: „Dietmar, du bist eine Inspiration für mich und meine Charity.“

Für ihr grandioses Lebenswerk überreichte Unternehmerin Judith Williams („Die Höhle der Löwen“) den Radio Regenbogen Award „Lifetime 2018“ an eine Formation, die seit fast 60 Jahren als „Beat-Band No. 1“ gilt. Mit Hits wie „Shakin' All Over“ oder „Gloryland“ haben The Lords in den 60ern Deutschland aufgerollt. Mit den Rolling Stones gehören Sie weltweit zu den am längsten aktiven Bands. Mit ihrer beeindruckenden Performance von „If You Ain‘t Got Love“ und „Have A Drink On Me“ bis hin zu „Poor Boy“ zeigten sie den 1.600 im Europa-Park Confertainment Center, warum ihr Publikum ihnen seit so vielen Jahren die Treue hält.

Alvaro Soler hat uns mit seinem „La Cintura“ den Sommerhit 2018 beschert. Schauspielerin Sonja Kirchberger in ihrer Laudatio beeindruckt: „In mehr als 30 Ländern der Erde schoss er mit seinen Songs an die Spitze der Charts, Millionen Fans folgen dem Hit-Garanten in den sozialen Medien. Sein Song erobert den Planeten: 140 Millionen Views auf YouTube und Spitzenpositionen in den Charts. Zu seinen Hits tanzt die ganze Welt!“ Dem tat es das Publikum in der Europa-Park Arena gleich, als Alvaro Soler den Saal mit „Sofia“ und vor allem „La Cintura“ mal eben zum Kochen brachte.

Die Preisträgerin des Radio Regenbogen Award in der Kategorie „Comedy 2018“ lag Moderator Thomas Hermanns besonders am Herzen, weshalb er es sich auch nicht nehmen ließ, die Laudatio selbst zu halten: „Sie hat schon so viele Preise bekommen, alleine sechs Mal den Deutschen Comedypreis.“ Eigentlich nicht überraschend: „Carolin Kebekus ist der lustigste Mensch Deutschlands!“ Beweise gefällig? Carolin Kebekus, ganz Feministin, zeigte dem begeisterten Publikum, was „Pussy Terror“ live bedeutet.

„Früher tingelte er mit seiner Gitarre durch die Fußgängerzone, heute füllt er Deutschlands größte Hallen.“ Die Faszination für den „Live-Künstler des Jahres 2018“ war Laudatorin und TV-Star Sonya Kraus deutlich anzusehen: „Allein im Herbst letzten Jahres strömten mehr als 100.000 begeisterte Fans zur bislang umfangreichsten Arena-Tour seiner Karriere. ,Live on stage‘ ist er halt am besten!“ Stimmt – fand das Publikum beim Radio Regenbogen Award und feierte die Hits von Rea Garvey – für Thomas Hermanns übrigens „einer der nettesten und freundlichsten Menschen im deutschen Showgeschäft“ – wie „Kiss Me“ und „Is It Love“ geradezu frenetisch.

Revolverheld stürmten die Charts mit Hits wie „Ich lass für dich das Licht an“, „Lass uns gehen“ und „Halt dich an mir fest“. Gerade stieg „Liebe auf Distanz“ mit Antje Schomaker in die Single-Charts ein, der inzwischen zweite Track aus dem neuen Album „Zimmer mit Blick“. Eine außergewöhnliche Bandkarriere seit mehr als einem Jahrzehnt, die 2018 auf einen neuen Höhepunkt zusteuerte. Revolverheld erhielten nach 2011 bereits zum zweiten Mal einen Radio Regenbogen Award – diesmal als „Band National 2018“. Schauspielerin Natalia Wörner überreicht den den Radio Regenbogen Award: „Die sympathischen Jungs aus Hamburg verbindet eine echte Freundschaft und die gemeinsame Liebe zur Musik. Damit treffen diese Revolverhelden mitten ins Herz!“

„Der letzte Award des Abends geht an die beste Show; eine Show, die seit zehn Jahren rund um den Globus tourt – und schon über eine Million Fans begeistert hat“, erläuterte Thomas Hermanns: „ABBA ist allgegenwärtig. Als Musical, im Kino, im Radio – und vor allem live auf der großen Show-Bühne! ABBAMANIA THE SHOW, die erfolgreichste und aufwendigste Tribute-Show der Welt, zelebriert die größten Hits der schwedischen Pop-Ikonen.“ Und das war es in der Tat: Die Preisträger „Beste Show 2018“ dirigierten eine ausgelassene Feier der größten Hits von ABBA. Das Publikum in der Europa-Park Arena sprang geradezu von den Stühlen, um zu einem Medley aus „Mamma Mia“, „Waterloo“, „Super Trouper“ und „Dancing Queen“ ausgelassen zu tanzen. „Thank You For The Music!“ Was für ein Finale für den Radio Regenbogen Award 2019!

Nach Stationen in Mannheim und Karlsruhe war der 22. Radio Regenbogen Award die inzwischen siebte Ausgabe im Europa-Park Confertainment Center – und abermals eine Star-Gala sondergleichen. Radio Regenbogen Eventleiter Andreas Ksionsek: „Mein herzliches Dankeschön gilt allen Beteiligten, insbesondere den Preisträgern und Laudatoren: Sie machen den Radio Regenbogen Award aus; ihnen ist es zu verdanken, dass die Verleihung zu einer festen Größe im Showgeschäft geworden ist. Wir haben damit in der privaten Radiolandschaft etwas Einmaliges geschaffen.“ Der 23. Radio Regenbogen Award findet am 03. April 2020 im Europa-Park Confertainment Center statt.

Der Radio Regenbogen Award 2019 wurde am 12. April 2019 in der Europa-Park Arena verliehen. Preisträger: Dietmar Hopp, Franziska van Almsick, Johannes B. Kerner, Carolin Kebekus, Rea Garvey, Revolverheld, Bosse, Namika, Lost Frequencies, Alvaro Soler, The Night Game, The Lords, ABBAMANIA THE SHOW und Fatuma Musa Afrah. Laudatoren: Günther H. Oettinger, Christian Wulff, Judith Williams, Ruth Moschner, Marcel Reif, Jörg Wontorra, Sonja Kirchberger, Anna Loos, Suzanne von Borsody, Natalia Wörner, Sven Plöger und Sonya Kraus. Thomas Hermanns moderierte. Die Veranstaltung war ausverkauft.

Bilder


QR-Code Das könnte Sie aus Rust auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Schon gelesen?" anzeigen.

Info von RegioTrends+
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg





















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald