GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Schon gelesen? » Textmeldung

Ortenaukreis - Rust

2. Jun 2019 - 20:15 Uhr „Immer wieder sonntags“ (02.06.2019) - Im Publikum: Fans von Nik P. („Geboren um dich zu lieben“).
weitere Bilder hier
Vergrößern?
Auf Foto klicken.

Kurioser Weltrekord bei der dritten Livesendung von „Immer wieder sonntags 2019“! - Premiere für Marina Marx, die auch beim Festival "I EM MUSIC" bald in Emmendigen zu sehen sein wird

Die Musiklegende Graham Bonney („Du bist viel zu schön...“, "Wähle 3-3-3") feierte mit einem Millionen-Publikum live seinen 76. Geburtstag! Als Überraschung flogen gleichzeitig viele Luftballons in den Himmel über Rust. Auch eine Geburtstagstorte durfte nicht fehlen. Natürlich ließ Graham Bonney es sich nicht nehmen, zwei Hits seiner Karriere in einem Medley zu präsentieren. Schade nur, das sein größter Hit "Super Girl" nicht zu hören war! Zum Schmunzeln: Auf die Frage, wie er seinen Geburtstag an diesem Tag noch weiter feiern würde, antwortete der fast fließend deutsch sprechende Superstar, dass er am Abend "die Hasen raus lassen wird" - dabei hatte er nur das Tier verwechselt. Die Sau als "Kosename" des Schweins war ihm gerade nicht geläufig!

Auch in der dritten Sendung von „Immer wieder sonntags 2019“ holte sich Jan Schrödel („Dieser Sommer wird der Hit“) den Tagessieg in der beliebten Sommerhitparade. Mit 68 Prozent der Zuschauer-Anrufe konnte sich Schrödel gegen seinen Herausforderer Tom Fox („Madl spürst es“) durchsetzen.

In der Rubrik: „Verrückte Rekorde“ erreichte Patrick Doetsch mit einer außergewöhnlichen Idee einen neuen Weltrekord. In einer Minute schaffte es Doetsch, zehn Äpfel mit Hilfe eines Akkuschraubers zu schälen. Da diese Idee vor ihm kein anderer hatte, ist er zugleich der erste Weltrekordhalter! Olaf Kuchenbecker vom Deutschen Rekordinstitut freute sich noch in der Sendung, die Urkunde überreichen zu können (unser Bild).

Erstmals in dieser Staffel zu sehen waren "Frau Wäber" und "Opa Stefan", die von ihrem besuchten "Vogel-Seminar" erzählten und wieder einmal die Lachmuskeln des Publikums strapazierten.

Der Stargast Nik P. sorgte am Anfang („Spuren von Leben“) sowie zum Ende der zweistündigen Sendung nochmals für beste Stimmung mit seinem Hit „Geboren um dich zu lieben“.

Mit ihrer Debut-Single "One Night Stand" sorgte Schlagersternchen Marina Marx für einen gelungenen ersten Auftritt. Ein kleiner Vorgeschmack auch auf ihren Auftritt im Vorprogramm der Gruppe "Feuerherz" beim diesjährigen Festval "I EM MUSIC" in Emmendingen.

Für gute Laune sorgte trotz der tropischen Temperaturen in der Arena insgesamt ein großes Staraufgebot, darunter auch der geborene Stimmungsmacher Marc Pircher („Hörst Du mein Herz“) sowie zahlreiche namhafte Künstler der Musikbranche, wie beispielsweise d`Artagnan („Chanson de Roland“). Alle Künstler finden Sie in unserer Bildergalerie!

Bilder


QR-Code Das könnte Sie aus Rust auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Schon gelesen?" anzeigen.

Info von RegioTrends+
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald