GRATIS! Internet-Tageszeitung für alle, die in der Regio „etwas zu sagen haben“! Einfach „Hier schreiben Sie!“ benutzen! Mehr…

RegioTrends

Titelseite » Schon gelesen? » Textmeldung

Ortenaukreis - Offenburg

13. Jan 2021 - 13:01 Uhr Verein der Freunde und Förderer beschleunigt Innovationsfähigkeit der Hochschule Offenburg.
Wo gehobelt wird, da fallen Späne: Ulrich Hochberg, der VdF-Vorsitzende Helmut Schareck, Rektor Winfried Lieber und Doktorand Maximilian Gießler nahmen das neue Fünf-Achs-Bearbeitungszentrum gleich in Betrieb.

Foto: Hochschule Offenburg
weitere Bilder hier
Vergrößern?
Auf Foto klicken.

Verein der Freunde und Förderer beschleunigt Innovationsfähigkeit der Hochschule Offenburg - Kleines Fünf-Achs-Bearbeitungszentrum wurde schnell und unbürokratisch gespendet

Einmal mehr hat der Verein der Freunde und Förderer (VdF) die Innovationsfähigkeit der Hochschule Offenburg schnell und unbürokratisch gefördert: Er spendete ein kleines Fünf-Achs-Bearbeitungszentrum.

„Wir suchen den Kontakt zu den Studierenden, indem wir in die einzelnen Forschungscluster gehen und diese bei konkreten Problemen unterstützen“, erklärte der VdF-Vorsitzende Helmut Schareck bei der Übergabe des rund 5000 Euro teuren Präzisionswerkzeugs. Dieses wurde dringend für die Aufgabenstellung im Rahmen einiger Masterarbeiten gebraucht.

„Wir wollen ein Zykloidgetriebe mit integriertem Motor entwickeln“, erklärt Prof. Dr. Ulrich Hochberg. Dieses solle beispielsweise in der Hüfte des humanoiden Roboters Sweaty zum Einsatz kommen. Den bisherigen prototypischen Funktionsmustern aus Kunststoff habe allerdings die Präzision gefehlt, sie hätten im Betrieb geruckelt. „Um präzisere Funktionsmuster aus Metall herzustellen, brauchten wir aber ein kleines Fünf-Achs-Bearbeitungszentrum und das möglichst schnell, da eine Masterarbeit in der Regel nur drei Monate dauert“, so Ulrich Hochberg weiter. Von der Anfrage an den VdF bis zur Übergabe der Maschine, die künftig außerdem Turbinenschrauben und andere komplizierte Geometrien auch für das Team Schluckspecht von Prof. Claus Fleig fräsen soll, dauerte es am Ende nur gut einen Monat. Und der VdF vermittelte außerdem den Kontakt zur Firma Kratzer, einem Dienstleister und Hersteller hochkomplexer Präzisionsbauteile für die Industrie, in Offenburg. Kratzer wird das entwickelte Zykloidgetriebe mit integriertem Motor später fertigen.

„Vielen Dank und Anerkennung für die schnelle und unkomplizierte Unterstützung bei der Beschaffung. Ohne diese würde die Innovationsgeschwindigkeit der Professoren Hochberg und Fleig und der Studierenden ausgebremst“, bedankte sich Rektor Prof. Dr. Winfried Lieber beim Verein der Freunde und Förderer für die Hilfe.

(Presseinfo: Hochschule Offenburg, 13.01.2021)

Weitere Beiträge von Medienservice (01)
Jeder Verfasser einer Meldung (Firma, Verein, Person...) hat zusätzlich noch SEINE eigene "Extrazeitung" bei REGIOTRENDS! Oben auf den roten Namen hinter „Weitere Beiträge von“ klicken. Schon sehen Sie ALLE seine abrufbaren Meldungen in unserer brandaktuellen Internet-Zeitung.

Bilder


QR-Code Das könnte Sie aus Offenburg auch noch interessieren!

> Weitere Meldungen aus der Rubrik "Schon gelesen?" anzeigen.


P.S.: NEU! Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von RegioTrends!

Twitter Facebook studiVZ MySpace Google Bookmarks Linkarena deli.cio.us Digg Folkd Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo Yigg















Schwarzwald, Lokalzeitung, Wochenzeitung EMMENDINGER TOR, WZO, Wochenzeitungen am Oberrhein, Der Sonntag, Markgräfler Bürgerblatt, Primo Verlag, Freiburger Wochenbericht, Kurier, Freiburger Stadtkurier, Zeitung am Samstag, Zypresse, Kaiserstuhl, Breisgau,RegioTrends, RegioZeitung, Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Endingen, Kenzingen, Herbolzheim, Breisach, Lahr, Offenburg, Müllheim, Bad Krozingen, Staufen, Weil, Lörrach, Denzlingen, Feldberg, Kaiserstuhl, Breisgau, Ortenau, Markgraeflerland, Schwarzwald