GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Schon gelesen? » Textmeldung

Stadtkreis Freiburg - Freiburg

11. Jul 2019 - 12:07 Uhr
weitere Bilder hier
Vergrößern?
Auf Foto klicken.

Freiburg: EU-Projekt "See Me In" - Stärkung von Chancengleichheit von Unternehmern mit Migrationshintergrund soll interkulturellen und sozialen Zusammenhalt fördern

UnternehmerInnen mit Migrationshintergrund haben einen anderen,
differenzierten Blick auf das Geschäftsleben in Freiburg, der Region und
in Deutschland allgemein. Diese besondere Perspektive mit ihren Vor- und Nachteilen steht im Zentrum des Projekts SEE ME IN, das vor allem
Freiburger GastronomInnen, ModegestalterInnen und HandwerkerInnen mit Wurzeln außerhalb Europas im Blick hat. Durch die Stärkung von
Chancengleichheit soll der interkulturelle und soziale Zusammenhalt
gefördert werden.

Von April 2019 bis März 2022 wird die Freiburger Agentur für
Nachhaltigkeit aiforia ein spezielles Coachingprogramm zu ausgewählten
Themen entwickeln, die sich am Bedarf der Zielgruppe orientieren und mit bestehenden Institutionen und deren Angeboten abgestimmt werden.

Besonderer Schwerpunkt der Coachings ist die nachhaltige
Unternehmensführung. Das Projekt fördert zudem den B2B- Austausch unter Freiburger UnternehmerInnen, ermöglicht die Teilnahme an europäischen Fachmessen und Workshops, unterstützt Marketingaktionen und organisiert lokale Events und Betriebsbesichtigungen.

Das Projekt aus dem europäischen Interreg-Programm für Mitteleuropa wird ko-finanziert mit Mitteln der Europäischen Union. Zu den insgesamt neun Kooperationspartnern aus Italien, Slowenien, Kroatien und Ungarn zählen unter anderem die Uni Mailand, die Stadt Mailand, die
Sozialwissenschaftliche Fakultät der Uni Nova Gorica, eine
Unternehmensberatung der ACT Gruppe sowie die Handelskammer Budapest.

Den Auftakt des Projektes macht eine Umfrage mit persönlichen Interviews, um die individuellen Bedürfnisse und Interessen
herauszuarbeiten. UnternehmerInnen aus der Zielgruppe sind herzlich dazu eingeladen, sich an der Umfrage zu beteiligen und sich dadurch eine individuelle Unterstützung zu sichern. Anmeldungen über Andrea Philipp und Myriam Winter, den Ansprechpartnerinnen bei aiforia (telefonisch: 0761-45877830 oder per Mail: info@aiforia.eu).

In einem ersten Workshop Ende September 2019 werden die Ergebnisse der Umfrage in Freiburg vorgestellt, gerahmt von Vorträgen zur
Unternehmenswelt in Freiburg und Möglichkeiten zum Networking. Weitere Informationen zum Projekt unter https://www.aiforia.eu/de/projekte/.

***
Die Agentur aiforia in Freiburg arbeitet seit 2009 im Bereich
nachhaltiger Entwicklung, konzeptioniert und realisiert lokale, nationale und internationale Kooperationsprojekte zu verschiedenen Themen und Aspekten der Nachhaltigkeit. Im Vorlauf zum aktuellen Projekt SEE ME IN hat das vierköpfige Team von aiforia weitere Projekte mit MigrantInnen und Geflüchteten durchgeführt, die die Integration in den
Arbeitsmarkt und ökologisches Bewusstsein im Fokus hatten. In Freiburg
ist aiforia zudem aktiv als offizieller Partner des „Green City“ Büro der Stadt Freiburg, und bietet Stadtführungen, Seminare und weitere
Bildungsangebote.

(Medieninfo: aiforia GmbH, Freiburg, 11.07.2019)

Bilder


QR-Code Das könnte Sie aus Freiburg auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Schon gelesen?" anzeigen.

Info von Medieninfo (01)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg
























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald