GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Schon gelesen? » Textmeldung

Stadtkreis Freiburg - Freiburg

14. Sep 2020 - 16:07 Uhr Fridays for Future-Bewegung tauchte wieder auf.
weitere Bilder hier
Vergrößern?
Auf Foto klicken.

Fridays for Future-Bewegung tauchte wieder auf - Klimabewegung der Jugend kündigt in Freiburg mit eindrucksvoller Wasseraktion neue Aktionswelle an - Auftakt am 25. September an der Messe

Corona hatte in den letzten Monaten auch die „Fridays-for-Future“-Bewegung fest im Griff. Versammlungsbeschränkungen, Schulprüfungen und zuletzt die Sommerferien ließen es stiller werden um die Klimaaktionen der Schüler und Jugendlichen. Mit einer eindrucksvollen Wasseraktion tauchten die jungen Klimaaktivisten heute Mittag symbolisch aus dem Dietenbachsee wieder auf und demonstrierten damit ihre Präsenz im Kampf gegen die Klimakatastrophe.

„Die Klimakrise ist unbarmherzig, menschen-gemacht und brutal! Die Klimakrise zerstört Lebensgrundlagen und tötet. Heute, morgen und zukünftige Generationen!“, skandierte Aktivistin Sarah-Lea Kuner, die trotz Corona ihr Abitur bestanden hat.
Man würde gerne etwas Neues berichten über den Kampf gegen die Klimakrise, aber Politik, Wirtschaft und die Gesellschaft der Erwachsenen führen per Autopilot in die Klimakatastrophe, so die Aktivisten der Freiburger Gruppe von Fridays for Future.
So seien die Reaktionen der Stadt auf die im Mai 2019 übergebenen Forderungen weitgehend symbolisch und konsequenzlos.

„Weil ihr nicht handelt, müssen wir auf die Straße. Auch wenn uns das Wasser bis zum Hals steht, tauchen wir wieder auf!“, so Felix Quartier, der nach Bestehen des Abiturs erst einmal als Aktivist tätig sein will.

Deshalb soll am 25. September eine neue Aktionswelle starten. Den Auftakt macht eine Großdemonstration auf dem Gelände der Messe Freiburg. Unter Einhaltung der Hygienerichtlinien sollen 5.000 bis 8.000 Demonstranten aktiviert werden, um den Forderungen Nachdruck zu verleihen.
Die 2019 aufgestellten Forderungen sollen überarbeitet und im Herbst an den Rat der Stadt übergeben werden. „Wir werden bunt und laut präsent sein und klar machen, dass es so nicht weitergehen kann“, erklärte die Studentin der Umwelt- und Naturwissenschaften, Clara Sommer.
Unterstützt werden die jungen Freiburger vom Klimaaktionsbündnis Freiburg, einem Verein, dessen einziger Zweck die Förderung der Fridays for Future Initiative ist.

Am 25. September wollen die jungen Menschen "klare Klimakante" zeigen. Ab 10 Uhr treffen sich die Demonstranten an der Messe Freiburg. Dabei wird auf den Infektionsschutz hingewiesen. Die Bewegung Fridays for Future sieht die Corona-Pandemie als ernstzunehmende Krise und ruft dazu auf, die Krise auch wie eine solche zu behandeln.
Deshalb wird ein Abstandsgebot von 1,5 Meter ebenso eingehalten wie die Maskenpflicht während der gesamten Veranstaltung. Auf dem gesamten Gelände stehen Desinfektionsmittel zur Verfügung und auf ein Catering wird aus Hygienegründen verzichtet.
„Wir werden verhältnismäßig viele Ordner einsetzen, die auf eine Einhaltung der Regeln achten werden“, so Sarah-Lea Kuner.

Bei der Demonstration werden verschiedene Bands auftreten, die jedoch zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht benannt werden. Die Initiative „Black Lives Matter“ wird ebenso zu Wort kommen wie ein Vertreter der Landwirte und natürlich eigene Redner.

Zur Anreise der Demonstranten werden Fahrradkorsos organisiert. Auf dem Platz werden die Demonstranten in unterschiedlichen Blöcken getrennt, um das Ansteckungsrisiko weiter zu reduzieren.

Weitere Beiträge von RegioTrends-Lokalteam (08)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.

Bilder


QR-Code Das könnte Sie aus Freiburg auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Schon gelesen?" anzeigen.


P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg


















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald