GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Schon gelesen? » Textmeldung

Stadtkreis Freiburg - Freiburg

16. Oct 2020 - 11:57 Uhr Medizinphysiker Dimos Baltas wird Präsident der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Physik.

Foto: Universitätsklinikum Freiburg - Privat
Vergrößern?
Auf Foto klicken.

Medizinphysiker aus Freiburg wird Präsident der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Physik - Dimos Baltas zu Präsidenten der größten wissenschaftlichen Fachgesellschaft für Medizinische Physik im europäischen Raum gewählt

Prof. Dr. Dimos Baltas, Leiter der Abteilung für Medizinische Physik der Klinik für Strahlenheilkunde des Universitätsklinikums Freiburg, wurde am 15. September 2020 für den Zeitraum 2021 bis 2022 zum Präsidenten der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Physik e. V. (DGMP) gewählt. Gleichzeitig wird er damit als Vorstandsmitglied von 2021 bis 2024 bestätigt. Die Wahl des neuen Vorstands der DGMP fand im Rahmen der diesjährigen Mitgliederversammlung statt, die Corona-bedingt als digitales Webinar ausgerichtet wurde. Der klinische Schwerpunkt von Baltas ist die Entwicklung und Etablierung neuer physikalisch-technischer Methoden in der Radioonkologie. Die von ihm geleitete Abteilung befasst sich unter anderem mit der Analyse, Verbesserung und Entwicklung neuer strahlentherapeutischer Verfahren. Dabei stehen Bildgebung und -verarbeitung sowie die Bestrahlungsplanung und Messtechnik bis hin zur radiobiologischen Einschätzung der Dosiswirkung im Mittelpunkt.

Die Medizinische Physik beschäftigt sich mit der Anwendung physikalischer Methoden in Medizin und Biologie. Durch die interdisziplinäre Ausrichtung stellt sie ein wichtiges Bindeglied in der Gesundheitsfürsorge sowie in der Forschung und Entwicklung dar.

Die Deutsche Gesellschaft für Medizinische Physik e.V. wurde 1969 in Stuttgart gegründet. Heute ist sie mit über 1.700 Mitgliedern aus Forschung, Entwicklung und klinischer Praxis die größte wissenschaftliche Fachgesellschaft für Medizinische Physik im europäischen Raum. Der gemeinnützige Verein agiert insbesondere als Kristallisationspunkt, um die Erforschung, Entwicklung und Anwendung physikalischer und technischer Methoden in der Medizin und den verwandten Gebieten zu initiieren und zu gestalten.

(Presseinfo: Universitätsklinikum Freiburg, 16.10.2020)

Weitere Beiträge von Medienservice (01)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.


QR-Code Das könnte Sie aus Freiburg auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Schon gelesen?" anzeigen.


P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg






















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald