GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Schon gelesen? » Textmeldung

Gesamte Regio - Gesamte Regio

29. Jul 2020 - 13:27 Uhr Arbeitsagentur setzt auf Nachwuchskräfte aus dem Behindertensport.
Von links: Michael Dick (Geschäftsführer Interner Service der Agentur für Arbeit Karlsruhe-Rastatt und zuständig für die Arbeitsagenturen Karlsruhe-Rastatt und Nagold-Pforzheim), Michael Eisele (Geschäftsführer des BBS), Holger Kimmig (stellvertretender Geschäftsführer und Beauftragter für Leistungssport beim BBS), Marion Marquetant (Leiterin des Bereichs Qualifizierung im Internen Service der Agentur für Arbeit Mannheim und zuständig für die Arbeitsagenturen Mannheim, Heidelberg, Heilbronn und Schwäbisch-Hall-Tauberbischofsheim) und Friedrich Kokemüller (Geschäftsführer Interner Service der Agentur für Arbeit Freiburg und zuständig für die Arbeitsagenturen Freiburg, Offenburg, Lörrach und Rottweil-Villingen-Schwenningen).

Foto: Agentur für Arbeit Freiburg
Vergrößern?
Auf Foto klicken.

Arbeitsagentur setzt auf Nachwuchskräfte aus dem Behindertensport - Badischer Behinderten- und Rehabilitationssportverband und Arbeitsagenturen in Baden gehen ab sofort gemeinsame Wege

Der Badische Behinderten- und Rehabilitationssportverband e. V. (BBS) und die Arbeitsagenturen in Baden gehen ab sofort gemeinsame Wege. Heute Mittag unterzeichneten der Geschäftsführer des BBS, Michael Eisele, und die Geschäftsführer der Verbundstandorte der Internen Services der Arbeitsagenturen Freiburg, Karlsruhe-Rastatt und Mannheim eine Kooperation zur Vereinbarkeit von Sport und beruflicher Karriere außerhalb des Sports.

Zum Nutzen der jugendlichen und erwachsenen Sportlerinnen und Sportlern mit Behinderung setzen sich zukünftig der BBS und die Agenturen für Arbeit von Lörrach bis Mannheim gemeinsam für die Vereinbarkeit des Behindertensports mit einer beruflichen Ausbildung, einem Studium oder einer beruflichen Karriere bei der Bundesagentur für Arbeit ein.

„Ziel der Kooperation ist es, durch gemeinsame berufsorientierende Aktivitäten Menschen mit einer Behinderung für eine Ausbildung, ein Studium oder eine berufliche Karriere bei der Bundesagentur für Arbeit zu gewinnen“, sagt Friedrich Kokemüller, Geschäftsführer des Internen Service der Agenturen für Arbeit Freiburg, Lörrach, Offenburg und Rottweil – Villingen-Schwenningen. Seine Pendants Michael Dick vom Internen Service in Karlsruhe-Rastatt und Gerald Köhler vom Internen Service in Mannheim erklären den Nutzen der Kooperation für den BBS: „Die Agenturen für Arbeit bieten dem BBS direkte Kontaktmöglichkeiten für seine Mitglieder an, die Fragen zu Arbeit, Ausbildung und Beruf haben. So profitieren alle Beteiligten von dieser Kooperation.“

Wie wichtig diese Karriereoption für die Sportler im BBS sind verdeutlicht auch Michael Eisele: „Nur die wenigsten Sportler können es sich leisten, sich nur auf den Sport zu konzentrieren. Eine Karriere im öffentlichen Dienst ist da eine sehr gute Option.“

Im Zuge der Kooperation werden die Agenturen für Arbeit zukünftig in Abstimmung mit dem BBS bei den Sportlerinnen und Sportlern mit Behinderung Informationsveranstaltungen zu Ausbildung, Studium und Karriere durchführen und für Fragen rund um die Dienstleistungen der Bundesagentur für Arbeit zur Verfügung stehen. Der BBS wird die Sportlerinnen und Sportler mit Behinderung über die Angebote der Bundesagentur für Arbeit informieren.

Der BBS hat sich seit seiner Gründung im Jahr 1950 bis heute mit seinen über 40.000 Mitgliedern in aktuell 363 Vereinen zu einem der größten Behindertensport-verbände in Deutschland entwickelt. Mit seinem breit gefächerten Angebot leistet er einen unverzichtbaren Beitrag zum Gemeinwohl in unserer Gesellschaft.

(Presseinfo: Agentur für Arbeit Freiburg, 29.07.2020)

Weitere Beiträge von Medienservice (01)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code Das könnte Sie aus Gesamte Regio auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Schon gelesen?" anzeigen.


P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg













Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald