GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Schon gelesen? » Textmeldung

Kreis Emmendingen - Emmendingen

7. Oct 2019 - 23:53 Uhr 22. Anlageforum der Volksbank Breisgau Nord mischt aktuelle Informationen mit Anlagetipps und bester Unterhaltung - Von links: Volksbank-Vorstand Markus Singler, Vorstandssprecher Karl-Heinz Dreher, Portfoliomanager Norbert Faller, Kabarettist Django Asül, Volksbank-Vorstände Fritz Schultis und Patrick Heil.
weitere Bilder hier
Vergrößern?
Auf Foto klicken.

Infotainment vom Feinsten - 22. Anlageforum der Volksbank Breisgau Nord mischt aktuelle Informationen mit Anlagetipps und bester Unterhaltung - Viel Beifall für Portfoliomanager Norbert Faller und Kabarettist Django Asül

Das 22. Anlageforum der Volksbank Breisgau Nord fand heute Abend in der Fritz-Boehle-Halle in Emmendingen statt, da der traditionelle Veranstaltungsort, die Waldkircher Stadthalle derzeit saniert wird und deshalb nicht zur Verfügung stand.
Rund 800 Volksbankkunden folgten der Einladung ihres Bankinstituts, um neben aktuellen Anlageinformationen auch eine Keynote von Portfoliomanager Norbert Faller zur cleveren Geldanlage im Zeitalter der Digitalisierung zu hören und den Kabarettisten Django Asül mit seinen Gedanken zum Jahr 2019 zu genießen.

Volksbank-Vorstand Fritz Schultis begrüßte die Gäste in der voll besetzten Halle und informierte über die weiterhin anhaltende Niedrigzinsphase und die damit verbundenen, weiter fallenden Anlagerenditen. Als Lösung schlug Schultis eine Strukturierung des Vermögens vor, um dem drohenden Kaufkraftverlust entgegenzutreten. Um Werte anzusparen empfahl Schultis eine Aktienfondsanlage und zeigte die Entwicklung einer solchen Anlage in der Vergangenheit auf. Die Anlage ergab trotz fallender Aktienkurse eine Rendite von jährlich über sieben Prozent. Alternativ informierte Schultis über die Möglichkeit der Investition in Goldwerte.
Stolz gab der Bankvorstand bekannt, dass die Volksbank Breisgau Nord zum dritten Mal in Folge zur besten Bank in Emmendingen gekürt wurde und dass man sich außerdem erstmals unter den Top 100 der deutschen Banken platzieren konnte.

Norbert Faller, Portfoliomanager des Volksbankpartners Union Invest sprach im Anschluss über die Vorteile von Aktienanlagen und blickte auf die derzeitige Situation im Welthandel.
Der Finanzfachmann erläuterte die derzeit wirkenden wirtschaftlichen Zusammenhänge bevor er darüber sprach, welche Aktien von Unternehmen im digitalen Bereich interessante Renditen erhoffen lassen.
So zeigte Faller auf, dass Unternehmen wie Netflix oder Facebook genauso interessante Investitionen werden, wie Hersteller von Chirurgierobotern. Ein besonderes Augenmerk richtete Faller auf den Sportartikelhersteller Adidas, der mit digitalen Fertigungsmethoden neue Käuferschichten erschließe.
Zum Ende seiner Ausführungen räumte Faller mit Einwänden gegen Aktienanlagen auf und wies nach, dass Aktienanlagen trotz Wirtschaftskrisen in den letzten Jahren stets rentabel waren.

Unterhaltsam und teilweise bissig ging Kabarettist Django Asül der Frage „Das Jahr 2019 - hat der Wahnsinn Methode?“ auf den Grund. Ob mit kritischen Anmerkungen zur Amerikareise von Umweltaktivistin Greta Thunberg (müssen vier Menschen mit dem Flugzeug reisen um ein Mädchen auf dem Wasser nach Amerika zu bringen?) oder der ewigen Baustelle BER (eine Mischung aus Weltwunder und Weltkulturerbe), bis zum größten CO2-Einsparer Thomas Cook griff der Kabarettist mit türkischen Wurzeln viele aktuelle Themen auf. Er befasste sich mit Politgrößen wie Kevin Kühnert (der ewige Student), Andrea Nahles (hat jetzt ein Jobangebot einer Kita der Hells Angels), bis zu Annegret Kramp-Karrenbauer (wird von der CDU jetzt von AKK in AKW umbenannt und ist damit jederzeit abschaltbar).
Der gelernte Bankkaufmann nahm die CSU-Pleite bei der PKW-Maut aufs Korn (wenn der Scheuer so weitermacht, wird er der nächste Präsident der EU-Kommission) und stellte bei der derzeitigen Flüchtlingspolitik von Innenminister Horst Seehofer fest: „Früher nannte man das Halma.“
Auch zum neuen Phänomen E-Roller hatte der Kabarettist seine Meinung: „Seit es die E-Roller in den Städten gibt, gibt es weniger Rentner.“

Nach dem lang anhaltenden Applaus für den scharfzüngigen Vortrag des Niederbayers beendete Vorstandssprecher Karl-Heinz Dreher den offiziellen Teil der Veranstaltung. Dreher bedankte sich bei Norbert Faller und Django Asül für die gelungenen Vorträge und kündigte zum Mitglieder- und Kundenforum 2020 am 30. Juni 2020 als Redner den ehemaligen Bundesumweltminister Prof. Dr. Klaus Töpfer an.

Bilder


QR-Code Das könnte Sie aus Emmendingen auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Schon gelesen?" anzeigen.

Info von EM-extra - RT-Lokalteam Emmendingen
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei RegioTrends! Oben auf den roten Namen hinter „Info von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.



P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg
























Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald